Club Football – im Klassik-Test (PS2 / Xbox)

0
130
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Codemasters hat eine neue Marktlücke entdeckt und liefert Club Football gleich in 17 verschiedenen Fassungen aus (in Deutschland werden zehn erhältlich sein). Der kleine, aber feine Unterschied: In jeder einzelnen Fassung spielt je ein anderer europäischer Spitzenklub wie zum Beispiel A.C. Milan, Real Madrid oder Arsenal London die Hauptrolle. Das deutsche Trio bilden Bayern München, Borussia Dortmund und der Hamburger SV.

‘Meisterschaft’ und ‘Superliga’ tragt Ihr also nur mit der jeweiligen Lieblingsmannschaft aus, ein Match läuft dabei beinahe ruckelfrei ab. Die eingängige Steuerung bietet wenig Tiefgang, die Spieler-Animationen sind realistisch, obwohl sie in Bewegung etwas haklig wirken. Der CPU-Gegner spielt taktisch geschickt, im Turnier-Modus gegen menschliche Fußballgötter kommt Partystimmung auf. Trotzdem: Club Football ist kein adäquater Gegner für FIFA 2004, Optionsarmut sowie zu wenig Trick-Dribbling-Möglichkeiten heben Codemasters’ Gekicke insgesamt nur knapp über den Durchschnitt.

Überdurchschnittlicher Kick-Spaß mit spielerischen Macken und zu wenig Optionen.

Singleplayer65
Multiplayer
Grafik
Sound