Secret of Evermore – im Klassik-Test (SNES)

17
6819
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Secret of Mana-Fans müssen sich in Bezug auf die englischsprachige Fortsetzung gedulden, dafür schiebt Square noch schnell eine Entwicklung der US-Abteilung dazwischen.

Der Held von Secret of Evermore ist ein Junge aus der kleinen Stadt Podunk. Wie viele Kinder seines Alters träumt auch er davon, phantastische Kino-abenteuer einmal selbst zu erleben. Immer an seiner Seite ist ein treuer Hund, dessen Nase bald allerlei nütz­liche Magie-Zutaten erschnüffeln wird. Denn eines Tages entdecken die beiden in einem verlassenen Landhaus eine Dimensionsmaschine. Dummerweise kommt Ihr dem Gerät zu nahe, und schon katapultiert Euch der Apparat in eine künstliche Paralleldimension: Ihr seid in der künstlichen Welt ”Evermore” gefangen! Das Paralleluniversum wurde von dem brillanten Professor Sidney Ruffelberg erschaffen, verwandelte sich aber durch unbekannte Kräfte zu einem Alptraum, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Tapfer macht Ihr Euch auf die Suche nach den Herrschern des Landes Evermore. Nur mit deren Hilfe wird es Euch möglich sein, wieder in die reale Welt zu gelangen.

Ab jetzt übernehmt Ihr die Steuerung des kleinen Jungen: Habt Ihr Euch von den Strapazen der Dimensionsreise erholt, beginnt der Kampf ums Überleben. Anfangs nur mit einem schäbigen Knochen bewaffnet, schlagt Ihr Euch in einer prähistorischen Landschaft mit Schlingpflanzen und Schwabbelwürmern. Durch Eure mickrige Waffe wird selbst solch harmlos erscheinendes Getier zu einer tödlichen Bedrohung.

Ihr steuert in der Draufsicht wahlweise den schmalzlockigen Helden oder den Hund. Der zweite Charakter wird dann vom Super Nintendo dirigiert, wobei Ihr festlegt, ob sich der Computer aggressiv oder zurückhaltend verhält.

Zurück
Nächste
10 Kommentatoren
hnh4uSprigganLandoNipponichiHIMitsu Letzte Kommentartoren
neuste älteste
hnh4u
I, MANIAC
Profi (Level 1)
hnh4u

Also ich bekomme das dt. Evermore auf dem SNES Mini nicht zum laufen, das stürzt regelmäßig beim Wechsel von einem Areal ins nächste ab. Eine “bestimmte” englische Version bekomme ich zum laufen.

Zum Thema selbst, ich fand Evermore seinerzeit besser als Mana, weil ich die Atmosphäre absolut genial fand. Spätestens als der Spieleberater einen in Stich ließ, war es eine spannende Spielerfahrung und recht düster (dieses Puppenspielermonster, gruselig). Hab immer auf eine Fortsetzung gehofft.

Spriggan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Spriggan

Ich liebte Secret of Evermore, hab’ ich auch einige Male durchgespielt. Mir gefiel und gefällt immernoch das es nicht nur ein Setting gab.
Das mit dem Retroarch muss ich auch mal testen, mit der normalen Rom hab ich das Spiel auf dem Mini nicht zum laufen gebracht (ausgerechnet dieses..)

Achja und ich hätte dazumals dem Spiel locker eine 90% vergeben ^^

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Ah cool, danke dir. Dann probiere ich Hakchi gleich mal aus. Tutorials dazu gibt’s offenbar wie Sand am Meer, musste ich eben auf YouTube feststellen. Das habe ich nämlich auch vor: Meine Modulsammlung aufs handliche SNES Mini zu portieren. 🙂

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

@ Lando

Das geht. Du solltest nur den Original-Kernel sichern. Das macht alles das Hakchi-Programm für Dich. Ich kann es nur empfehlen mittels Hakchi. Meine gesamten Module habe ich restlos alle auf mein SNES Mini draufgepackt. Es wird im Allgemeinen empfohlen, NTSC-Versionen zu verwenden, aber gerade die PAL-Rollenspiele, die nun einmal in Deutsch sind, wie zum Beispiel Secret of Mana, Terranigma oder eben Secret of Evermore, kann man zum Teil patchen, dann braucht man nicht unbedingt noch Retroarch drauf. Ich habe alle Spiele mit deutschen Texten, die ich selbst als Modul habe, auf mein Baby draufgepackt. Funktioniert alles einwandfrei.

Und geht mal ein Spiel mit dem Nintendo-eigenen Emulator nicht, kann man immer noch Retroarch verwenden. Ich hatte zum Beispiel Streetfighter Alpha 2, oder Illusion of Gaia/Time nicht zum Laufen bekommen. Mit Retroarch funktioniert dann auch sowas problemlos.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Da NipponichiNipponichi vom SNES Mini sprach, eine kurze Off Topic-Frage: Mich juckt es in den Fingern, zusätzliche Games aufs SNES Mini zu ziehen (die ich natürlich schon als Modul besitze). Kann man nach der Modifikation wieder der Werkzustand herstellen oder bleibt der kleine Kasten dann ‘jailbroken’?

