Donald in Maui Mallard – im Klassik-Test (MD)

4
1431
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Panzerknacker-Randale und Lohnverhandlungen mit Onkel Dagobert sind Donald zu langweilig geworden. Kurzentschlossen kehrt der Erpel seinem Entenhausen den Rücken und besucht das Horrorreich Maui Mallard.

Quackshot-Spieler ballerten noch mit Klostopfern um sich, Donald Duck in Maui Mallard zeigt den Comic-Star mit dicker Wumme: Euer Zornickel zieht eine monströse Strahlen-Kanone und zerbläst das Grusel-Getier in grüne Dunstschwaden. Monster-Spinnen und und Fetischmasken lösen sich nach dem ersten Treffer auf, vermoderte Enten-Buttler und Duck-Pygmäen wehren sich gegen die Laser-Salven. Die greisen Diener servieren aggressive Schleim-Menüs, Kamikaze-Pygmäen traktieren Euch gar mit der Kreissäge. Weicht Ihr nicht aus, stürzen sich die Zwerg-Krieger todesverachtend in Euren Schußhagel und reduzieren mit Massen-Offensiven die Energieleiste. Endgegner wie ein Spinnendämon oder flammendes Rippengestell forden Eure Kombinationsgabe: Ihr beobachtet komplexe Offensiven und tüftelt eine sichere Gegenstrategie aus.

Als Urlaubstracht läßt sich Donald ein schickes Bermuda-Hemd stehen, ab dem zweiten Level schlüpft Ihr in ein Ninja-Kostüm: Nach den Abenteuern in einer Spukvilla sammelt Ihr Ying/Yang-Scheiben auf und absolviert ein knallhartes Kampfsport-Training. Ninja-Duck vertrimmt die Gegner mit seiner Schwerthülle oder entfremdet seinen Säbel als Kletterhilfe: Ihr verkeilt das Katana in engen Felskaminen und hangelt Euch nach oben.

Nach dem Ausflug in eine Tempel-Ruine verschlägt’s Donald in das Muddrake-Dorf: Die Pygmäen belegen Euch mit einem Schrumpfzauber und verbannen Donald in ihren Privatvulkan.
Nach erfolgreicher Monsterjagd ruht sich Donald in einem Klappstuhl aus, schlürft einen schmierigen Maui-Mal­lard-Cocktail und verrät das Paßwort.

Zurück
Nächste
4 Kommentatoren
Rudi RatlosLandoSpriggangreenwade Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Die Videogames hat damals glaube nur knapp über 50% gegeben – bin daher ob der Wertung hier doch etwas überrascht.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Hab’s zuerst auf dem MD gespielt, später kam mir auch die SNES-Version ins Haus. War für mich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Bessere Sounds, Grafik und Spielbarkeit auf Nintendos Sechszehnbitter.

Spriggan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Spriggan

Ich kenne nur die SNES-Version und diese habe ich hoch und runter gespielt. Ich weiss nun nicht ob die schludrige Joypad Abfrage nur die MD Version betraff, ich mag mich beim SNES jedenfalls nicht daran erinnern das mir die Steuerung Probleme bereitet hätte..

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

habs erst vor ein par monaten zum ersten mal gespielt. eins der schlechteren disney spiele. wegen der “schludrigen Joypad-Abfrage” ist das spiel unglaublich schwirig und frustrierend. ohne save/load chating für mich unspielbar. grafik und sound sind top!

wenn man bedenkt wie hart die maniac wertungen damals waren, sind 79% eindeutig zu viel.