Freestyle Metal X – im Klassik-Test (PS2 / Xbox)

0
262
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Ihr hegt anarchistische Fantasien? Ihr setzt Euch gerne auf schnelle Motorräder, um der Welt ­Eure Macho-Attitüde zu beweisen? Ihr liebt heiße Bikini-Ladies, die Euch mit schmutzigen Wortspielen umgarnen? Wenn Ihr diese drei Fragen mit ‘Ja’ beantwortet, dann ist Midways Tony Hawk-auf-zwei-Rädern-Verschnitt genau das Richtige für Euch.

Denn Freestyle Metal X kombiniert all die Stunt/Freestyle-Freiheiten von anderen Motocross-Spielen und würzt das Ganze mit etlichen Minispielen sowie zahlreichen Neuerungen (wie z.B. Kupplung-Gas- oder Gas-Bremse-Turbokombinationen). Daneben über­zeugt ein ausgefeiltes Combo-Trick-System, das Trendsportler seit Tony Hawk’s Pro Skater schätzen und ­lieben gelernt haben.

Freestyle Metal X bietet diverse genretypische Modi, die von Euch erkundet werden wollen. Zuerst eignet Ihr Euch im Tutorial die nötigen Tricks und Combo-Varianten an. Wheelies, Stuntmans und vor allem die X-Super-Stunts fordern Eure volle Pad-Konzentration.

Nachdem Ihr das Tutorial (im Karriere-Modus) erfolgreich absolviert habt, dürft Ihr Euer Können im ‘freies Fahren’-Modus in aller Ruhe weiter verbessern. Übt einfach das gelernte Trick- und Fahr-Know-how immer und immer wieder.

Jetzt ist die Zeit gekommen, um sich mit den Besten der Besten in der äußerst reizvollen ‘Karriere’-Variante zu messen. In dieser gilt es, etliche skurrile Mini-Aufgaben zu lösen wie beispielsweise Maulwürfe in ihre Hügel verscheuchen, Wölfe vom Bauernhof vertreiben oder vor wild ­gewordenen Stieren flüchten.

In den weiteren Modi müsst Ihr den kreativsten und wagemutigsten Sprung vollführen, die höchste Punktzahl erreichen sowie als Höhepunkt einen ‘realen’ Topfahrer besiegen, der sich als Endgegner der jeweiligen Strecke besonders ins Zeug legt. Die Profi-Biker werden nach erfolgreicher Schlammschlacht freigeschaltet und stehen anschließend für neue Rekordjagden zur Verfügung.

Zu guter Letzt bastelt Ihr im Level-Editor individuelle Arenakurse, die an seelige Excitebike-Zeiten auf dem NES erinnern.

Zurück
Nächste