Die Spiele des Jahres 2020 – Platz 3 – Final Fantasy VII Remake

26
1612

Thomas Nickel meint: Großes Staunen – das Remake von Final Fantasy VII ist nicht endlich nur tatsächlich erschienen, es ist auch noch richtig gut! Na ja, bis auf etwa eine Stunde Story-Stuss auf dem Niveau von Kingdom Hearts gegen Ende. Aber das trübt den tollen Eindruck kaum. Midgar ist ein fantastisches Setting und kommt weit vielschichtiger daher als im PSone-Original. Die Figuren sind durchweg sympathisch, das Kampfsystem bietet trotz zunächst ungewohntem Action-Fokus jede Menge Tiefe und der Soundtrack geht prima ins Ohr. Spannend ist jetzt vor allem, wie es denn nun weitergeht: Das offene Ende bietet viele erzählerische Möglichkeiten – hoffen wir, dass die Entwickler sie nutzen!

Den Test zum Spiel findet Ihr hier.

neuste älteste
ninboxstation
I, MANIAC
ninboxstation

lieber ein gelungener Remake / Reboot, als ein enttäuschender Original (Experiment)…

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Japan haben halt Humor.

moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

Tja, wenn immer alles bierernst sein muss, dann scheint das auch wohl so zu sein! 😉

Fand das Spiel fantastisch!

Saldek
I, MANIAC
Saldek

Wenn ich Häuschen mit Armen und Beinen sehe, habe ich das Gefühl zu alt für Videospiele geworden zu sein.

hnh4u
I, MANIAC
hnh4u

Ein solider interaktiver Film. Anders kann man es nicht bezeichnen. Manches macht durchaus Sinn, denn Jessie Part mochte ich, vieles wurde aber zu sehr gestreckt. Gerade im ShinRa Gebäude wollte ich nur noch fertig werden.
Danach direkt das Original gespielt und ich denke, so verwirrend ist das Ende vom Remake nicht.
Jedesmal, wenn die Geschichte eine andere Wendung hätte nehmen können, griffen die Moiren ein, um uns wieder auf den richtigen Kurs zu bringen.
Am Ende werden sie “vielleicht” vernichtet, ändert aber nichts daran, das Zack Cloud Richtung Midgar schleppt und umgekehrt, die Helden die Stadt verlassen. Viele hoffen nun, das Zack ein anderes Schicksal erlebt, ich glaube es nicht. Hier sieht man lediglich Vergangenheit und Zukunft zeitgleich. War durch die Bindung von Aerith und Zack intensiver wirken soll. Wie es wirklich ist, wird man ja hoffentlich bald sehen, aber ich glaube wirklich nicht daran, dass das Schicksal bestimmter Figuren anders ausfällt.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
The-Boy-Who-Lived

@thomas-nickel darauf habe ich, ehrlich gesagt, gewartet! Bin begnadeter Final Fantasy Fan und ja, auch der siebte Teil hat mich in seinen Fängen, mitsamt der ganzen Compilation. Hab auch gut gespart, um mir die First-Class Edition gönnen zu können, war es meiner Meinung nach auch wert. Ich verstehe, dass die Neuerungen und Veränderungen gegenüber dem Original nicht jedem gefallen, habe auch ein paar mal mit der Zunge schnalzen müssen. Jedoch ist für mich das alles Meckern auf hohem Niveau, da ich auch einsehe, dass Spiele, die nun mehr als 20 Jahre alt sind, in der heutigen Zeit ankommen müssen und man auch eine neue Generation in den Bann von Cloud und Co. ziehen will. Und aber auch den alten Fans treu zu bleiben?

Also der Spagat ist für mich mehr als gelungen. Von all den Spielen, die die letzten zehn Jahre neu aufgelegt wurden, hat es dieser Titel, meines Erachtens, am meisten verdient. Die Grafik, der Fanservice, die Liebe zum Detail und die Kampfsysteme… oft dieselbe Euphorie wie in der ursprünglichen Fassung, einschließlich einer gänsehautverursachenden musikalischen Meisterleistung. Square Enix konnte dem Erwartungsdruck mehr als genug standhalten, finde ich. Jetzt steht Cloud neben Zack und Sephiroth plus Chocobo-Plushie ?

