Crusaders of Might and Magic – im Klassik-Test (PS)

1
514
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Der kleine Drake muss mit ansehen, wie sein Dorf von einem Untotenheer überfallen und geplündert wird. Alle seine Angehörigen sterben einen qualvollen Tod – er ist der einzige Überlebende des blutigen Massakers. Viele Jahre später ist Drake zu einem mächtigen Käm­pfer gegen das Böse geworden, auf der Suche nach dem Mörder seiner Eltern.

In dem Konsolen-Ableger der bekannten PC-Rollenpielserie übernehmt Ihr den Part von Drake. Aus der Third-Person-Perspektive zieht Ihr durch Burgen, Wäl­der und andere Fantasie-Landschaften. Die Rollenspielemente beschränken sich dabei aufs Wesentliche: Erfahrungs­punk­te sammeln, Waffenhandel treiben sowie Magie einsetzen. Den größten Teil des mittelalterlichen Abenteuers verbringt Ihr allerdings mit Herumlaufen, Wege suchen und Monstermetzeln. Trefft Ihr einen untoten Widersacher, dann führt Ihr via Tastendruck Sidesteps, Schild­block, Waffen- oder Magieattacke aus. Nach dem Ableben des Gegners erscheinen Zauber- bzw. Heiltränke, bessere Mord­instrumente sowie eine gewisse Zahl Goldstücke. Für letztere erhaltet Ihr in diversen Shops Ausrüs­tung wie Schilde oder Streit­hammer. An versteckten Save-Points dürft Ihr das Abenteuer auf zwei Blö­cken speichern.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Bishamon30
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Bishamon30

Das hab ich damals wohl verpasst. Scheint ganz cool zu sein. Vielleicht könnte Mal im
Store oder ein Remake erscheinen. Mal sehen.