Fallout 76 – im Test (PS4 / Xbox One)

38
5658
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Manche Online-Games werden erst im zweiten Anlauf gut: Final ­Fantasy XIV und The Elder Scrolls Online wurden zu ihrem jeweiligen Start harsch kritisiert, mauserten sich nach einem ­Relaunch aber zu spaßigen, gern gespielten Abenteuern. Fallout 76 bescheren die Entwickler in Zukunft hoffentlich ein ähnliches Schicksal. Denn das Fundament des Spiels hat durchaus Potenzial. Wären da nicht die vielen spielmechanischen Ungereimtheiten und der schlechte technische Zustand.

Als Bewohner der Vault 76 werdet Ihr mit der Neubesiedlung West Virginias beauftragt und nach kurzer Zeit von der Leine gelassen. Erkundet die Gegend, baut Euch eine Bleibe, folgt Quests, levelt auf, sammelt Ausrüstung und erbeutet im Optimalfall irgendwann Atomcodes, um mit Bomben einen Teil der Spielwelt kurzzeitig zum verstrahlten Endgame-Gebiet zu machen. Mit wenigen Ausnahmen lässt es sich vorzüglich auch als einsamer Wanderer in Appalachia leben und kämpfen. Es befinden sich immer maximal 24 Menschen in Eurer Spielwelt, richtige Kämpfe untereinander finden nur nach gegenseitiger Zustimmung statt. Simpel schließt Ihr Euch mit Fremden und Freunden zu Viererteams zusammen und erkundet dann gemeinsam die Welt. Quest-Reihen muss aber jeder separat erfüllen, was zu Verwirrung und nervigen Wartezeiten führt – spart Euch so etwas lieber für Soloabende auf und erobert mit Kumpels stattdessen einen der zahlreichen Hotspots auf der Karte.

Dort könnt Ihr dann ein gemeinsames Lager errichten – das jedoch wieder verschwindet, wenn Ihr offline geht. Wie so die nachhaltige Neubesiedlung der Welt gelingen kann, weiß nur ­Bethesda. Euer trautes Heim bleibt dagegen bestehen. Mit gesammelten Ressourcen errichtet Ihr kinderleicht eine Hütte samt Bett, ­Vorratstruhe und Werkbänken. Per Blaupause-Markierung speichert Ihr Euer Werk und errichtet es an anderer Stelle neu. Leider müsst Ihr dafür Kronkorken blechen, noch bevor Ihr seht, ob sich der Platz für Euer Haus überhaupt eignet oder doch ein Baumstamm das Bauland ­unbrauchbar macht.

Zurück
Nächste
18 Kommentatoren
ChrisKongninboxstationBishamon30SxyxSghostdog83 Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Großartig – Bethesda solllte das Ding einfach plattmachen, jetzt haben sie den nächsten Bock geschossen: Anscheinend haben Nutzer über das Ticket-System für Beschwerden Zugriff auf die Nutzerdaten von anderen (inkl. Kreditkartendaten).

Bin ehrlich gesagt überrascht, warum da viele einfach zum Start zugreifen.
#buginmybag

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

F76 wird auf die Länge funktionnieren…, wahrscheinlich besser als ESO, weil das Action, Craften und Erforschen besser sind in F76…

zocke selber FFXIV, suchte länger nach einer zweit online game, welches auch solo gespielt werden kann.., F76 ist da ideal… und ein perfekter Kontrast zu FFXIV

Bishamon30
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Bishamon30

Ich hatte ernsthaft mit dem Gedanken gespielt mir fallout 76 zu holen. aber jetzt wo ich den test gelesen hab lasse ich das wohl besser und spiel weiterhin FF14 a realm reborn.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

Die sind in Sachen online das neue Nintendo.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Das Forum bei Bethesda ist also auch verbugt.

comment image

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Großartig – Bethesda solllte das Ding einfach plattmachen, jetzt haben sie den nächsten Bock geschossen: Anscheinend haben Nutzer über das Ticket-System für Beschwerden Zugriff auf die Nutzerdaten von anderen (inkl. Kreditkartendaten). Läuft bei denen…

