Sail Forth – im Test (PS5)

0
1354
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Eigentlich hat das Konzept Potenzial: ein erkundungslastiges Abenteuer an Bord eines Schiffs, bei dem die Segelmechanik eine Portion Anspruch beimischt und Gefechte nicht zwingend im Mittelpunkt stehen? Klingt nicht verkehrt. Doch leider vermisse ich bei Sail Forth Tiefgang: Am Quasi-Wind Waker-Look habe ich mich schnell sattgesehen und das Ausrüsten von Schiff und Flotte ist nett, aber nicht zeitfüllend. Zwar gibt es eine Art Minimal-Story, die sich aber selten bemerkbar macht, und auch verschiedene Umgebungen, die sich jedoch alle sehr ähneln – so bleibt es bei einer Bummeltour statt epischer Erkundung.

Entspannte Segelreise mit ein paar Gefechten, die ihre Reize hat, aber auf Dauer etwas belanglos wirkt.

Singleplayer64
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste