Conker’s Bad Fur Day – im Klassik-Test (N64)

31
3974
Zurück
Nächste

Seite 2

Sobald Ihr Euch auf das Symbol stellt, macht es ‘Ting’ und eine Glühbirne erscheint über Conker. Betätigt jetzt die grüne B-Taste und Conker zaubert aus seiner Hosentasche einen Gegenstand. Im Fall des Trunkenbolds Birdy ist das eine Bierflasche, ein paar Schritte weiter erhält Conker jedoch ein Aspirin, um seine dröhnenden Kopfschmerzen zu lindern. Im Verlauf des Abenteuers ergattert Ihr so unzählige Items (u.a. eine Nuss­schleu­der, zwei Maschinengewehre und eine Shotgun mit Laserpointer) oder führt eine der Situation angepasste Aktion aus – und das alles, ohne langwierig nach bestimmten Gegenständen oder Waffen suchen zu müssen.

Bei Conker’s Bad Fur Day steht im Gegensatz zu Banjo-Tooie ausgiebiges Forschen nach versteckten Geheimnissen nicht im Vordergrund. Conkers skurriles 3D-Abenteuer ist relativ linear aufgebaut: Ihr absolviert größtenteils ein Kapitel nach dem anderen – dutzendfach verzweigte Abschnitte wie in Donkey Kong 64 bleiben Euch ebenso erspart wie das wiederholte Abgrasen bereits gelöster Level. Um allerdings im Spiel weiter vorzudringen, müsst Ihr Eurer kapitalistischen Ader fröhnen und unablässig Dollarnoten sammeln.

Eindeutiger Schwerpunkt sind jedoch die abgefahrenen Aufgaben, die häufig an bekannte Hollywood-Filme erinnern. So erlebt Ihr beispielsweise die dramatische, Oscar-gekrönte Eröffnungssequenz aus Spielbergs Kriegsdrama ”Der Soldat James Ryan” in Comic-Optik. Ihr seht Conker mit Stahlhelm auf einem Landungsboot. Der Ausstieg öffnet sich und ein Kugelhagel ergießt sich in das gepanzerte Schiff – Blut spritzt, Körperteile fliegen und die gellenden Schreie der Verwundeten tönen aus den Boxen. Der Held ist von dem Geschehen völlig kons­terniert, bis er schließlich doch mit einem rettenden Satz über Bord springt. Danach folgt Conkers Alleingang gegen die fiesen Tediz. Wir wollen nicht zuviel verraten, doch Ihr erlebt u.a. auch Szenen aus ”Terminator” und ”Dracula”.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Bei den Remake sa ich oft das Game Over, weil das Hoverboard nicht präzise ist, wobei ich auf den N64 weniger tote sah.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Einzige Wermutstropfen ist die schwammige Steuerung, das mal sehr oft mit Hoverboard gegen die Wand knallt und mal kann es kommen, das man nicht weiß, wo es weiter geht.

Ich habe die Stelle hinter mir. Bis auf die Brontosaurusbeine, die schnell zum Game Over führen, spielt sich das Rennen sehr gut und fair. Die Steuerung würde ich an der Stelle dem Spiel nicht ankreiden.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

War bei mir ähnlich. Ich mochte den Stil und die Atmosphäre. Aber irgendwann habe ich die Lust verloren.

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Grabbed by the Ghoulies habe ich auch noch für die Xbox, hatte es aber nie beendet.
Ich weiß noch das ich es anfangs ganz gut fand, aber je länger ich es spielte, desto öder wurde es. Dann gab es irgendwann ne fiese Stelle und ich hatte keine Motivation, mich da durchzubeisen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Auf den Remake nachgeholt, danach auf dem Original Hardware.
War damals ein grandiose Hüpfspiel wegen Film Anspielung, witzige Bosskampf (singenden Kothaufen) und die fantastische Sprecher. Ich schwelge in der Erinnerung als Rare in der goldene Zeitalter war.
Einzige Wermutstropfen ist die schwammige Steuerung, das mal sehr oft mit Hoverboard gegen die Wand knallt und mal kann es kommen, das man nicht weiß, wo es weiter geht.
An die Optik muss man für heutige Verhältnis toleriert, weil es veraltet.

Ein würdiger Fortsetzung im Stil von Rick und Morty würde mir Wünschen.

Für Kinder nicht geeignet.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Conker habe ich gestern Abend noch auf der One installiert (besitze noch alle meine alten Xbox Spiele).

Nach dem Anspielen gefällt es mir bislang besser als in meiner Erinnerung. Die Spielwelt ohne Lösungshinweise zu erkunden fühlt sich frischer an als damals. Frust stellt sich bislang nicht ein. Mal schauen, wie lange das anhält. Jedenfalls ist das Spiel bislang sehr gut gealtert – selbst spielerisch.

Grabbed by the Ghoulies läuft doch auch auf der One. Wäre interessant, wie der Titel den Test der Zeit überstanden hat. Die Erwartungshaltung (es ist bekannt, worauf man sich da einlässt) könnte sogar zuträglich sein. Auch hier besitze ich noch ein Exemplar.

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Ja, ich fand das Remake damals auf der Xbox auch um Längen besser als Grabbed by the Ghoulies.
Leider hat sich der Abwärtstrend von Rare später dann fortgesetzt, obwohl Kameo irgendwie noch seine Momente hatte wie ich finde.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Schon krass, was Rare ein paar Monate vor dem Launch der 360 noch aus der Xbox herausgeholt hat. 😮

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Viel fehlt nicht zu Kameo Elements of Power, wenn man nur die Bilder betrachtet. 😀

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Da ist die N64-Version dabei.

Die Xbox-Version (Remake) könnte als 360-Launchtitel durchgehen. Die Bilder sind von der aufwärtskompatiblen Xbox Version, sprich, die Bilder stammen von der X.

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Ja, da gibt es sicherlich hässlichere Spiele.
Sind die Bilder aus der Rare Collection für die One oder war da die N64 Version dabei?

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Das Xbox Remake sieht auf der One nicht schlecht aus:

comment image
comment image
comment image

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Na ganz toll.
Jetzt muss ich mir doch nochmal die N64 Version kaufen.
Danke ghostdog83ghostdog83 !!!

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Die haben die Milch zensiert!

Xbox Intro:
https://www.youtube.com/watch?v=QwQQsSKFTzM

N64 Intro:
comment image

Uhrwerk Orange:
https://www.youtube.com/watch?v=caOaQXdbFdg

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

ghostdog83ghostdog83 Das waren einfach andere Zeiten – wir hatten doch nüscht ;D

Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Nicht wirklich.
Soweit ich weiß wurde beim Remake nur die Grafik und der Multiplayer überarbeitet.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Das N64-Spiel des Jahres: Innovatives Leveldesign, ausgefeilte Situationskomik und perfekte Spielbarkeit

Damals, auf der 360, hat mich das Leveldesign und die Spielbarkeit das eine oder andere Mal ganz schön geärgert. War beides auf dem N64 besser?

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Habs damals auch nicht gezockt, hatte aber die Xbox Version irgendwann zu 360 Zeiten in die Hand bekommen und hab dann reingespielt, aber das Gamedesign war schon derbe veraltet das sich für mich kein Spielspass eingestellt hatte, entsprechend schnell hab ichs zur Seite gelegt. Vielleicht zwing ich mich irgendwann nochmal dazu, momentan spiel ich ja ganz gerne olle Kamellen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Damals verpasst, dann sehr viel später mal nachgekauft. Aber ob ichs wirklich spielen will? In einem Anfall von Retrolitis vielleicht.
Ein Spiel, dass die ganze Branche mal auf die Schippe nimmt, das wäre so ein unerfüllter Wunschtraum. Darauf kann ich wohl vergeblich warten.

hnh4u
I, MANIAC
Profi (Level 2)
hnh4u

Was habe ich mich damals durch die Disco gequält, die Steinwesen da hinzubekommen, wohin ich sie pinkelte. Dann endlich geschafft. Nur um beim zweiten Durchgang festzustellen, ich kann den Strahl ja intensiver machen. Dann war es fast schon zu leicht. 😅

Spriggan
I, MANIAC
Maniac
Spriggan

Auf dem N64 hatte ich Conker verpasst, dann aber auf der ersten Xbox nachgeholt. Fand das Remake damals ziemlich ansehnlich, einiges mehr als wenn ich die N64 heutzutage so ansehe.. 😀
Und ja, es war wirklich ein sehr spezielles (und speziell gutes) Spiel aber wenn ich ehrlich bin hatte mich so im Vergleich das erste Banjo Kazooie mehr gefesselt.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Nipponichi

Unter normalen Umständen hätte ich mir das Spiel nie gekauft damals. Mit 180 DM durchschnittlich in den Läden, war es mir eindeutig zu viel Geld. Aber durch Personalprozente meiner damaligen Firma, hatte ich “nur” 150 DM bezahlt. Bereut habe ich es nie und fand es eines der besten Spiele seiner Generation. Das hatte ich einige Mal durchgezockt, sowohl die N64-Version, als auch das Remake auf der ersten XBOX. Selbst den Multiplayer auf dem N64 habe ich gesuchtet.

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Für mich eines der besten N64 Spiele.

Das Remake auf der Xbox konnte mich trotzdem nicht lange fesseln.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

singe heute noch kinder nachts vom great mighty poo vor…..
mi mi mi….

bad_conker
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
bad_conker

Auf dem N64 hatte mich das Spiel dermaßen geflasht. Kann mich noch an die Disko-Szene erinnern. Konnte mich da ewig aufhalten mit aufgedrehten Boxen meiner Stereo-Anlage.
Ein echter Meilenstein!

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Hab es für die Xbox gespielt, das war schon cool – aber das Dinosaurier-Rennen hätten sie sich sparen können, was für eine frustrierende Kacke…

DJAlex
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
DJAlex

Eines der besten Games von Rare, wenn man bedenkt was die heute so entwickeln?

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Ja, damals ein tolles Spiel mit vielen witzigen Ideen, aber ganze Abschnitte würde ich heute nicht mehr mit ner Kneifzange anfassen. Ein Stück seiner Zeit.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Stimmt Zack habe ich letztes Jahr durchgespielt sieht top aus!
Aber die Stelle mit dem Rennen…bin ich ausgeglippt dsnn geschafft und dann das Finale mit diesen sch**** laserschranken
Das hat schon paar miese Stellen das Spiel
Wiederspielwert daher etwas wenigervfür mich
Ansonsten geil ohne Ende der Humor ist zeitlos!

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 2)
RYU

Conker is halt eines der besten Games ever, ohne wenn und aber. So vollgepackt wie die Spiele teils früher waren, werden sie heute nur noch via DLC gestreckt. Zu N64 Zeiten war Rare halt noch Rare. Der MP war ok, war aber nich so ganz meins, den hätte es auch garnicht gebraucht.