Disgaea 6: Defiance of Destiny – im Test (Switch)

3
1224
Zurück
Nächste

Meinung

Daria Varfolomeeva meint: Disgaea 6 bringt endlich frischen Wind in die Serie! Zwar musste der Umfang an Klassen und Skills gekürzt werden, wohl, weil die Serie das erste Mal auf 3D umsteigt – das sollte aber bei den Nachfolgern kein Problem mehr sein. Durch den extrem schnellen Automodus fallen die endlosen Stunden an notwendigem Grinding weg, die mich an den Vorgängern immer gestört haben. Und all die zusätzlichen Möglichkeiten wie die ”Item World” sind plötzlich nicht mehr so einschüchternd wie früher. Endlich lohnt es sich, mehr Monster oder nicht storyrelevante Kämpfer zu trainieren, denn ich kann das tun, ohne ständig am Bildschirm zu kleben. Manchen wird die Automatisierung zu extrem erscheinen, aber eins darf man nicht vergessen: Es ist dem Spieler alles komplett freigestellt. Wenn jetzt nur die Technik auf der Switch nicht so mäßig wäre…

Zurück
Nächste
neuste älteste
DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
DerPanda

Im Westen gibt es keine PS4 Version von Disgaea 6.

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Naja vielleicht kommt ja doch noch irgendwann wieder ne PlayStation Fassung raus.

Erhältlich für: PS4, Switch

Muten-Roshi
Mitglied
Profi (Level 1)
Muten-Roshi

Wuerde ich sooooo gerne spielen… aber nee – is nich ^^
Naja vielleicht kommt ja doch noch irgendwann wieder ne PlayStation Fassung raus.

Bei solchen Spiele Monstrositäten fänd’ ich es immer interessant zu wissen wie lange
denn gespielt wurde bis der Test fertig war.