Ich glaube auch, dass es hier auch zum Teil auf die persönliche Einstellung gegenüber “Neuem” ankommt. Wovon ich auch nicht immer begeistert bin. Aber wenn Square und Final Fantasy VII anstehen – Vertrauensvorschuss.

@chriskong @daddler auch ich finde, dass 2020 nicht viel frisches Material gebracht hat. Die aktuelle Weltlage ist hierfür, denke ich, nicht ausschlaggebend, da die Titel ja schon länger anstanden.
In den letzten Jahren habe ich das Gefühl, dass unser Hobby wie auch die unsägliche Filmindustrie seit geraumer Zeit, den Reboot und Remake Trip übersättigend ausschöpft. Das ist meine reine Einschätzung aktuell, das sollte sich dementsprechend bitte bald ändern. Neuer Content muss her.
Andersrum verstehe ich auch, dass irgendwann grundlegende Spiele-Ideen/Konzepte eine Tendenz zur Repetition haben. Siehe Ghost of Tsushima.
Aber stimmen Story, Technik und Feeling, spricht da nicht unbedingt was dagegen. Ich lese ja auch gerne Krimis oder Fantasy-Romane, trotz des gleichen, groben Schemas. Durchdacht und gut aufgemacht muss es sein.
Auch die Vertretung eines Remakes in Jahresendlisten finde ich, sofern obige Kriterien erfüllt sind, berechtigt. Wenn Mühe und Liebe zum Original ein tolles Spiel in modernem Stil hervorbringen, sollte der Weg einer Auszeichnung nicht aufgrund des “Remakes” im Titel versperrt sein. Was 1997 abgeräumt hat, darf das auch gerne 23 Jahre später schaffen, unter entsprechenden Voraussetzungen, die die Anerkennung zulassen. Und das hat Final Fantasy VII Remake für mich definitiv. Wie gesagt, von allen unsäglichen Neuauflagen und Reboots in Film, Fernsehen und Videospielen (ich nenne nur Spider-Man) hat es dieser Meilenstein am meisten verdient. Ob Top 3 oder nicht, ist letztendlich für alle nur individuell messbar.

Ansonsten halte ich das mit den Listen wie eigentlich viele hier: reine Geschmackssache, manchmal schüttel auch ich den Kopf, aber lasse es dabei. Für mich ist die Wertung nur in Bezug auf technische Faktoren relevant. Was Story und Tiefgründigkeit betrifft, ist jeder Mensch unterschiedlich anspruchsvoll. Siehe Assassins Creed, The Last of Us Part II oder Animal Crossings. Die Geschmäcker der Wertenden streiten sich hier am meisten im Bezug auf diese Anforderungen. Es sei denn, das Kind ist ein Cyberpunk 2077. Da ist es andersrum.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

@daddler Was ich schon an anderer Stelle erwähnt hatte, aber wenn von 20 Spielen, gerade mal 3 dabei sind, die nicht zu einem Franchise gehören oder ne Fortsetzung/Remake sind, wundert mich diese Wahrnehmung nicht. Das sind deswegen keine schlechten Spiele, aber frischer Wind sieht anders aus. Und Ghosts of Tsushima ist zwar neu, aber halt auch die altbekannte Formel in neuem Gewand. Ich finde Ende Jahr sollte die Redaktion nochmals zusammensitzen und unabhängig von der Wertungszahl die Top 20 gestalten. Vielleicht kommt man im Jahresvergleich zu einem anderen Ergebnis?

Andzej29
Mitglied
Andzej29

„Eines der besten Spiele aller Zeiten.
Kulturgut“

Bin da voll bei dir, ich glaube es war eines der wenigen Spiele bei mir mit über 100 Stunden Spielzeit, bis zum goldenen Chocobo, Ritter der Runde , alle 4 Weapons usw.

