Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon? Infinite Combate – im Test (Switch)

0
444
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Zuerst gab es die Light-Novel, dann die Manga-Adaption und schließlich eine sogar in Deutschland vertriebene Anime-Serie, die interessanterweise auf den wesentlich kompakteren Namen Danmachi hört. PQube ist das aber egal, darum geht Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon? mit rekordverdächtigem Bandwurm-Titel an den Start.

In der Welt von Is It Wrong… wurde es den Göttern langweilig, daher verließen sie ihr Reich und leben nun unter den Menschen: Sie verbünden sich mit tapferen Kämpfern, um Gilden – sogenannte ”Familias” – zu gründen und so Dungeons, allen voran das Labyrinth unter der Stadt Oraria, zu erkunden. Im Zentrum der Geschichte stehen Göttin Hestia und der junge Bell, ebenso wichtig ist aber auch die Gruppe um Aiz Wallenstein: Aiz hat Bell einmal vor einem miesen Minotaurus gerettet, seitdem ist der völlig in sie verschossen und merkt nicht, dass andere Damen – darunter Hestia selbst – ein Auge auf ihn geworfen haben…

Auch spielerisch werden keine neuen Welten erschlossen: Ihr erkundet die Dungeons aus der Vogelperspektive und kämpft mit schnellen, harten und magischen Attacken, bringt Euch mit einer Ausweichrolle in Sicherheit und setzt die Specials Eurer Figur oder möglicher Begleiter ein. Regelmäßig steigen Eure Werte, außerdem kauft Ihr bessere Ausrüstung oder lasst Waffen upgraden. Im Hauptquartier der Familia investiert Ihr verdiente Talentpunkte in diverse Status-Verbesserungen.

Zwischen den Dungeon-Ausflügen folgt Ihr der Handlung, redet mit Euren Begleitern oder führt später die Damen – wie könnte es auch anders sein – zu Dates aus. Irgendwie muss die Spiele-Umsetzung ja auch dem eigenen Titel gerecht werden.

Zurück
Nächste