Darius Cozmic Revelation – im Import-Test (PS4)

1
2170
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

In der Darius Cozmic ­Collection fanden sich 2019 jede Menge Arcade- und Heimkonsolen-Spiele, trotzdem wurden noch Episoden vermisst – allen voran das polygonale G Darius. Diese Lücke wird nun geschlossen: Zwar enthält ­Darius Cozmic Revelation derzeit nur zwei Automaten-Umsetzungen (G Darius Ver. 2 soll in den kommenden Monaten per Update ergänzt werden), doch die haben es in sich. Dariusburst: Another Chronicle EX+ ist die jüngste Episode des erstmals 2010 erschienenen Arcade-Krachers und läuft im ultrabreiten 32:9-Modus. In der Spielhalle wird der durch zwei nebeneinander installierte Bildschirme erzeugt, auf Heimkonsole mit dicken Balken oben und unten – eine gewisse Bildschirmdiagonale ist daher für den vollen Genuss zu empfehlen. Ihr könnt zu viert lokal antreten und habt etliche Modi, darunter diverse Remix-Varianten und Arcade-­Herausforderungen zur Auswahl. Mit schwärmenden Gegnerhorden, aggressiven Bossen und sphärisch-psychedelischem Soundtrack ist Dariusburst: ­Another Chronicle EX+ ein veri­tables Fest für die Sinne.

G Darius aus dem Jahr 1997 wirkt da auf den ersten Blick fast wie das exakte Gegenteil. Die Arcade-Fassung läuft auf PlayStation-naher Hardware, kommt im 4:3-Format daher und setzt auf grobe Polygone mit zeitgemäß pixeligen Texturen. Musikalisch läuft Taitos Soundteam Zuntata erneut zur Höchstform auf, vor allem ist G Darius aber die wohl spielerisch komplexeste Episode: Mit einem Capture-Ball schnappt Ihr Gegner und zieht sie an Eure Seite, prompt ballern sie für Euch mit. Auf Knopfdruck lasst Ihr sie explodieren oder verheizt sie in einem aufladbaren ­Superlaser. Zündet Ihr den, wenn auch ein Boss zu seiner mächtigsten ­Attacke ansetzt, kommt es zum brachialen Laser-Duell. Die Umsetzung von G Darius übernahmen M2, die dem Klassiker auch einen HD-Modus mit scharfen ­Polygonkanten und ein neues Raumschiffmodell spendierten.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Besitz seit einigen Zeit die Switch Fassung aus Strickly Limited Sortiment, allein wegen Sagaiai. Trotz hohe Schwierigkeiten ist G – Darius ein Wucht. Wo gibt es denn riesigen polygon Fische in eine Shoot em’ Up Titel? Dariusburst Chronnicles EX+ gefällt mir auch. Die Gameboy Fassung Sagaiai gehört zu den gelungene Handheld – Shoot em’ Up.