Zurück
Nächste

In der Welt der Videospiele

Besonders lange kann sich Segas Dreamcast bekanntlich nicht am Markt halten, aber im Sommer vor 20 Jahren sieht die Lage zumindest einigermaßen rosig aus: Denn neue Spiele erscheinen damals noch reichlich für das schmucke Gerät – allerdings fällt bereits auf, dass es sich dabei mehrheitlich um Exoten- oder Nischen-Titel denn Kassenschlager handelt. So debütiert Weltraumreporterin Ulala mit ihrem Space Channel 5 in den USA: Der unter der Leitung von Tetsuya ”Rez” Mizuguchi entstandene Geschicklichkeitstest brilliert mit stilsicherer Optik und mitreißendem Swing-Soundtrack, ist aber ein sehr kurzes Vergnügen und kein Fall für die breite Masse. Genauso ergeht es Cyber Troopers Virtual On: Oratorio Tangram – die schnellen und für Uneingeweihte hektischen Mech-Kampfduelle haben eine zwar treue, aber eben auch nur kleine Fangemeinde. Für Rennspieler gehen zuerst in ihrem Heimatland Japan Autobahnraser in der Tokyo ­Highway Challenge 2 an den Start und geprügelt wird mit einer doppelten Capcom-Dosis: Marvel vs. Capcom 2 erscheint in den USA, in Fernost stehen wiederum mit Street Fighter III: 3rd Strike die letzten Sprite-Schlachten aus der ”Stammreihe” an.

Auch auf anderen Geräten wird fleißig gezockt: Superstar Lara Croft gibt sich erstmals auf dem Game Boy Color mit einem pixeligen Tomb Raider die Ehre und auch in 2D eine durchaus respektable Figur ab. PlayStation-Spieler freuen sich über eine doppelte Ladung Rollenspiel: Sony will Squares Final Fantasy VII nicht kampflos das Feld überlassen und holt sein hauseigenes Epos The Legend of Dragoon in den Westen – das sieht nicht schlecht aus und spielt sich gut, bleibt aber gegen den großen Rivalen letztlich chancenlos. In Japan erscheint von Atlus Persona 2: Eternal Punishment, das es später auch in die USA, aber nicht nach Europa schafft: Es setzt noch nicht auf das ab Teil 3 so erfolgreiche Konzept aus Dungeon-Erkundung und Highschool-Leben, wartet aber mit einer reifen Story und interessanten Konzepten auf.

Und auf dem PC debütieren drei Spiele, die heute als Klassiker gelten und nur teilweise auch auf den Konsolen landen: Diablo II wird im Gegensatz zu Teil 1 und 3 nie umgesetzt, Warren Spectors Deus Ex erscheint knapp zwei Jahre später für die PS2 und Icewind Dale gibt es sogar erst seit 2019 für die aktuellen Geräte.

Zurück
Nächste
neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Immer wieder witzig, die alten Cover zu sehen, vor 21 Jahren waren die aber schon teilweise ziemlich zugemüllt.

Was die Spiele aus dem Monat angeht, der PC hat sich damals echt gelohnt, Diablo 2, ICewind Dale… Vagrant Story war wirklich ein interessanter Titel für die PS1. Ivalice als Spielwelt/-univserum fand ich auch ziemlich gelungen. Ist aber ja leider komplett in der Versenkung verschwunden.