Microsoft Flight Simulator – im Test (Xbox Series X)

11
7257
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Der Flight Simulator zählt mit seinen knapp 40 Jahren zu den ältesten Microsoft-Marken. Doch erst 2021 kommt die erste Konsolenumsetzung, exklusiv für die Series-Baureihe. Ergo bleibt die Xbox One außen vor. Die Entwickler von Asobo Studio haben sich knapp ein Jahr Zeit gelassen, um die PC-Vorlage von 2020 akkurat umzusetzen. Diese hat es in sich: Ihr schwingt Euch ins Cockpit ziviler Fluggeräte von der kleinen Cessna 152 über den Airbus A320 bis zur dicken Boeing 747-8.

Doch um abzuheben, bedarf es einiger Einarbeitung. Deshalb vermittelt eine interaktive Flugschule die Grundlagen. Einsteiger greifen außerdem auf Flugassistenten wie Autotrimmung und Anti-Stall zurück, um sich einfacher in der Luft zu halten. Der jederzeit zuschaltbare KI-Co-Pilot greift Euch dabei am hilfreichsten unter die Arme. Der Computerkollege kann nicht nur den Funkverkehr und das Steuer übernehmen, sondern auch starten und landen, während Ihr Euch zurücklehnt. Schließlich lässt sich Avionik mitsamt Sicht- und Instrumentenflügen nicht von heute auf morgen erlernen. Das wird spätestens auf dem Rollfeld klar, wenn Ihr die Triebwerke anschmeißt und zur Startbahn rollen wollt. Zudem solltet Ihr wissen, wo sich die wichtigsten Instrumente im Cockpit befinden und wie man diese bedient. Multifunktionsbildschirme bei modernen Maschinen bieten hilfreiche Umgebungskarten samt Wetterradar.

Der ”Flight Simulator” offeriert auch umfangreiche Checklisten, die Ihr optional abarbeiten dürft. Schön auch, dass Ihr Euch frei umsehen und aus zahlreichen Kameraperspektiven im Cockpit und in der Verfolgersicht wählen dürft. Obendrein pausiert Ihr das Geschehen jederzeit und seht Euch per Drohnenkamera um.

Die komplexe Flugphysik ist im Konsolenbereich einmalig, keine Simulation ist realistischer. Spätestens wenn Ihr Bekanntschaft mit dem dynamischem Wetter­sys­tem macht – Windböen, Regen und Gewitterstürme rütteln Euren ­Flieger kräftig durch. Zudem kämpft Ihr mit vereisten Trag­flächen bei Wolkendurchflügen. Da braucht es ein ruhiges Händchen am Steuer. Witterungen wählt Ihr in Echtzeit frei, ­diese werden wahlweise sogar mit ­realen Echtzeit-Daten simuliert. Alternativ stellt Ihr Witterungen von wolkenlos über bedeckt bis Schneesturm ein. Bei allem Rea­lismus gibt es jedoch keine reißerischen Crashs, da das Spiel bei harschem Bodenkontakt einfach ausblendet.

Zurück
Nächste
neuste älteste
BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Liegt das mit den Low-Poly-Gebäuden, Komischen Brücken und Autos etc.. nicht an der grundlegenden Herangehensweise für die Daten das Spieles. Ich meinte das der grösste Teil auf Satelliten Daten wie sie bei Google Maps verwendet werden beruht. Nur ein Paar wenige Flughäfen und Sehenswürdigkeiten wurden dann von “Hand” Modelliert.

Man sollte auch nicht ausser acht lassen das es eigentlich in dem Spiel darum geht einen “normalen” Flug zu Simulieren. Sprich mit dem Flugzeug von Flughafen A zum Flughafen B zu fliegen. Dies passiert in der Regel in relativ weiter höhe und dann sieht der Untergrund ja super aus.

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

dmhvaderdmhvader

Das wird nicht am Speicher liegen…. Grafikfehler beim Tiefflug habe ich auch auf dem PC in 1440p mit mehr als genug Speicher. Viele kleinere Brücken in Städten verlaufen unterhalb der Wasseroberfläche. Autos fliegen durch die Luft oder fahren durchs Wasser. Sind alles halt noch Kinderkrankheiten. Wenn man bedenkt was für ein Megaprojekt MS FS eigentlich ist. Auch ist der Simulator auf 10 Jahre Entwicklung ausgelegt. Der MS FS heute wird nicht der sein den du in 3 Jahren auf der Series erlebst.