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Die Wertung ist absolut gerechtfertigt! Habe es nach der Beta auch erst mal wieder storniert.
Am besten wäre es gewesen, Bethesda hätte die Map von Fallout 4 genommen und dazu eine brandneue Story für einen Online-4-Spieler-Koop-Modus zusammengeschustert, wo man meinetwegen hin und wieder durch sich öffnende “Parallel-Dimensions-Portale” auf andere rivalisierende Spielertrupps trifft. Hätte mMn absolut ausgereicht.
Ach, hätte ich doch die Kohle, wär ich Spieleentwickler geworden. Leider kosten entspr. Kurse ein kleines Vermögen und die Jobs sind nur Bonzenkids vorbehalten. Das Ergebnis sieht man ja seit Jahren…Naja, die Spieleindustrie muss ja selber wissen, was sie da macht bzw. wie sie ihren Nachwuchs fördert.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Wer ziellos durch Appalachia streift, kann seinen Spaß haben.

Passend dazu der Eurogamer Artikel:

How Fallout 76 players are finding the fun
“They want us to be the NPCs… we took it to heart.”

comment image/EG11/resize/690x-1/quality/75/format/jpg

https://www.eurogamer.net/articles/2018-12-05-how-fallout-76-players-are-role-playing-in-a-game-that-doesnt-support-it

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

comment image

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Darauf ein:
Hoch die Taschen! … ähem Tassen! 🙂

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Und Bethesda die Taschen voller Geld.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Immerhin bekommen die CE-Besitzer jetzt ihre Taschen XD

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Oder einfach nur Stur und verbohrt. Und ignoriert Tatsachen.
Vor 10 Jahren wäre man mit einem im Nachhinein schlauer vielleicht noch durchgekommen.

Der Verbraucher hat Bethesda bislang darin bestätigt, von dem Weg nicht abzuweichen. Bei Fallout 76 sieht die Sache nun etwas anders aus.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Man hat sich damit keinen Gefallen getan und den eigenen Ruf ramponiert. Ein Grund mehr, nicht bei jeder PK wie ein Einfaltspinsel mal pauschal alles zu bejubeln. Erst müssen Resultate her, dann gibts Applaus.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tokyo_shinjuu

Ghostdog83
schrieb:

Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber bei Bethesda ist das schon irgendwie symptomatisch.

Oder einfach nur Stur und verbohrt. Und ignoriert Tatsachen.
Vor 10 Jahren wäre man mit einem im Nachhinein schlauer vielleicht noch durchgekommen. Heutzutage dürfte es sich aber auch bis Bethesta rum gesprochen haben das eklatant unpolierte Spiele schneller auf dem Scheiterhaufen landen als man Bug auch nur ausprechen kann. Enge Entwicklungszeit und knappe Finanzplanung sind leider gang und gebe, aber die meisten nehmen heutzutage eher ne Verschiebung in Kauf als durch miese Qualität in den Schlagzeilen zu landen.
Und wie schon gesagt Fallout 76 erfindet nichts neu. Viele Elemente hat man oder hätte man aus den Fallout Solo Titeln übernehmen können, man hat im Haus schon ein MMO gestemmt wo man in der Vergangenheit schon viel draus gelernt haben sollen. Und gibt es zig gute MMO’s dir es vormachen wie es richtig geht. Ganz zu schweigen das man eine Riesen Community im Rücken hat, wo man einfach mal hin zu hören brauch.

Vielleicht war letzendlich auch nur das Bethesta Praktikanten Team am Werk. Für talentierte Anfänger wäre so ein qualitatives Spiel schon ein Achtungserfolg.😉

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

ich wollte mir heute mal selbst ein par spieleindrücke auf mixer holen obs wirklich so schlecht ist, promt alle server down, keiner hat gespielt. 😛

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Sie werden mit gutem Grund daran festgehalten haben – Marketing, Finanzplanung, Presswerk etc. Bethesda hätte dem Projekt von Anfang an mehr Zeit einräumen müssen, um einen sauberen Zustand erreichen. Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber bei Bethesda ist das schon irgendwie symptomatisch. Nur das Ausmaß ist neu.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

