M! im Gespräch mit Yusuke Hashimoto

0
143

Die Hexe gibt sich auf Wii U die Ehre und ihr gegenwärtiger Begleiter steht uns Rede und Antwort: Das Exklusiv-Interview mit Yusuke Hashimoto von Platinum Games, dem Director von Bayonetta 2 – nur auf MANIAC.de zu finden!

M! Games: Bayonetta hat einen neuen Haarschnitt – wie kam es dazu?

Yusuke Hashimoto: Ich habe mich mit Herrn Kamiya, dem Director des ersten Spiels, über ihre Frisur beratschlagt. Wenn man das Artwork auf dem Cover von Bayonetta 2 betrachtet, sieht man, dass sie lächelt und dem Betrachter diesmal nicht den Rücken zudreht. Sie hat sich im Gegensatz zu Teil eins verändert: sie hat ihre Erinnerungen zurückgewonnen und ist wieder sie selbst geworden – das floss in den Denkprozess mit ein, als wir über ihr neues Design nachdachten. Außerdem denken wir, dass Bayonetta ihren Stil ständig weiterentwickelt – deshalb haben wir für das zweite Spiel einige Dinge geändert: zum Beispiel ihre Frisur, ihre Kleidung, ihr Make-up und ihre Ohrringe.

*

M! Games: Im ersten Bayonetta gab es zahllose absurd-übertriebene Actionmomente. Habt Ihr Euch nicht anfangs gedacht: “Noch größer geht es nicht – das können wir gar nicht überbieten.” Und: Habt Ihr es am Ende doch geschafft?

Yusuke Hashimoto: Ich hatte immer im Hinterkopf, dass ich einen Nachfolger erschaffen wollte, der nicht wie das erste Spiel ist. Weil das Spiel noch nicht erschienen ist (Anm. d. Red.: Das Interview wurde Mitte September geführt), kann ich nicht sagen, ob ich dieses Ziel erreicht habe – aber ich habe als Director von Bayonetta 2 alles dafür getan.

*

M! Games: In Bayonetta 2 gibt es eine Szene, in der Bayonetta in einer Mech-Rüstung steckt. Ist das eine Hommage an die japanische Mecha-Kultur oder gab es dafür eine andere Inspirationsquelle?

Yusuke Hashimoto: Ich muss zugeben, dass ich eine Schwäche für das Motiv einer Frau auf einem Motorrad habe – und weil dieses Motiv im ersten Spiel enthalten war, sagte ich mir: Das muss wieder drin sein (lacht). Aber dann dachte ich: Warum das Ganze auf Motorräder beschränken – ich wette, dass Bayonetta auch in einem riesigen magischen Roboter gut aussehen würde; außerdem passte das auch gut zum generellen Over-the-Top-Gefühl der Serie.

ZombAid82
I, MANIAC
n00b
ZombAid82

Ich hoffe immer noch, dass BigN Platinum Games aufkauft. Das wären die perfekten 2nd-Party-entwickler für Nintendo.Gameplay, Gameplay und das ganze nochmal :-)Und dann das nächste Metroid von denen…… A man can dream, a man can dream……..

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Naja, einen Megaseller hab ich zwar nicht erwartet, aber dass Hr. Hashimoteo bezüglich Teil 3 schon mal vorauszuschickt: “”wenn die Fans bla bla bla dann Teil 3 und so..””… klingt in meinen Ohren sehr zynisch in anbetracht der “”ganz großen Wellen”” die Teil 2 bei der Ankündigung “”WiiU only”” geschlagen hat…denn soviele Fans scheint es doch nicht zu geben…oder besser ausgedrückt:Die meisten sind sich warscheinlich zu fein eine U dafür zu kaufen, glaub, das trifft es ehr.Egal, mich würde es freuen wenn Platinum die Hexe nicht abgeschrieben hat und Vanquish 2 auf der U…sorry, hier geht es um Bayonetta…ähmm…weiter entwickelt, gerne wieder mit Nintendos Rückendeckung! 😉

Seska1973
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Seska1973

Mein freund ist Heiss auf das Spiel. Aber er kann sich halt noch keine Konsole leisten. Ich werde ihn aber anfixen, und meine Konsole vorbei bringen 🙂 hehehe. Ja ich weiss, ich bin Gemein!!!! und morgen will ich die Weltherschaft!!!

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Patience. Es wird wohl sicher kein MEgaseller. Aber von offizieller Stelle aus hieß es, dass das Spiel gar kein Megaseller werden braucht, um in der Gewinnzone zu landen.Und in der Weihnachtszeit könnte der ein oder andere noch zugreifen.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Tja, jetzt müssten es die “”Fans”” es “”nur”” richtig supporten…. :-(By the way: Action Games des Jahres!