J.R.R. Tolkien’s The Lord of the Rings: Volume 1 – im Klassik-Test (SNES)

1
2202
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Der Hobbit Frodo Beutlin hat von seinem Onkel den Meisterring des finsteren Sauron geerbt. Mit ihm kann man sich nicht nur unsichtbar machen, sondern auch die Heerscharen des Bösen befehligen. Um den Teufelsring loszuwerden, pilgert Ihr nach Bruchtal, wo über die Zukunft des Ringes und der Welt Mittel-erde entschieden wird. Nachdem Ihr Eure Kumpels gefunden habt, tretet Ihr die gefahrvolle Reise an. Unterwegs wehrt Ihr Euch in Action-Manier gegen reißende Wölfe, Schlangen und anderes Getier. Laßt Ihr Euch umbringen, fällt der Ring in die Händes des Bösen, und Ihr kehrt an den Anfangspunkt zurück – das Dorf Hobbingen. Dort erhaltet Ihr ein Paßwort zur Speicherung von Spielstand und Ausrüstung.

Zurück
Nächste
neuste älteste
belborn
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
belborn

Ich hatte es eine Weile gespielt,fand es anfangs richtig gut.Man hat die HdR Atmosphäre gut eingefangen.
Nur wirds schnell unspielbar.Höhlenlabyrinthe mit dutzenden gleichen Grafiken,Passwortsystem,ständig bleiben Gefàhrten stecken.War die Hölle.