Road Rash – im Klassik-Test (Mega-CD)

4
608
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Das ganze FMV-Drumherum macht zunächst Appetit auf den neuesten Rüpel & Raser-Aufguß, auch wenn die technische Live-Video-Qualität nur mittelmäßig ist. Dummerweise ignoriert das eigentliche Spiel die Zusatz-Hardware im Mega-CD: Mir kommt es vor, als wären die 3D-Strecken in Road Rash 3 sogar etwas flüssiger animiert gewesen. Und mehr Details am Straßenrand hat die CD-Variante bestimmt nicht zu bieten. Außerdem: Warum gibt’s diesmal keinen Zwei-Spieler-Modus? Unterm Strich ist Road Rash CD spielerisch schlechter als der Modul-Vorgänger Road Rash 3. Präsentation und Akustik (mit Songs von Soundgarden, Hammerbox, Paw u.a.) stimmen wohlwollend, doch das Motorradrennen wurde nicht auf die Mega-CD-Hardware abgestimmt. Zieht man dann noch in Betracht, daß unterwegs spielerisch nichts Neues gegenüber den ersten drei Teilen geboten wird (eher im Gegenteil), summiert sich das Ganze zu einer hohen Sech­ziger-Wertung.

Ordentlich adaptierte 16-Bit-Version des prächtigen 3DO-Vorbildes. Spielerisch schlichter als “Road Rash 3”.

Singleplayer69
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 2)
neotokyo

Schade das es nicht schon früher fürs Mega CD gekommen ist !!! ? ich selber hatte Teil 1

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Einer der geilsten Titel für mein 3do.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Als alter/ehemaliger Nintendo-Fanboy schließe ich mich greenwade an. Da kommen immer wieder Titel, die man dann mal wenigsten anzocken muss.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

als alter sega fan find ichs echt klasse das ihr so viel Mega Drive, Mega CD und 32X Klassi-Tests bringt. 🙂