Baldur’s Gate: Dark Alliance – im Klassik-Test (Xbox)

4
1174
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Schleimige Monsterhorden dahinraffen, allmächtige Super-Waffen der Marke ‘Feueraxt des Aldrion’ einsacken und den liebgewonnenen Fantasy-Charakter in neue Level-Sphären aufsteigen lassen – die PS2-Fassung von Baldur’s Gate Dark Alliance bediente sich hemmungslos beim süchtig machenden Diablo-Fundus. Nun dürfen endlich auch Xbox-Schnetzler im altehrwürdigen ‘Forgotten Realms’-Szenario für Recht und Ordnung sorgen – Microsoft exklusive Extras oder Erweiterungen sucht Ihr allerdings vergeblich.

Vor Beginn des etwa zehnstündigen Aufstiegs zum omnipotenten Weltenretter wählt Ihr aus dem bekannten Recken-Trio (stämmiger Zwerg, Magie begabte Hexenmeisterin, Fernkampf spezialisierter Waldläufer) Euer präferiertes Alter Ego und stattet alsdann der zentralen Taverne eine Stippvisite ab. In rustikalem Sauf-Ambiente plaudert Ihr mit Stammgästen, ersteht beim ansässigen Halsabschneider eine polierte Rüstung sowie diverse Totschläger und beamt Euch via Teleporter-Trank in den jeweils aktuellen Level.

Dort warten bereits zahlreiche Mons­trositäten auf Euch: Ekelhafte Riesenratten, Keulen schwingende Ork-Krieger, Feuerball spuckende Tentakel und Bildschirm füllende Zwischen­bosse wollen per Schwertstreich, Bogenschuss oder Magieeinsatz niedergestreckt werden. Geht dem virtuellen Fantasy-Schlächter mal der Lebens- bzw. Zaubersaft aus, hilft ein Schultertasten-Schluck aus der Heiltrank-Pulle. Erlegte Fieslinge spendieren Euch nicht nur einen Goldtaler, sondern zumeist auch rare Gegenstände wie Eisenrüstungen oder sündhaft teure Spezial-Klingen. Bei Nichtgebrauch legt Ihr die durch Leichenfledderei erworbenen Kostbarkeiten im geräumigen Rucksack ab, um den Ramsch später meistbietend zu verhökern.

Lassen sich die anfänglichen Verliese noch durch hochfrequentes Buttonhämmern durchqueren, seht Ihr in späteren Szenerien wie dem verschneiten Gebirgspass oder den Goblin verseuchten Minenschächten ohne stetes Aufleveln kein Polygon-Land mehr: Abgemurkstes Finstervolk lässt das Erfahrungspunkte-Konto anschwellen und versorgt Euren Bildschirm-Metzger mit hilfreichen Attributs-Verbesserungen. Der so gezüchtete Meister-Meuchler wird nach dem Solo-Abenteuer in den Zweispieler-Modus exportiert, wo Ihr gemeinsam mit einem menschlichen Kumpel gen Xbox-Feindesland zieht.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Hat im Coop seinerzeit viel Spaß gemacht 👌

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Ganz ehrlich: Ich find die beiden BG-Konsolenteile besser als Diablo 1. Letzteres hat mMn eigentlich nur mehr Sammelkrams zu bieten. D ist aber auch klasse, keine Frage.

Muten-Roshi
Mitglied
Profi (Level 1)
Muten-Roshi

Ich fänds super wenn Teil 2 und auch Champions of Norrath genau wie Teil 1 auf aktuellen Systemen rausgebracht wuerden .

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Ein fatastisches Spiel
Wir sind momentan bei Teil 2 im 3ten Abschnitt auch der macht im Koop super Laune die Qualität ist super das wirkt alles wie aus einem Guss