Guilty Gear X Advance Edition – im Klassik-Test (GBA)

0
265
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Auf Dreamcast und PS2 überzeugte Guilty Gear X mit wuchtigen Waffenduellen und sympathischen Kämp­fern, jetzt kommt die 2D-Keilerei auf den GBA: Feuerwirbel Sol, Schwertmeister Ky Kiske und zwölf weitere Helden prügeln sich allein oder im Team, Link-kompatibel ist aber nur der VS-Modus.

Mit den aufwändigen und witzigen Special-FX wie Energiesäule oder Teleporter-Tür hat sich Sammy viel Mühe gegeben, die Figuren sind aber zu klein geraten: Gesichter und Mimik sind nur angedeutet und in den bunten Arenen verschwimmt die Kontur Eures Schütz­lings mit dem Hintergrund. Deshalb verliert Ihr in den flotten Matches schnell den Überblick: Wo bin ich und wer trifft gerade wen? Schade, denn das umfangreiche Combo-System und die präzise Steuerung sind klasse!

Kleine Kämpfer machen die Spe­cial-FX-geladene Combo-Klopperei unübersichtlich.

Singleplayer68
Multiplayer
Grafik
Sound