Into the Belly of the Beast – im Test (XOne)

0
60
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Als Euer Nachwuchs von einem großen Biest verschluckt wird, schwimmt Ihr kurzerhand hinterher und macht Euch auf die Reise durch dessen Organe, um ihn zu retten. Eure an die flOw-Wesen erinnernde Kreatur kann Hindernisse und Feinde wegbeißen sowie deren DNA-Reste verspeisen, um so zeitweise Spezialfähigkeiten zu erlangen und Ruhe vor Angriffen zu haben. Diese Kniffe sorgen für ein paar interessante Rätsel beim Weg durch die bunten, teils etwas überladenen Szenarien. Insgesamt plätschert das Geschehen aber eher vor sich hin, was ganz gut zur etwas schwammigen Steuerung passt, die gelegentlich für nervige Momente sorgt, wenn Präzision angesagt ist.

Hübsche Erkundungsreise durch bunte Szenarien mit einigen netten Ideen, aber letztlich nicht weiter spektakulär.

Singleplayer61
Multiplayer
Grafik
Sound