Castlevania: Vampire’s Kiss – im Klassik-Test (SNES)

17
3282
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wie Nintendo läßt sich auch Konami Zeit mit Fortsetzungen zu erfolgreichen Videospielen. Vier Jahre ist es her, das Simon Belmont das Super Nintendo in Super Castlevania 4 erstmals betrat. Konamis Fortsetzung hört auf den provokanten Namen ”Vampire’s Kiss” und hat mit dem Vorgänger grafisch und technisch nichts zu tun. Das Spiel basiert auf einem Jump’n’Run-Meisterwerk, das nur Japaner kennen: Dracula X eine CD-only-Produktion, das als bestes Castlevania und eines der ausgereiftesten Konami-Spiele aller Zeiten gilt.

Aus diesem Titel übernahm Simon all seine Waffen und Talente: Die berechnete Peitsche von Super Castlevania wurde gegen eine etwas weniger flexible Stahlkette ausgetauscht, dafür versteht sich Simon auf den Umgang mit fünf Spezialwaffen. Axt, dreifacher Speer, explosives Weihwasser, wirbelndes Kreuz und magische Taschenuhr können solange angewendet werden, wie Simon Herzchen in der Tasche hat – die findet er wie in anderen Castle­vania-Spielen in Kerzen, die er mit der Peitsche zerschlägt. Ihr könnt jeweils nur eine der Sonderwaffen aufsammeln und sie erst austauschen, wenn Ihr irgendwo eine neue findet. Jede Waffe ist außerdem mit einem ”Smart Bomb”-Zauber augestattet, der Euch etliche Herzchen kostet.

Zurück
Nächste
neuste älteste
genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

NightrainNightrain
Nein, Panda habe ich persönlich kennengelernt, er ist vielmehr DAS Vorbild!
Welches verrate ich nicht ohne seine Zustimmung! 😉
Theorie Nr. 2 ist fast zutreffend! 😛
Aber: Vampires kiss ist für mich schon immer das langweiligste aller 8/16 Bit Castlevanias gewesen, so sehr lechzen tue ich danach nicht. 😉

DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

NightrainNightrain
zu 1… nein und 2 muss dir dann der gute genpei bantworten 😀

genpei tomategenpei tomate
das ein oder anderemal hatte ich schon glück ja aber ich habe bestimmt auch schon gefühlte jahre damit verbracht riesige regale in allen möglich an- und verkausläden sowie secondhandshop´s zu durchwühlen. zwischen millionen sportspielen die eben keiner mehr wollte hing dann ein kleiner schatz, der schon längst vergessen war mit einem alten preisschild xD

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

genpei tomategenpei tomate , ich habe da ein paar Theorien:
1. Er ist dieser Rapper mit der Pandamaske, weswegen die Leute viel zu abgelenkt sind.
2. Du lechzt einfach zu viel – sei es altersbedingt, weil Du es so sehr haben willst oder Beides – und daher wissen die Verkäufer schon, dass Du bereit bist tief in die Tasche zu greifen.

😉

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

DerPandaDerPanda
Irgendwie hast du eine besondere Begabung, finde ich, wertvolle Snes Module ausfindig zu machen und kaum etwas dafür bezahlen zu müssen:
mir ist so was nie passiert, jedesmal wussten die Verkäufer, dass sie immer ein gutes Geschäft mit den Games machen konnten, nach denen ich lechze… 😛

DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

ich fand Vampires Kiss auch nicht so schlecht und ich habe es sogar sehr spät erst gespielt. hatte ich zufällig beim stöbern in den regalen eines second-hand shops gefunden und für 8€ (nur modul) dann mitgenommen. zuhause hab ich mal nachgesehen was es eigentlich wert ist und mich doppelt gefreut 😀

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

SCVI war damals ein Meilenstein, es entsprach die Ur-Castlevania ohne die neuere “Wand anklemmen/ abspringen” dafür flexible Peitsche, damals frischen mode 7 Einsatz (wenn auch weniger als Contra, welches später rauskam) und sehr gut balancierte hard mode…

nebst einge der besten SNES OST

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Hab das Spiel nie beenden können. Der Endboss war mir zu derb. :<

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Super Castlevania IV spielte sich nach meinem Dafürhalten eher undynamisch. Brauch ich heute nicht mehr. VK nie gespielt, die astronomischen Preise sind mMn aber mit Sicherheit nicht gerechtfertigt, insbesondere, da es mehr als genug Angebote gibt. Aber ist halt wieder die typische Ebay-Problematik.

