Evil Twin: Cyprien’s Chronicles – im Klassik-Test (PS2)

3
1056
Zurück
Nächste

Seite 2

All diese Fähigkeiten müsst Ihr in den acht ausladenden Welten clever einsetzen. Der Weg zum dunklen Turm führt Euch u.a. auf die zweigeteilte Insel der Demis, durch ein Dschungelgebiet beherrscht von einem riesigen Baum, in ein gewaltiges Holzschiff und sogar in ein obskures Klassenzimmer. Jeder Abschnitt ist wiederum in verschieden umfangreiche Unter-Levels eingeteilt, nur wenn Ihr dort alle Aufgaben löst, öffnet sich der Weg in die nächste Welt. Zu Euren Missionen gehört beispielsweise das Finden von Personen und Gegenständen, das Ausschalten von dicken Zwischenbossen oder das banale Erreichen des Ausgangs.
Die meiste Zeit seht Ihr Cyprien dabei über die Schulter, via rechtem Analog-Stick dreht Ihr die virtuelle Kamera nach Eurem Gusto und verschafft Euch dadurch wie in Jak and Daxter einen besseren Überblick. An einigen Stellen wechselt die Perspektive jedoch in eine starre Seitenansicht, um Euch bestimmte Hüpfsequenzen zu erleichtern. Dabei ziehen die französischen Entwickler alle Jump’n’Run-Register der letzten fünf Jahre: Bewegliche Plattformen, Kolben, die Euch von einem schmalen Sims stoßen, einstürzende Brückenteile, sich öffnende und schließende Kanonenluken oder das Herumturnen in überdimensionalen Zahn­rädern – Hüpfspiel-Fans erleben in Evil Twin zahlreiche Déja-Vus.

Für weitere Abwechslung sorgen diverse Items wie z.B. fluoreszierende Pilze. Einmal gefunden, erleuchtet Ihr mit diesem Hilfsmittel die nähere Umgebung. Nur mit diesem Goodie könnt Ihr Euch durch das mit tödlichen Abgründen durchzogene Wurzelgeflecht des gigantischen Baumes schlagen. Dort findet Ihr wiederum eine kleine goldene Spinne, die Euch den Weg in den nächsten Abschnitt öffnet – fehlt Euch ein Gegenstand, steckt Ihr erstmal fest.

Habt Ihr schließlich alle Widrigkeiten gemeistert, erwartet Euch der große Showdown in Loren Darith – und eine ganz dicke Überraschung…

Zurück
Nächste
neuste älteste
MadMacs
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
MadMacs

Ich hab’s auch noch für den Dreamcast. Mir hatte der Grafikstil gefallen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Klar kam es für den Dreamcast, aber erst später. Irgendwie mochte ich das Design.

cocineroA
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
cocineroA

Auch erhältlich für dreamcast.auch so mittelmässig.