Yooka-Laylee – im Test (PS4 / Xbox One)

0
1166
Zurück
Nächste

Meinung

Sascha Göddenhoff meint: Ich habe Banjo-Kazooie gespielt und fand es super, doch das ist knapp 20 Jahre her. Yooka-Laylee stört sich nicht daran, sondern setzt in jeder Hinsicht voll auf die alte Schule. Diese konsequente Ausrichtung ist Fluch und Segen zugleich: Ich freue mich darüber, abseits von Nintendo-Konsolen ein neues Hüpfspiel zocken zu können. Auch die vielen Gags und Anspielungen auf die 1990er finde ich prima, allen voran Dino Rextro. Doch inhaltlich wie grafisch passiert eben nichts, was ich nicht schon vor zwei Dekaden gespielt hätte – und damit entsprechend altbacken wirkt. Dazu kommt eine nicht ganz saubere Steuerung samt teils unruhiger Kamera. Für Spieler, die so etwas wollen, ist Yooka-Laylee gemacht. Statt USK-Siegel wäre aber vielleicht ein Ü30-Logo passender…

Zurück
Nächste