Metropolis Street Racer – im Klassik-Test (DC)

21
2935
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Futuristische Rennspiele? Gibt‘s zur Genüge. Formel-1-Simulationen? Wie Sand am Meer. Der seltene Kick liegt im Normalen: Statt Hobby-Raser ins Weltall oder auf Highspeed-Ovale zu schicken, versetzt Euch Bizarre Creations mit Metropolis Street Racer oder einfach kurz MSR in die Realität. Am Steuer eines Sportwagens heizt Ihr derart flott durch drei bekannte Großstädte, dass Euch die Luft wegbleibt.

In Tokyo, San Francisco und London tobt Ihr Euch bei einer Unmenge von Rennen aus: Eine unglaubliche Zahl von über 250 Kursen wartet darauf, von Euch bezwungen zu werden. Da es in Metropolen bekanntlich selten Platz für spezielle Pisten gibt, braust Ihr über das ganz normale Straßennetz.­ Zwar sind die Zufahrten zum gesteckten Kurs abgesperrt, trotzdem tummelt sich je nach Renntyp noch der normale Verkehr auf dem Asphalt. Jede Großstadt wird durch drei bekannte Ortsteile repräsentiert: In San Francisco seid Ihr beim Touristentreffpunkt Fisherman’s Wharf, im Luxusviertel Pacific Heights oder dem Financial District unterwegs. London ist durch den Trafalgar Square, Westminster und den blühenden St. James Park vertreten. Vielfältig präsentiert sich Tokio: Das Vergnügungsviertel Shibuya bombardiert die Netzhaut mit greller Neonwerbung, während Shinjuku mit blitzenden Hochhausschluchten protzt und in Asakusa Tempelanlagen zu besichtigen sind.

Insgesamt wurden rund 18 Quadratmeilen Stadtfläche, durch die sich die Rennrouten schlängeln, bis aufs kleinste Detail nachempfunden. Von extrem kurzen Trips um einzelne Straßenblöcke bis hin zu minutenlangen Touren durch das gesamte Viertel ist alles geboten. Als besonderer Clou wird die geographische Lage der einzelnen Städte zudem durch die Uhrzeit repräsentiert: Zu Beginn des Spiels gebt Ihr die aktuelle Stunde ein, an der sich dann die Lichtverhältnisse bei den Rennen orientieren. Spielt Ihr also abends, neigt sich auch in London (eine Stunde nach uns) der Tag mit einem Sonnenuntergang dem Ende zu. In San Francisco dagegen (neun Stunden zurück) geht es erst auf Mittag zu, während Tokio mit acht Stunden Vorsprung bereits ins Dunkel der Nacht getaucht ist.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Sir Lancelot
I, MANIAC
Maniac
Sir Lancelot

Alle PS3s können PS1-Spiele abspielen.
Sonst stimme ich zu. Der einzige Vorteil dieser Pseudo-AK ist dass Spiele in besserer Quali laufen.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“… gibt es halt auch die Spiele, bei denen Lizenzen eh schon abgelaufen sind und zum Teil auch nicht ohne weiteres erneuert werden können oder wo eben das zu teuer ist. Und viele Spiele werden genau deswegen nie in die AK kommen.”

ein schönes beispiel warum die sogenannte abwärtskompatibilität der xbone, überhaupt keine abwärtskompatibilität ist. tatsächlich wereden nämlich alte spiele für eine neue platformen umgesetzt. und nur deshalb ergeben sich die angesprochenen lizenzprobleme. wäre die konsole tatsächlich abwärtskompatibel, so wie die PS3 fatlady zur PS1+2, dann könnte man die ganzen alten spiele, unabhänging von irgenwelchen lizenezen, spielen.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Schönes Spiel, sehr motivierend – gegen Ende aber recht schwer, wenn ich mich recht erinnere.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Sorry, aber das stimmt so nicht ganz. Erstens gibt es Spiele, die eh nie im Store angeboten wurden. ZWeitens solche, die mittlerweile aus Lizenzgründen nicht mehr angeboten werden, aber seinerzeit abwärtskompatibel gemacht wurden, wie das erste Forza Horizon.

Drittens gibt es halt auch die Spiele, bei denen Lizenzen eh schon abgelaufen sind und zum Teil auch nicht ohne weiteres erneuert werden können oder wo eben das zu teuer ist. Und viele Spiele werden genau deswegen nie in die AK kommen. Über das Rechtechaos gab es btw. auch schon einige Artikel und MS hat sich selbst schon dazu geäußert, dass es bei solchen Spielen von Fall zu Fall abhängt, was man in die Abwärtskompatibilität bringen kann.

Sony hat sich z.B. vor geraumer Zeit Pikes Peak exklusiv gesichert. Das bedeutet, will man z.B. Colin McRae Dirt in die AK bringen, dann muss man erstmal ganz genau überprüfen, ob man den Titel überhaupt digital zugänglich machen kann, selbst wenn die Fahrzeuglizenzen das zulassen würden.

Gerade Rennspiele mit Lizenzen für Musik, Autos, Strecken… sind da besonders problematisch. Filmlizenzen können aber ebenfalls sehr schwierig sein, weil fast immer zeitlich gebunden. Das Problem mit den abwärtskompatiblen TIteln auf der One ist dabei, dass die alle neu kompiliert und dann digital angeboten werden. Bei reiner Softwareemulation oder voller Hardware Kompatibilität ist das natürlich alles kein Thema, weil man in den Fällen die Disc direkt nutzen kann.