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich fande es zwar schlechter als SCIV und The new Generation, hatte aber damit meinen Spass.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Nach SCIV für mich ein enttäuschender Rückschritt. Vorbei die Zeit, des beweglichen und in jede Richtung angreifenden Protagonisten. Leider auch (ebenfalls für mich) das letzte echte Castlevania, dass ohne Backtracking, langatmige Rollenspielelemente und hirnlos Grinding auskommt.

Etwas seltsam auch, dass einigen SCIV zu bunt ist, wo sich doch VC deutlich greller in der Farbgebung zeigt.

Seppatoni
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Seppatoni

Vampire’s Kiss bescherte mir nach dem für mich enttäuschenden Super Castlevania IV (dudeliger Jazz-Sound, viel zu leicht) doch noch ein grossartiges Castlevania-Erlebnis auf dem SNES. Der Soundtrack ist schlicht überragend, spielerisch fordernder als Teil 4 und bietet dank verschiedener Passagen auch einen hohen Wiederspielwert. Zwar kommt es nicht an die famose PCE-Vorlage ran, bietet aber dennoch bestes Castlevania-Erlebnis.

Fast noch schöner ist, dass ich das Spiel in praktisch neuwertigem Zustand im Regal stehen habe. ^^

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Für jemand,wie meine Wenigkeit, der Rondo of Blood zum Besten zählt, was die Serie hergab und heute nach wie vor ins Laufwerk der Duo klemmt, konnte VK natürlich nur enttäuschen, da meine Erwartungen an die Snes Folge geradezu astronomisch waren.
Ein schlechtes Castlevania ist es m.M.n. nicht geworden, ich konnte es aber nie unvoreingenommen spielen, da es an jeder Ecke Sachen wieder-verwertet, die das famose Rondo o.B. bot, ohne großartigen, eigenen Akzente zu setzen.
Wer das “original” nicht kennt, hat bestimmt mehr Spaß damit.
Aber dass es heute ein vielfaches mehr kostet, als die Duo-engine Version ist eine Frechheit und respektlos! 😛

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Nipponichi

Ich fand das Spiel schon cool, aber mit Super Castlevania konnte es auf keinen Fall mithalten. Alleine schon die Steifheit der Spielfigur, war ein riesengroßer Rückschritt meiner Meinung nach. Dennoch hätte ich das Spiel gerne noch als Original-Modul mit Hülle und Anleitung, aber die Preise sind mir heute zu überzogen.

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

war damals auch “entaüscht”, aber es verdiente eine (leicht) höhere Wertung damals … sowie Super Castlevania verdiente eine Höhere Wertung damals, fand SC auch eindeutig besser als VK

lag glaub auch am Team, war glaub nicht mehr die Original Konamie Leute…

VC war fûr mich das Ende des guten Gameplay/ Action der Castlevania Serie..

alle “Caslteroids” dannach, hatten andere coole Elemete, aber der Kern Action war nie wieder so gut (zu viele Waffen, Fähigkeiten etc. brachte das Balance durch einander, .. so wurde die Steuerung zu direkt (wie Mario Klones im Vergleich zu Marios Steuerung/ Physik), .. nebst war der Focus auf die Quantität & Grösse anstatt auf Qualitäte der einzelnen Action Passagen.. und so fühlte sich vieles austauschbar)

belborn
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
belborn

Ich war sehr enttäuscht.Kannte Rondo of Blood damals überhaupt nicht und wollte den steifen Protagonisten mal gar nicht gegen den viel gelenkigeren Simon aus Castlevania 4 eintauschen.Für mich war das ein Rückschritt.Heute steh ich Vampires Kiss versöhnlicher gegenüber.Vor allem wegen dem grossartigen Soundtrack

kevboard
I, MANIAC
Epic MAN!AC
kevboard

hey look, es ist Billigversion of Blood 😀
verstehste, weils ne billigversion von Rondo of Blood ist 😀

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Möchte gern wissen, wie Winnie Forster heute zur Vampire Kiss denkt?
Es ist schade, dass Maria nicht Spielbar, einige Unfähre Passage gibt und die Spielbarkeit seine Problem hat. Nicht gespielt sondern gelesen und einige Videos gesehen.