So Motorviationlos eines Ride to Hell: Retribution oder Agony sieht man bei Fallout 76 weniger. Wie viel Entwickler aus Austin sind wohl beteiligt? Wohl weniger. Bei der Beta Version hätten massiv Feedback an den Community weitergeleitet, dann könnten sonst auf paar Monaten verschieben. Wohl eher an den Termin festhalten, wie man von Bethesda kennt.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Dann muss die Frage erlaubt sein, warum man keine Profis drangesetzt hat. Erklärt aber auch nicht, warum die Qualitätskontrolle das durchgewunken hat. Ich mein Ähnliches auch in anderen Tests gelesen zu haben. Es fällt also in der Breite auf.
Abgesehen davon hat man auch mit TESO Erfahrungen sammeln können, so ist es ja nicht.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Wer ziellos durch Appalachia streift, kann seinen Spaß haben. Alle anderen ärgern sich über zahlreiche Bugs und inkonsequente Designideen.

Das Fazit sagt was anderes. Inkonsequenz ist eine Folge von Lustlosigkeit. Die Wertung sagt mir jetzt auch nicht Volltreffer, sondern eher für Fans, die über vieles hinwegsehen, wo sich doch alle anderen dann ärgern würden.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

So lustlos, wie das hingerotzt scheint, ist die Motivation leider klar ersichtlich. Das hat Aussagekraft. Sonst können sie ja erklären, warum das Qualitätsniveau so tief ist. Dass Werke wie Fallout 4, Skyrim und dgl. Bugs aufweisen, mag noch mit Komplexität erklärbar sein, denn Entwicklungszeit hatte man da sicher genug veranschlagt.
Hier schmeckt man den Gedanken recht deutlich heraus, dass die schnelle Mark gemacht werden sollte, um sich mit der Marke bei der angepeilten Klientel anzubiedern.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tokyo_shinjuu

ChrisKongChrisKong
Trifft zu 100% auf jeden Entwickler zu und sagt nichts über die Motivation aus die die Leutchen reitet. Zumal die Bethesda Truppe ja vorher schon Fallout seitig geliefert hat und man hier kein komplett neues Spiel aus dem Boden stampfen musste.
@Rudi Ratlos
Für M! Verhältnisse trotzdem kritisch.^^

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

die Bugs nach release und der erste Patch ist auf Consolen bisher nicht so gamebreaking (Skyrim 360 hatte beim Release fast genau so schlimme)

abgesehen von den Bugs, das Spiel ist weeit besser als Conan Exiles oder viele andere ähnliche Games (übrigens, obwohl Conan NPCs hatte, sind die Quests und Monologen viiiel besser bei F76)

und das Action ebenfalls viel besser (lediglich, man sollte nicht schnell zappelnde Gegner mit einer Rifel oder Shootgun versuchen zu killen, je nach Gegnersorte gibts ideale Waffen / Vorhensweisen…, auch bei Gegner hinter Deckungen; allg nicht auf Teufel komm raus spielen, ansonten kann es “krampfartig” wirken)

8/10

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu Mit 60% ist die M! aber noch am oberen Ende des Spektrums für das Spiel, da haben andere Seiten mitunter wesentlich drakonischer gewertet 😉

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Geld.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Tokyo_shinjuu

60% sind mal ne Ansage.
Und wieder mal stellt sich die Frage was den Machern bei ihrem Machwerk durch den Kopf gegangen ist…

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Immerhin als “Als Gut, aber mit Mängel.”

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

das action is nicht schlechter als bei F4 auf normal.., finde sie überhaupt nicht krampig.., gar etwas einfacher (ohne VATS is die Treffsicherheit höher bzw. nicht VATS Spieler werden belohnt)

die Quests und Holos Monlogen sind besser als bei F4 (Mysterious Mistress Quest line ist eindeutig besser geschrieben als der F4 Gegenstück Silver Shroud;.. auch andere Quests wie der “Kidnapped kid” war toll geschrieben)

selbst wenn all NPCs tot sind, stört es nur anfangs imo, später sind die Quests so gut geschrieben, dass wie egal ist, ob sie tot sind