Tops & Flops – Like Dragons

5
1041

 

Der ultimative Wochenrückblick der japanophilen Redaktion – Ulrich war im TGS-, Nintendo Direct- und State of Play-Stress – während Thomas sich durch Tokio und Kyoto kauft (und isst)…

Hier unsere Themen:
Lika a Dragon • Cobra Kai S5 • Massage • Show-Stress für Ulrich feat. Nintendo Direct & State of Play • Thomas in Japan Part II feat. Ramen, Nintendo Store, Kyoto und SenXin Aleste • Zelda: Tears of the Kingdom • Rise of the Ronin • Pacific Drive • The Gallery • The Crew • Roadwarden • Sing a Bit of Harmony

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasSteffosSebastian

 

Ulrich war im Show-Stress…

 


Ulrichs Top 1 – Mehr Nicht-Yakuza
Dass die Serie nun tatsächlich umbenannt wird in “Lika a Dragon”, stört mich nicht, schließlich ist das eigentlich korrekter so und vor allem zählt ja doch, was drinsteckt. Schade zwar, dass Teil 8 noch so lange auf sich warten lässt, aber Ishin! schaue ich mir sicher auch gerne an und Gaiden verspricht ebenfalls interessant zu werden.

 


Ulrichs Top 2 – Cobra Kai Never Dies
Dank Tokyo Game Show und anderer Zeitfresser bin ich nicht dazu gekommen, die 5. Staffel von „Cobra Kai“ schon ganz anzuschauen – aber die ersten paar Folgen waren schon wieder sehr gut, das macht immer noch richtig Spaß.

 


Ulrichs Top 3 – Zeichen-Trek
Ich damit bin ich hinten dran, aber durch den wöchentlichen Rhythmus nicht so sehr: „Star Terek: Lower Decks“ gibt’s also im Gegensatz zu den nicht-animierten Serie doch auch zeitgleich hierzulande via Prime Video und auch da gilt: Bisher hat die 3. Staffel das unterhaltsame NIveau halten können.

 


Ulrichs Top 4 – Massage täte wohl gut…
…glaube ich zumindest, wenn ich das hier so sehe.

 

Ulrichs Top/Flop – Showtime
Grundsätzlich sind neue Episoden von Nintendo Direct und State of Play ja immer aus Zocker- und Job-Sicht interessant. Aber wenn ich mir dazu was wünschen könnten, dürften die ruhig etwas mehr als 24 Stunden vorher angekündigt werden, müssten nicht unbedingt innerhalb eines Tages stattfinden und gerne auch nicht gerade ganz am Ende einer Produktionsphase…

 

Reisereporter Thomas meldet sich erneut aus Japan!

 

Thomas’ Top 1 – Ramen
Wenn man in Tokyo ist, dann kann man sich auf eines verlassen: Das Essen hat es richtig in sich. Ich habe natürlich bei weitem nicht nur Ramen gegessen, aber so einige hatte ich bisher schon. Kikanbo war sensationell gut, aber auch der Tsukemen bei Rokurincha… ein Gedicht!

 

Thomas’ Top 2 – Nintendo Store
In Shibuya gibt es einen großen Nintendo-Laden – klar, dass da auch ein wenig was mitgenommen wurde. Ist auch super für Mitbringsel!

 

Thomas’ Top 3 – Kyoto
Mit dem Shinkansen gings runter nach Kyoto. Da wars zwar mächtig heißt, aber dafür gabs da praktisch keine Touristen – so wird man die Sehenswürdigkeiten dort wohl bald nicht mehr erleben können.

 

Thomas’ Top 4 – Ikebukuro
Der Ort, an dem ich mich in Tokyo wohl am wohlsten fühle ist Ikebukuro. Es ist genau die richtige Mischung. Nicht zu fancy, oft leicht schraddelig, aber wahnsinnig lebendig und sympathisch. Tolle Kneipen, tolles Essen, und auch ein paar tolle Läden.

 

Thomas’ Top 5 – SenXin Aleste
ENDLICH konnte ich M2s Automaten spielen. Im HEY in Akihabara stehen zwei der aktuellen Sega-Maschinen auf denen es drauf ist. Und wow, es ist wirklich super. Ich habs inzwischen drei mal durchgespielt und werde Freitag wohl nochmal ran.

 

Steffen braucht keinen Sprachkurs mehr…

 


Steffens Top 1 – Like a Dragon-Packung
Eigentlich hatte ich zuletzt nur mit einem kurzen Trailer zu Teil 8 gerechnet. Nicht nur ist die Freude groß, dass sich jetzt drei Titel in der Pipeline befinden, endlich kann ich die Japan Spinoffs ohne Sprachkurs nachholen

 


Steffens Top 2 – Zelda
Zwar war das Video nicht lange und zeigte bereits einige bekannte Szenen, aber es hatte genau die richtige Länge, um meine Vorfreude zu steigern ohne mir zuviel zu verraten.
Mit dem angepeilten Release-Termin gibt es nun immerhin einen Grund sich auf den Sommer nächsten Jahres zu freuen.