Auch musst du bedenken, dass die PC Version zwar schon 1 Jahr draußen ist, diese zunächst aber noch auf DX 11 läuft. Für die Konsolen ist der Simulator gerade mal rausgekommen und lief von Anfang an DX 12.

Die Series X hat mehr als genug Leistungspotential um damit in 4K @ 30 FPS klar zu kommen. Zumal auf Konsolen ja alles die gleiche Hardware haben und damit ideale Bedingungen für Optimierungen vorherrschen.

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Auf den ersten Blick sieht das schon recht fotorealistisch und beeindruckend aus. Im Tiefflug bzw. bei genauerer Betrachtung fallen aber doch recht viele Makel auf, wie z.B. krumme Low-Poly-Gebäude, völlig verunstaltete Brücken mit unsichtbaren Wänden und ziemlich gammelige Texturen. Und als ich mal über den New Yorker Central Park rumflog, hatte ich plötzlich viele Grafikfehler wie fehlende Gebäudeteile und Bäume. Offenbar sind die 16GB an RAM der SX doch schneller überfüllt als manch ein Entwickler dachte.
Von mir kriegt das Spiel daher nur 83% .

JackNapier
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JackNapier

tja, der fs schwankt zwischen xsx-vorzeigetitel mit offener-mund-garantie einerseits und wasndas? andererseits. leider geht über großen städten die framrate runter, je tiefer man fliegt umso schlimmer wird es. manchmal hatte ich dazu ein stadtviertel aus einer matschigen textur (das ist aber echt selten). bei kameraschwenks wird es nochmal schlimmer.
mal sehen ob das noch gepflegt wird, denke auch dass die series x genug reserven hätte für 4k30

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

Ich hab gar keine Ruckler. Vielleicht alle paar Minuten mal einen kurzen einzelnen Ruckler, wenn er was nachlädt, aber sonst nix. Aber ist halt auch nur 1440p. Dennoch denke ich, dass die Xbox Series X mehr als genug Leistung für 4K @ 30FPS hat. Vermutlich ist da sogar mehr als 30FPS drin…

Die PC Version ist noch DirectX 11 und die Konsolen Version schon 12. Vermutlich fehlt hier noch Optimierung. Die DX 12 Umstellung ist ja noch recht frisch.

Supermario6819
I, MANIAC
Maniac
Supermario6819

Ja die Ruckler sind besonders in den großen Städten sehr ärgerlich.Das hätte man ein Jahr nach der PC Version besser hinbekommen können.

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

JackNapierJackNapier

Seltsam, auf dem PC ruckelt es gar nicht. Allerdings spiele ich in 1440p also WQHD. Dann aber auf ultra Einstellungen mit einer aktuellen AMD Einstiegsklasse Grafikkarte. Über den Großstädten hab ich da so 35-45 FPS und nicht einen Ruckler.

Die Xbox Series X müsste doch eigentlich 4K in 30 FPS gut hinbekommen?! Zumal da eine Highend Grafikkarte verbaut ist und die Box 12 TFLOPS Leistung aufbringen kann. Nur die Grafikeinheit dürfte mindestens doppelt so schnell sein wie meine.

JackNapier
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JackNapier

spiele ich regelmäßig mit viel freude zur entspannung. auch wenn es, beispielsweise in paris, teilweise stark ruckelt und die controller-steuerung überladen ist, muss man anerkennen welch fantastisches spiel der flight simulator ist!

GameMaster
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
GameMaster

Bort1978Bort1978
Ja genau, über die Cloud.

Eine Umsetzung dieses aufwendigen Titels wird es für die betagte Xbox One m.E. bestimmt nicht geben.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Über die Cloud? Eine Umsetzung soll doch nicht mehr kommen, oder?

GameMaster
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
GameMaster

Ich freue mich sehr auf dieses Spiel auf meiner alten Xbox One.