Finde aber man kann dem Remake ruhig eine Chance geben…

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Ich glaube bleibe auch lieber beim wunderschönen Orginal
Eines der besten Spiele aller Zeiten.
Kulturgut

Andzej29
Mitglied
Andzej29

Mir ging es so ähnlich, wie es Thomas Nickel im Streitgespräch in der Juni 2020 Ausgabe beschrieben hat. Ich habe es das erste mal durchgespielt und war wegen dem Ende so richtig sauer. Zu viele Bosskämpfe und zu viel „Story-Stuss“ den ich nicht verstanden habe am Ende. Dabei hatte ich eigentlich von Anfang an richtig Spaß an dem Remake, hatte allein wegen der tollen Musik ( vor allem im Startbildschirm 🙂 ) ein breites Grinsen im Gesicht und einen Flashback nach dem anderen. Die Grafik , die Figuren , Kampfsystem hat mir alles gut gefallen. Habe nach dem ersten Durchspielen dann erstmal alles sacken lassen, etwas im Netz nachgelesen um das Ende besser zur verstehen und den 2-ten Durchgang gestartet. Habe dann noch mehr auf die Story geachtet und dann doch meine Frieden mit dem Remake geschlossen 🙂 . Ist doch ein tolles Spiel finde ich, habe wohl anfangs zu sehr am Original gehängt. Bin gespannt wie und vor allem wann es weiter geht.

Sonicfreak
I, MANIAC
Sonicfreak

Also ich fand das Jahr so auch ziemlich stark. Aktuell habe ich wieder viel Freude mit der Switch. Zocke grad intensiv Disaster Report 4, ist echt was eigenes. Die Mario 3D Collection ist toll und jetzt aufs Jahresende mal noch n paar Titel geschossen:
Immortals, Inertial Drift, NFS Hot Pursuit, Puyo Puyo Tetris 2(was ich viel mit Frauchen spiele) und Hyrule Warriors Zeit der Veeheerung.

Dann die PS5 mit echt tollen Start Titeln.

Und 2 Top Spiele dieses Jahr über Activision, Tony Hawks und Crash Bandicoot 4.
Und ach ja, was hatte ich eine Freude mit Mafia Definitive Edition für PS4

T3qUiLLa
I, MANIAC
T3qUiLLa

das war meine persöhnliche enttäuschung des jahres.
hatte vor dem remake noch das orignal gespielt und dann direkt mit dem remake weiter gemacht.
die ambition dahinter ist riesig und da zieh ich auch mein hut vor square enix, aber es war mir teils viel zu viel. der übertriebene motorradkampf hat mich wegen übertriebener motorradakrobatik den kopf schütteln lassen. das kampfsystem war mir leider ein ticken zu schnell und unübersichtlich aber die inzinierung war einfach nur großartig. dennoch war die stirn leider die ganze zeit am runzeln. habs durchgespielt und direkt verkauft….auch hier ein fettes leider.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

@Daddler Also laut im Heft sind 203 verpackten Spiele getestet. 308 Download Only Titel. Das ist schon verdammt viel.

@muten-roshi Aua

Daddler
I, MANIAC
Daddler

@ Max Meine ich generell unabhängig von Corona. So meine ich, dass jedes Jahr immer weniger Spiele herauskommen. Immer noch genug zum Daddeln, aber nicht so viele wie zu PS360 Zeiten… Zumindest fühlt es sich so an. 🙂

@Maverick Ich meine generell von der Qualität aus bzw. der Bewertuing seitens MGames. Natürlich hat ein jeder von uns gewisse Vorlieben für besondere Genres oder Spielereihen. Ich kann z.Bsp. nicht mit all den Japan Rollenspielen anfangen, spreche diesen Games allerdings nicht die Berechtigung ab, in den Top 20 der MGames zu sein. Sind ja allesamt Top Titel… 🙂

@Sonicfannerd Genaus diese Liste meine ich! Glaube allerdings, dass es hier auch noch erscheint. 🙂

Muten-Roshi
Mitglied
Muten-Roshi

@maverick
“Ein Meisterwerk welches es so im Videospiel Segment noch nie gegeben hat ”

Es ist nen 3rd Person Shooter/Steath Spiel und da gibt es viel Besseres.
Und was das ganze Drumherum angeht lösst das bei mir nur fremdschämen aus.

