Castlevania Anniversary Collection – im Test (Switch)

2
1774
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Auch Castlevania bekommt eine Sammlung – und zwar von den linearen, actionlastigen Ursprüngen, die späteren Metroidvania-Episoden bleiben außen vor.

Für die Umsetzungen ist ­dieses Mal Top-Restaurator M2 verantwortlich, allerdings sind die ­Optionen wieder etwas eingeschränkt: Nur ein Save pro Spiel ist mager und bei Format, Filtern und Scanlines wäre mehr Flexibilität schön gewesen. Abgesehen vom ersten Game-Boy-Ableger und dem NES-Sequel Simon’s Quest sind die Titel hervorragend gealtert: Das erste und ­dritte 8-Bit-Spiel liefern bis heute ­harte, aber faire Lehrstücke in Sachen Design. Die SNES-Episode strotzt nur so vor spielerischen, grafischen und akustischen Ideen und die Mega-Drive-Episode ist vielleicht die Kulmination des klassischen Castlevania-Prinzips: Bloodlines vermischt durchdachtes Level­design mit technischer Finesse. Ein Patch hat inzwischen wie angekündigt die japanischen Versionen integriert – eine wichtige Ergänzung, wurde für den Westen doch stark an Spielbalance und Schwierigkeit geschraubt. Die dritte 8-Bit-Episode ”Dracula Densetsu” hat in Japan dank Zusatzchip auf dem Modul dramatisch bessere Audioqualität.

Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
Rudi RatlosMax Snake Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Schade, dass die PC-Engine-Fassungen nicht enthalten sind – aber insgesamt eine schöne Sammlung.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Beste Anniversary Collection der Konami Titel.