GRID Autosport – im Test (Switch)

3
650
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Auf PS4 und Xbox One wird derzeit mit einem neuen GRID gerast, Switch-Besitzer erhalten eine Neuauflage des letzten PS3- und Xbox-360-Teils. Die sieht zum einen dank leicht aufgemotzter Optik (inklusive optionalem 60-fps-Modus) trotzdem besser aus als fast alle Konkurrenten, zum anderen wird in Sachen Kursangebot und Karrierestruktur eine Menge geliefert, da auch die DLC-Inhalte dabei sind – Multiplayer kommt allerdings erst irgendwann via Patch.

Nur an das Fahrverhalten müsst Ihr Euch gewöhnen: Hier fällt der Mangel an analogen Schulter­tasten bei der Switch doch auf.

Fein aufpolierte Rennspielneuauflage mit viel Umfang – trotz kleiner Macken für Switch-Piloten empfohlen.

Singleplayer82
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
senser
I, MANIAC
Maniac
senser

Sehe ich auch so wehre was was ich mir für unterwegs gut vorstellen könnte.

schweini
I, MANIAC
Profi (Level 3)
schweini

Wie siehts mit den Optionen für die Steuerung aus? Kann man Gas und Bremse auf den rechten Stick legen?

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Dietfried

well done, codemasters. hätte ich ‘ne switch, würde ich mir das game definitiv zulegen.