ShadowXX
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
ShadowXX

@captain carot
Auf die AK hat das keine Auswirkungen. Es gibt auch jetzt Titel (sowohl x360 als auch Xbox Classic) die zwar AK sind, aber nicht im Shop angeboten werden (aus den von dir genannten Gründen). Da legt man auch einfach die Disc rein und, obwohl nicht im Shop kaufbar, wird ein Image geladen. Die X360 ansich spielt die XBox Classic Titel ja sowieso von Disc.

Allerdings hat sich MS natürlich eher auf die Titel konzentriert, mit denen man auch jetzt noch Geld machen kann (sprich: auch heute noch Kaufbar im Shop).

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC
tetsuo01

Das mit den 90 grad kurven hat seinen grund. Ohne diese architektur wäre das spiel wohl mit starkem pop ups gestraft gewesen. Ich fand das auch nervig damals. Andererseits hatte das nächtliche tokio und die chill out mucke auch viel atmosphäre…

cocineroA
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
cocineroA

Habs gestern mal eingelegt.mit vga kabel.die Grafik flimmert schon arg sieht aber auch trotzdem noch ganz gut aus.bestimmt nicht so gut wie gt3 das ist ja klar.aber der Soundtrack rockt!Achja,die ersten Strecken haben schon 90 Grad Kurven.weis leider nicht mehr wie es später war

daMatt
I, MANIAC
Profi (Level 1)
daMatt

Einige von euch sollten es nach Möglichkeit tatsächlich nochmals einlegen. zumindest diejenigen, die “sich nur an 90° Kurven erinnern” 😉

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JACK POINT

Hab das nur mal kurz gespielt. Muss ihm mal nochmals eine Chance geben. Kann mich an das Fahrverhalten zu wenig erinnern.

Aber ja, das Streckendesign ist schon sehr fragwürdig. Ich mein für US-Stadtkurse ists schon klar, aber sonst auch so oft 90 Grad Kurven in London und Tokyo einbauen, ist schon etwas ideenlos, sehe das auch wie Spacemoonkey. Das ham sie bei den PGR-Teilen zumindest teilweise schon um einiges besser gemacht. Aber richtig viele gute Ideen dabei. Und

Aber sorry noch an alle Hardcore-Dreamcast-Fans, die immer darauf schwören, dass ja die PS2 kaum bessere Grafik hatte- sobald man GT 3 gesehen hat, sieht das lachhaft veraltet aus. Aber gut, muss man ja anrechnen, dass es ja verspätet rauskam, aber im Grunde war ja GT 3, als es noch GT 2000 hieß auch für früher angekündigt und wurde ja deutlich aufgemotzt.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Mir ging es ähnlcih wie Spacey. Nach zwei Stunden hatte ich keinen Zugang. Das Spiel war mir zu grob. Habe es kein zweites Mal eingelegt.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

War damals zum Release auch mega geflasht von der Optik. Schon sehr stark damals, vor allem optisch.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

bin damals irgendwie nicht warm geworden mit dem spiel. in meiner erinnerung bestehen die strecken hauptsächlich aus geraden und 90 grad kurven. und das fahrverhalten war nicht besonders feinfühlig

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

BLUR war glaube ich auch von bizarre creations. Sowas hätte ich heute gerne nochmal. Schade das der Entwickler dicht gemacht wurde.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

PGR3 fand ich richtig gut. Der vierte war zwar nicht wirklich schlechter, hat mich aber nicht so abgeholt.
Schade dass solche Titel dank Lizenzen für Musik, Autos… kaum Chancen auf die AK oder Neuauflagen haben.

Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Metropolis Street Racer war schon richtig stark damals gewesen. Ich glaube in kein Rennspiel für Dreamcast hatte ich mehr Zeit gesteckt.
PGR fand ich aber auch noch einmal eine ganze Ecke besser, gerade Teil 2 war für mich eine Offenbarung. Auf der 360 hatte es mich dann aber leider nicht mehr so abgeholt.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Maniac
Sir Lancelot

Die Nachfolger sind noch besser auf der Classic XBOX

Ja, schade dass MS nur noch Furza macht anstatt die besseren IPs wie PGR oder Rallisport Challenge.

daMatt
I, MANIAC
Profi (Level 1)
daMatt

Ich habe das Original MSR geliebt. Hauptsächlich wegen des Kudos Wett-Systems, dass die ganzen späteren MSRs leider nicht mehr boten.

Davon hätte ich gerne ein Remaster.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Die Nachfolger sind noch besser auf der Classic XBOX

FK4life
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
FK4life

Ich liebe dieses Spiel, den Soundtrack, die Grafik, einfach alles. Ich habe mir immer gewünscht die Stadt einfach frei befahren zu können.

Ich kann mich nur noch an einen bug erinnern bei dem man nach Rennende weiter fahren und Kudos sammeln konnte. Man musste start drücken und beenden um ins Menu zurück zu kehren

cocineroA
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
cocineroA

War schon Bombe das Spiel. Kann den test so unterschreiben. Aber ich glaube mich zu erinnern das da gegen Ende so ein fieser Bug war der das weiterspielen oder so verhinderte. Irgendwas stimmte da nicht…

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich kann mich noch erinnern. Ich saß im Flugzeug vom Urlaubsrückflug und kam mit dem unbekannten Sitznachbarn ins Gespräch. Er war Feuer und Flamme von dem Spiel und hatte es mir sehr empfohlen.
Ich hatte es dann noch am Flughafen Zürich gekauft und war sehr begeistert davon.