Ancestors: The Humankind Odyssey – im Test (PS4)

9
1831
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Fast eine Dekade hat es gedauert, bis das neue Spiel von Patrice Désilets, ehemals Creative Director von Assassin’s Creed, das Licht der Welt erblickte. Ancestors: The Humankind Odyssey ist ein ambitioniertes Werk: Eure Aufgabe ist es nämlich, im Afrika des Neo­gens (konkret etwa 10 bis 2 Millionen Jahre vor unserer Gegenwart) einen Klan affenartiger Menschenvorfahren zu schützen und weiterzuentwickeln. Hört sich ganz schön episch, komplex und schwierig an? All das trifft zu, großteils auch deshalb, weil Désilets kompromisslos sämtliche Komfortfunktionen moderner Spiele verschmäht und kaum etwas erklärt – frei nach dem anfangs eingeblendeten Spruch ”Viel Glück, wir werden dir nicht viel helfen”. Genau genommen: eigentlich fast gar nicht.

Ihr agiert nicht etwa als schützende Hand, sondern schlüpft direkt in die Rolle eines Klanmitglieds, bei Bedarf (oder nach dem Ableben) wechselt Ihr den gesteuerten Charakter. Dann sorgt Ihr für das persönliche Wohlbefinden (Essen, Trinken und Schlaf sind wichtig, sonst leidet schnell die Gesundheit) und erkundet mit Euren Sinnen und ”Intelligenz” (eine Art ”biologischer Umgebungsscanner”) die Welt. Anfangs siedelt Ihr in einem imposanten und mit meist 60 fps ansehnlich inszenierten Dschungel, erst (viel) später folgen andere Biome. Eine Story gibt es nicht, ­Ancestors stellt es Euch weitgehend frei, wie Ihr den Weg zur nächsten Evolu­tionsstufe angeht, nur kurze Tutorials und ein teils sehr vager Aufgaben-Leitfaden dienen als magere Einstiegshilfe. Doch fast alles müsst Ihr letzten Endes durch Ausprobieren herausfinden, sei es der Nutzen von Gegenständen oder die Wirkung von Nahrung. Eine Karte der Umgebung gibt es selbstverständlich nicht – nur wenn Ihr ein paar Landmarken aufgespürt habt, könnt Ihr Euch grob an diesen orientieren. Stress droht von allen Seiten, denn fallt Ihr irgendwo runter (die Kletter- und Sprungsteuerung ist alles andere als ideal) oder werdet Ihr von einem Raubtier angegriffen, fangt Ihr Euch schnell Knochenbrüche oder innere Blutungen ein. Die müsst Ihr selbst behandeln – hoffentlich habt Ihr dann schon gelernt, welche Pflanzen helfen, und findet auch schnell eine ­solche, denn ein Inventory gibt es natürlich nicht.

Beschrieben haben wir hier lediglich einen kleinen Ausschnitt des komplizierten An- und Überforderungs-Geflechts: Daneben müsst Ihr Euch auch um die Fortpflanzung Eures Klans kümmern, Ängste bei der Erkundung überwinden, Erfahrungen sammeln und gelernte neue Talente verwalten sowie ­Evolutionssprünge vorbereiten. Doch bevor es irgendwann richtig klicken mag, besteht ein großes Risiko, dass Euch Ancestors mit seinen vielen
Tücken bereits vergrault hat.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Es ist eher besser den Text zu lesen statt jedesmal über die Wertung rum zuheulen.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Oh Sry Herr Steppberger meine ich natürlich 😊

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Kannst du dir nicht mal ein wenig mehr Mühe geben bei deiner Rechtschreibung und/oder wenigstens die Namen richtig schreiben?

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Herr Steppenberger einer meiner Lieblingsredakteure schmeißt mir einen Knüppel in die Beine 😉
Sie haben vollkommen recht aber gerade das ist auch ein wenig wunderlich
Da Open World Titel ich erinnere gern an AC Oddysey 93%bekommen inzwischen und ich mir nicht vorstellen kann wie das geht.
Ich finde die Idee hinter diesem Spiel ist unweigerlich verbunden mit openworld
Das heißt nicht das ich es liebe aber Sinn ergeben kann.
Das ist niesche

Steppberger
Super-M!
Profi (Level 1)

Ich glaube das ist besser

Täusche ich mich, oder schreibt das nicht jemand, der sonst Open World für ein Werk des Satans hält? Hm.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Für mich ist das wie Sims.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

64%?
Ich glaube das ist besser
Ein Nieschentitel halt

Bishamon30
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Bishamon30

Nein das ist mir viel zu kompliziert. Ich bevorzuge zugängliche Games.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

vielleicht hol ich mir das bald. finds irgendwie echt interessant und ich hab damit auch keine probleme wenn mir ein spiel nicht alles erklärt. hab schon als kind nie anleitungen gelesen 🙂