Madden Football 64 – im Klassik-Test (N64)

0
241
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Da sich Acclaim die alleinigen 64-Bit-Rechte der NFL-Saison 97/98 sicherte, stehen Euch bei Madden 64 keine offiziellen Mannschaften und Logos zur Verfügung – statt mit den Cowboys tretet Ihr einfach mit Dallas an. Damit Ihr nicht gänzlich auf die Football-Stars verzichten müßt, erwarb EA immerhin die NFLPA-Lizenz. So sind die Spieler mit korrekten Namen und Nummern in den Aufstellungslisten vertreten. Madden-Veteranen finden sich im N64-Debüt der klassischen Sportserie schnell zurecht: In der Verteidigung wühlt Ihr Euch mit einem “Swim Move” an den Blockern vorbei, tackelt einen durchgebrochenen Running-Back und springt nach geworfenen Bällen, um diese zu blocken oder abzufangen.

Um mit dem Quarterback den Ball zu werfen, drückt Ihr nach dem Snap die A-Taste, daraufhin erscheinen über den Wide-Receivern die zugeordneten Button-Symbole. Erfolgt ein Angriff von der Seite, haltet Ihr Euch den Gegner mit dem Z-Trigger vom Leib.

Übrigens: Madden 64 trumpft mit allen Original-Stadien auf (Wetter-Umschwünge inklusive) und unterstützt das Rumble-Pak.

Zurück
Nächste