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac
HIMitsu

Hach, da werden Erinnerungen wach..fand’s auch (viel) besser als SoM, auch wenn ich mich nur noch vage daran erinnern kann, aber weiß noch, dass ich die Atmosphäre liebte. Hätt’s damals wohl 90% gegeben.

ps: Großostheim war nicht nur Sitz von NoG sondern auch NoE.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ja, ein actionbetonteres Kampfsystem ala Terranigma wäre noch das i-Tüpfelchen gewesen.

Seppatoni
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Seppatoni

Ein klasse Spiel, das mir persönlich viel mehr Spass gemacht hat als das hochgelobte Secret of Mana. Der Hund agiert cleverer als die Mana-Begleiter, das Alchemiesystem mit den vielen Sammelstellen bringt frischen Wind ins magielastige Genre, und die Soundkulisse ist schlichtweg fantastisch. Einzig dass die aufladbaren Attacken beibehalten wurden dämpft den Spielspass ein wenig.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Generell weiss ich von keinem irgendwie gearteten Re-Release von dem Spiel. Gabs das Spiel überhaupt für die VC? Eine Mobilversion hätte ich damals auch gerne gehabt. Das Spiel wird vermutlich für immer in den Archiven von Square verschwinden. Schade, dazu hätte ich gerne einen Nachfolger gehabt. Einen Fanhack scheint es auch nicht zu geben.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

War und ist ein klasse Spiel. Ich habe das Spiel noch gar nicht lange in meiner Sammlung. War auch nicht ganz billig in der Big Box mit Spieleberater und gutem Zustand. Bei mir mußte es natürlich die deutsche Version sein, wegen Großostheim. Als ich das Spiel aber damals durchgezockt hatte, nahm ich es ein paar mal aus der Videothek mit. Lustigerweise war mein Spielstand jedes Mal noch drauf, bis ich es durch hatte.

Ich habe mir das Spiel aber auch noch einmal als deutsche Version auf das SNES Mini gezogen. Schade, daß es nicht von Haus aus auf dem Mini mit drauf ist. Ich fand es sogar immer cooler als Secret of Mana.

Wo wir gerade bei Service sind. Der war damals von Nintendo richtig cool. Ich vermisse heutzutage unter anderem auch noch das Club Nintendo Magazin. Ich habe heute noch alle Exemplare, die ich noch vor Jahren auf dem Speicher wiederfand, in meiner Sammlung. Gerade aus der SNES-Ära habe ich geliebt. Schade, daß Nintendo das Ganze aufgegeben hat.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Leider wurde der Service extrem eingedampft. Die haben bei der Hotline in der Schweiz mir sogar für die ersten beiden Zeldas so kleine Lösungsbüchlein geschickt, damals als noch klar war, wer die Guten und wer die Bösen sind.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

ChrisKongChrisKong

In Großostheim befand sich tatsächlich die Niederlassung von Nintendo Deutschland. Dass Secret of Evermore dort begonnen hat, hat mich als Pimpf auch verzückt. Weiß gar nicht, wie viel Fanpost ich dem Club Nintendo Magazin (gleiche Adresse) zugeschickt habe, und die Leute dort haben immer fleißig geantwortet.

FoxMulder
I, MANIAC
Maniac
FoxMulder

Eins meiner lieblings SNES spiele 🙂

Thrawn
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Thrawn

Ya, der Spieleberater war auch bei diesem Game dabei, ich hüte ihn heute immer noch wie meinen Augapfel 😉

Das Alchemie-System war zwar sehr kreativ und die grafische Umsetzung der Anwendungen richtig cool, aber letztendlich im Spiel vollkommen überflüssig, ich habe stets lediglich die Formel zum LP heilen verwendet, gegen Ende aus Bequemlichkeit Gigakraft (oder so), mit der innerhalb einer Sekunde beide Aufladebalken der Waffe voll waren.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

War das damals auch in diesem karton mit spieleberater ? Erinner mich da nicht mehr so.
Spiel war schon geil, fande aber damals von squaresoft final fantasy 3 und besonders chrono trigger sehr viel interessanter.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Hat mir von Atmo und Setting her besser gefallen als die anderen SoMs. Der Marktplatz war genial umgesetzt für damalige Verhältnisse. Einzig, dass man es nicht zu zweit spielen durfte, fand ich schade. Im Übrigen startet das Abenteuer in der deutschen Version in Grossostheim, dem ehemaligen Sitz von Nintendo Deutschland (oder gar Nintendo of Europe?).

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Das Spiel weckt dunkle Erinnerungen. Ich wollte es als Kind unbedingt haben und schickte meine Mutter bei Starkregen und kurz vor Ladenschluss ins weite Einkaufszentrum, um es zu kaufen; nur, weil das Nachbarskind zum Release loszocken durfte und ich eventuell noch zwei Tage warten musste. Gott, war ich scheiße.

Zum Spiel an sich: Hat mir viel Spaß gemacht. Bis aufs Alchemiesystem.