 


Steffens Top 3 – Rise of the Ronin
Mein größtes Highlight der dieswöchigen Shows war Rise of the Ronin. Das sieht aus wie eine Mischung auf Gost of Tsushima und Assassin’s Creed. Mit Team Ninja erwarte ich außerdem ein spaßiges Kampfsystem. Ich bin sehr gespannt, ob sie auch das Open-World-Design beherrschen.

 


Steffens Top 4 – Pacific Drive
Obwohl es viele weitere coole Titel und angekündigte Fortsetzungen gibt, auf die ich mich freue, ist mir besonders Pacific Drive im Gedächtnis geblieben. Das lockt nämlich mit einem ungewöhnlichen Konzept und ist somit spannender und schwerer einschätzbar als die meisten anderen Titel der Präsentationen.

 


Steffens Flop – The Gallery
Gleich zwei interaktive Filme gibt es in The Gallery. Leider sind beide fast identisch und Entscheidungen sind so durchschaubar, dass jeder Reiz frühzeitig verloren geht.

 

Sebastian begutachtete Rollenspiele und gab ordentlich Gummi.

 


Sebastians Top 1 – Elden Ring
Inzwischen habe ich mich ausführlicher mit dem Action-Rollenspiel auseinandergesetzt und bin sehr zufrieden damit. Wobei ich die Neuauflage von „Demon’s Souls“ dezent schicker fand, was aber auch Sinn macht, weil es sich dabei ja um einen PS5-Exklusivtitel handelt.

 


Sebastians Top 2 – The Crew
Zum ersten Mal seit der Beta im Herbst 2014 habe ich mal wieder die Reifen in „The Crew“ qualmen lassen und hatte überraschend viel Spaß damit. Optisch hatte ich die Open-World-Raserei auch weniger hübsch in Erinnerung – wurde da etwa irgendwann einmal ein Next-Gen-Patch veröffentlicht?

 


Sebastians Top 3 – Roadwarden
Das feine Text-Adventure von den Moral Anxiety Studios hat mich absolut positiv überrascht. Hier gibt es nämlich keine Grafikpracht, sondern eben nur puren Text mit Standbildern und vieles spielt sich im Kopf des Nutzers ab. Wer seinen PC auch zum Spielen verwendet und ansatzweise das Genre mag, kann „Roadwarden“ beruhigt mal eine Chance geben.

 


Sebastians Top 4 – Sing a Bit of Harmony
Als Liebhaber von „Detroit: Become Human“ war ich neugierig auf „Sing a Bit of Harmony“ und sollte nicht enttäuscht werden. Die Story ist dabei schnell erklärt: Die aufgeschlossene Shion kommt neu an die Schule und steigt schnell zum beliebtesten Mädchen auf. Zur allgemeinen Verwunderung hat es ihr die Einzelgängerin Satomi angetan, der sie unbedingt eine Freude machen will. Deswegen singt sie ihr ein Ständchen – mitten im Klassenzimmer! Allerdings kennt Satomi Shions großes Geheimnis: Eigentlich ist sie der Prototyp einer neuen künstlichem Intelligenz, einer Androidin. Mehr verrate ich mal nicht. Ein Extralob von mir gibt es für die Charakterdarstellung und die musikalische Untermalung.

 


Sebastians Top 5 – Nintendo Direct & State of Play
Zwei Online-Präsentationen innerhalb von 24 Stunden bedeuteten ordentlich Arbeit für mich, aber eben auch viele spannende Spielevorstellungen. Nintendo hat mir dabei einen Tick besser gefallen, aber dafür gab es bei Sony erste PSVR2-Titel und das interessante „Pacific Drive“ zu sehen.

 

In der Kürze liegt die Würze… das war’s schon! Zumindest für diese Woche! Happy Weekend!

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Maximaler Neid auf @thomas-nickel wegen des Japan-Besuchs 😉 Leider können wir keine Job-bedingte Einreise nutzen, so dass wir momentan mit nächstem Jahr planen (drei Wochen – hoffentlich). Bin ja mal gespannt, ob die viel erwartete Öffnung tatsächlich diese Woche bekanntgegeben wird…

FirePhoenix
I, MANIAC
FirePhoenix

Och Sebastian, das ist doch Mumpitz. Demons Souls ist schicker, ja klar. Die konnten sich auch rein auf die Grafik konzentrieren, da das Gameplay ja bereits über 10 Jahre Jahre vorlag. Zudem ist die Welt ja einiges kleiner. Aber mit “PS5” hat das sicherlich nichts zu tun.?

FirePhoenix
I, MANIAC
FirePhoenix

Klasse Start Pic ??

Steffen Heller
Redakteur

@captain-carot Kann all deine Punkte sehr gut nachvollziehen. Gerade First-Person-Roguelites sind so ne Sache. Abseits von ein paar wenigen Ego-Shootern (Deathloop, Gunfire Reborn, Nightmare Reaper) würden mir spontan auch keine Vertreter einfallen, bei denen sich das Konzept nicht ganz schnell verbraucht hätte.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Auch wenn der Trailer mich nicht komplett abholt und das Stichwort Roguelite mich sogar eher abschreckt, alleine die ‚STALKER auf Rädern‘ Kombi von Pacific Drive hat schon was. Darf von mir aus gerne mehr solcher Konzepte abseits des Konventionellen geben.