IndyCar Series – im Klassik-Test (PS2)

0
972
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Kleine Motorsportkunde: Wäh­rend in Europa die Formel 1 ­regiert, bewegt in Nordamerika das Tourenwagen-Pendant NASCAR die Massen. Die Rennserien mit offenen Flitzern müssen sich deshalb mit weniger Aufmerksamkeit begnügen – lediglich im Mai geht es richtig rund, wenn das größte und traditions­reichs­te Autorennen der Welt ­ansteht: Die 500 Meilen von India­napolis.

Codemasters gibt Euch mit IndyCar Series aber nicht nur die Möglichkeit, im weltberühmten ‘Brickyard’-Oval anzutreten: Stattdessen wurde kurzerhand die komplette Lizenz der IRL-Rennserie mitsamt allen Stre­cken, Teams und Fahrern der Saison 2002 erworben. Somit warten stolze 14 Pisten darauf, von Euch bezwungen zu werden, Haken gibt’s dabei nur einen: Im Gegensatz zur CART-Konkurrenz tretet Ihr ausschließlich auf Ovalen an. Was für eingefleischte Schuminatoren abschreckend klingt, ist aber nur auf den ersten Blick schlimm: Zum einen fallen die Rundkurse durch verschieden starke Kurvenradien und kleine, aber feine architektonische Unterschiede überraschend abwechslungsreich aus. Zum anderen erwarten Euch deutlich mehr knappe und spannende Überholmanöver oder Windschattenduelle in einem einzigen Rennen als bei einer halben Formel-1-Saison.

Neben Einzelrennen, den Indy 500 (inklusive der ungewöhnlich ausführlichen Qualifikationswochen), einer ganzen Meisterschaft und Split­screen­-Duellen betätigt Ihr Euch in der ‘Meisterklasse’-Fahrschule, um Euch für höhere Schwierigkeitsgrade fit zu machen. In denen wird’s nämlich dank originalgetreuem Schadensmodell, Flaggeneinsatz und steigender Bedeutung des Fahrzeug-Setups deutlich happiger als bei einfachen Einstellungen, in denen Ihr so manchen Crash einfach ignorieren könnt. Wer sich erfolgreich durchschlägt, sammelt mit Siegen und dem Erfüllen bestimmter Bedingungen Trading Cards fürs Album: Die dienen nicht nur zum Protzen, sondern schalten ­alle möglichen Gimmicks und nütz­liche Optionen frei.

Zurück
Nächste