Dynamite Headdy – im Klassik-Test (MD)

6
889
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Segas Entwicklerprimus Treasure schlägt erneut zu: Ihr neuester Superheld heißt Headdy. Sein Name ist Program – das insektenhafte Wesen wehrt sich in allen Lebenslagen mit seinem Kopf, der ihm als Wurfgeschoß und Kletterhilfe dient.

Sammelt Ihr ein Extra ein, könnt Ihr Euren dynamischen Schädel austauschen und erhaltet so neue Talente: Headdy saugt alle Gegner ein, bekommt einen knallharten Eisenschädel oder schießt mit Sternen um sich. Außerdem verkleinert sich Headdy bei entsprechendem Extra in ein nur wenige Pixel großes Männchen oder versteckt sich hinter seiner Zeitlupenmaske, die alle Gegner erstarren läßt.

Diese Fähigkeiten setzt Ihr in einem seltsamen Puppentheater ein, wo Headdy samt Anhang wohnt. Der übellaunige Dark Demon will die Herrschaft über alle Marionetten übernehmen und schickt Euch seine Leibgarde auf die Pelle. So trefft Ihr im Laufe der Reise durch knapp ein Dutzend mehrfach unterteilte Levels auf Spielzeugsoldaten und mechanische Monstermaschinen. In jedem Abschnitt lauern Mittel- und Endgegner, die Euch mit bizarren Techniken ins Visier nehmen: Eine Strohpuppe verwandelt sich durch neue Kleider in eine Drachenfrau, ein Katzenraumschiff säbelt den halben Turm weg, auf dem Headdy gerade nach oben eilt.

Neben seitlich scrollenden Abschnitten besucht Ihr rotierende Levels in einem Turm oder ein gignatisches Karussell, bei dem Ihr sowohl durch den Vordergrund, als durch den Hintergrund spurtet. Ab und an ist die Auswahl des richtigen Extrakopfes lebenswichtig, um Fässer wegzusprengen oder unter Stampfern und Sägen hindurchzukommen. Im Bonuslevel sammelt Ihr Punkte beim Kopf-Basketball.

Zurück
Nächste

Hinterlasse einen Kommentar

neuste älteste
genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC

@Ghost of Sparta
Wenn du wüsstest, was ich, versehentlich, vor ca. 12 Jahren an Videospielen in einer Umzugskiste verloren habe, würdest du den Verlust eines Alien Soldier lächerlich finden. 😉

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Tolles Spiel, aber sauschwer – da waren die Gunstar Heroes humaner vom Schwierigkeitsgrad.

Ghost of Sparta
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)

Na, dann ist es ja halb so schlimm! Beim Original wär mir der Schock in sämtliche Glieder gefahren! 😉

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Jep, witziger-Weise ist das Modul auf dem Foto im “Sammler Thread” zu sehen, wie es bei mir zu Hause auf einem Stapel anderer Games-Verpackungen liegt. Aber ich finde es par tout nicht wieder! 🙁
Es war bis vor ein paar Jahren meine einzige Repro, aber trotzdem!

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

Dynamite Headdy war nie mein liebstes Game, aber ich fand es (und finde es immer noch) einfach technisch bombastisch. Was Treasure da abgeliefert hat ist einfach stark.
Natürlich war auch ein Gunstar Heroes (welches ich auch spielerisch etwas besser finde als DH) technisch beeindruckend. Und Alien Soldier sowieso.
Was mich zum nächsten Punkt führt:

genpei tomategenpei tomate
Du hast ein Alien Soldier Modul und weißt nicht wo es ist?!?

😧

Hoffe du findest diesen kleinen Schatz wieder.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Kann ich so unterschreiben, wie der geschätzte Tester ( R.i.P. Bro! ) seine Eindrücke wieder gab:
DH gehört zu den skurrilsten Platformers, die sich bei mir im Schrank verirrt haben und zeigt mir, WIE SEHR ich Treasure vermisse:
Wo bleiben denn die Jungs/Mädels ?
DH stand aber auch immer im Schatten des ( fantastischen) “großen” Bruder, Gunstar Heroes, das seinerzeit für seine technische Brillanz für Furore sorgte, aber DH holt noch mal ne ganze Menge aus dem Megadrive heraus, die man nicht für möglich gehalten hatte.
Als das nicht genug wäre, schafften es Treasure später, bei Alien Soldier, sich nochmal zu steigern und “Neo Geo” Dimensionen zu erreichen.
Ad propositum Alien Soldier:
Ich finde mein Modul nicht mehr, hat das jemand ganz zufällig gesehen? 😛