SaGa Frontier 2 – im Klassik-Test (PS)

2
1169
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wieder schickt Square sich an, den deutschen Rollen­spielmarkt zu erobern: Nach dem bombastischen Final Fantasy 8 legt der japanische Spiele­gigant jetzt die neueste Episode seiner zweiten großen Rollenspiel-Serie vor. Dabei erlebt Ihr zwei Geschichten gleichzeitig: Der junge Gustav wird von seinem königlichen Vater verstoßen, da dem kleinen Prinz die selbst bei den niedrigsten Bürgern üblichen magischen Fähigkeiten fehlen. Mit seiner Mutter flieht er in ein benachbartes Königreich und wächst langsam zum Mann heran – während seine Un­fähigkeit, Magie zu wirken, an seinem Selbst­be­wusst­sein nagt…

Währenddessen durchforstet der Aben­teurer Will Knights eine versun­kene Ruine nach verborgenen Schätzen. Sein Ziel ist es, das Geheimnis um den Tod seines Vaters zu lüften. Unterstützt von seiner Tante wandert er in die Wüste.

Die Handlung des Abenteuers wird dabei immer in einzelnen Events erzählt; nach Beendigung eines solchen Hand­lungsabschnitts sucht Ihr Euch auf einer Karte eine neue Herausforderung. So könnt Ihr ständig zwischen den beiden Helden Gustav und Will hin- und herspringen. Die Rei­hen­folge, in der Ihr die einzelnen Ereignisse spielt, beeinflusst den Verlauf der Geschichte. Im Laufe der Zeit erlebt Ihr zwei Generations­wechsel innerhalb der Heldenfamilien, am Ende steuert Ihr also die Enkel von Gustav und Will. Spezialfähigkeiten und die Aus­rüstung der vorherigen Generationen bleiben Euch jedoch erhalten.

Beim Erforschen der gezeichneten Kerker und Ruinen stellen sich Euch zahlreiche Widersacher in den Weg. Diese Gegner durchstreifen die Aben­teuerschauplätze offen, Ihr könnt also Kämpfen fast immer aus dem Weg gehen. Wer sich allerdings mit fliegenden Fahnen ins Gefecht stürzt, muss zu­nächst umdenken. Zwar wählt Ihr traditionell für jeden Charakter entsprechende Kampfkommandos und beharkt Eure Gegner mit Zaubersprüchen und Spe­zialattacken – doch Saga Frontier 2 ist wesentlich komplexer. Ihr erlernt ständig neue Fähigkeiten im Umgang mit der benutzten Waffe, die Ihr Euren Charakteren immer neu zuordnet.

Zurück
Nächste
neuste älteste
DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

belbornbelborn
Die SaGa Reihe ist schon sehr eigen aber wenn man sich darauf einlässt eben auch sehr unterhaltsame Spiele (abgeshen von Unlimited SaGa)
Da muss man sich rein arbeiten.

belborn
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
belborn

Ich habe das Teil mehrmals angefangen und dann immer wieder gedacht,nee das muss es nicht sein.Wird mir aber bald einen neuen Versuch geben.