Deathloop – im Test (Xbox Series X)

1
766
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Nach einem Jahr Exklusivität erscheint Bethesdas Roguelite-Ego-Adventure mit ”Täglich grüßt das Murmeltier”-Einschlag auf den aktuellsten Xbox-Konsolen und liefert gleichzeitig einen guten Grund für den Game Pass. Microsoft-Zocker freuen sich über mehr Zugänglichkeits-Optionen, Optimierungen, einen Fotomodus und Bugfixes, die seit der PS5-Veröffentlichung hinzukamen.

Technisch sind beide Fassungen ebenbürtig, auf der XSS habt Ihr statt vier nur zwei dynamische 1080p-Grafikmodi. Die angepeilten 60 fps hält zwar keine der beiden Optionen, aber das stört nur geringfügig.

Auch ein Jahr später noch ein Best-of-Arkane-Abenteuer, das auch auf der schwächeren Series S überzeugt.

Singleplayer90
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

die größte enttäuschung für mich die ich je gespielt habe