Natuerlich jedem das Seine.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

liebe das kampfsystem

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Nur mal am Rande bzgl. z. B. Streets of Rage 4:
Es gibt immer auch eine M!Games “Download-Spiele des Jahres”-Liste, neben der “Spiele des Jahres”-Liste.
Diese wird eigentlich auch immer online veröffentlicht. Wenn ich nicht irre immer, sofern die normale Liste durch ist.
Falls dies dieses Jahr nicht der Fall sein sollte (warum auch immer; meine Glaskugel ist in der Wäsche 🙂 ), dann findet man die Liste eben im aktuellen Magazin (print und digital).

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

@Daddler Weil der Corona – Pandemie mehre Entwickler im Homeoffice arbeiten, sind u.a. menge Titel verschoben. Ehrlich gesagt fand ich Spiel – Angebot 2020 irgendwie großartig, geraden wegen der Sony Sparte.

Maverick
I, MANIAC
Maverick

@Daddler siehste ich kann z.b. mal so gar nichts mit gears und schon gar nicht mit nioh 2 anfangen. So hat halt jeder seine Sichtweise.

Und tlou2 hat’s definitiv mehr als verdient. Ein Meisterwerk welches es so im Videospiel Segment noch nicht gegeben hat.

Daddler
I, MANIAC
Daddler

@Sonicfreak Gears Tactics und Nioh 2 nicht erwähnenswert? Echt jetzt? 2 sehr gute Spiele! Was hätte denn alternativ dafür in die Top 20 aufgenommen werden sollen? Und Streets of Rage 4, ist ein kleiner Indie Titel und hat m.M.n. nichts in den Top 20 verloren. Zudem ist der Titel in den Download Top Ten vertreten! Spiderman Miles Morales ist doch in den Top 20!

Hinsichtlich Top 20 2020 gebe ich Dir hinsichtlich recht. Auch wenn viele tolle Spiele dabei sind, empfinde ich diese Top 20 als eine der Schwächsten. Kann auch nicht sagen warum! Zudem kommt es mir so vor, dass jedes Jahr weniger Games veröffentlicht werden. (Nicht Indies, sondern große Triple A Games, hängt wahrscheinlich mit den exorbitant gestiegenen Entwicklungskosten zusammen!)

Sonicfreak
I, MANIAC
Sonicfreak

@heisenberg
Ist natürlich mein persönlicher Geschmack.
Aber Spiele wie Gears Tactics oder Nioh 2 empfinde ich als nicht erwähnenswert.
Bei mir wären noch Immortals, Tony Hawks 1+2, Resident Evil 3, Sackboy Adventure, Spiderman Miles Morales, CoD Cold War(Ja der Multiplayer rockt und die Kampagne ist auch gut) drin gewesen. Auch Streets of Rage 4 sollte geehrt werden, denn ist der beste Street Brawler geworden, den es bis heute gibt. Eine Fortsetzung, die der Reihe alle Ehre macht und die alte Formel gekonnt verbessert.

Heisenberg
I, MANIAC
Heisenberg

@sonicfreak
Aber sind doch vielseitig die Top 20.

Welche Titel hättest du denn gerne gesehen?

Sonicfreak
I, MANIAC
Sonicfreak

Und Platz 2 dann wohl Demon Souls und Platz 1 The Last of Us 2.
Naja, bleib dabei, sehr anödende Top 20

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Alles was der gute Thomas Nickel äußert, stimme ich vollkommende zu.
Mal sehen, wann der nächsten Teil kommt.

FirePhoenix
I, MANIAC
FirePhoenix

@illstar
Ja, kommt im April. Bin gespannt auf entsprechende News.

Illstar
I, MANIAC
Illstar

Wie ist das eigentlich? Kommt das auch für die Xbox? Mir ist nicht klar ob das Time exclusive ist.