Secret of Mana – im Klassik-Test (SNES)

46
10180
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Durften englisch­sprechende Adventure-Freaks bereits Ende letzten Jahres die Weiten der Secret of Mana-Spielwelt unsicher machen, kommen die deutschsprachigen Fans erst jetzt in den Genuß. Doch das Warten könnte sich gelohnt haben – neben zahlreichen neuartigen Features wartet Secret of Mana mit der bislang größten Adventure-Spielwelt auf.

Unser kulleräugiger Held bewegt sich durch eine aus der Vogelperspektive dargestellte Umgebung. Anders als in ähnlichen Spielen wird beim Betreten einer Stadt oder eines anderen Ortes der Maßstab nicht verändert, so daß Ihr Euch durch eine nahtlos ineinander übergehende Fantasywelt bewegt. Nach ersten Gehversuchen gesellen sich eine niedliche Prinzessin sowie eine vorlaute Koboldin zu Euch. Die weiblichen Gefährten steuert der Computer oder ein Freund – wollt Ihr zu dritt spielen, benötigt Ihr einen Multiplayer-Adapter.

Eure Aufgabe besteht – wie könnte es auch anders sein – in der Rettung der von unschuldigen Pummelwesen bevölkerten Spielwelt. Der Gegner ist das übermächtige Imperium, dessen Schergen sich die lebensspendenden Samen des Mana-Baumes unter den Nagel gerissen haben. Das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse ist in Gefahr.

Also macht sich Eure Heldenschar auf, den Samen aufzustöbern und an ihren Ursprungsort, den Mana-Baum, zurückzubringen. Diese heilige Pflanze ist der Quell allen Lebens und ganz nebenbei die Mutter des Hauptakteurs. Wie das alles möglich ist, werdet Ihr mit etwas Glück, Grips und Geschicklichkeit bald selbst herausfinden.

Damit Ihr beim Wühlen im Rucksack und bei der Kontrolle der drei Spielfiguren nicht heillos durcheinander geratet, hat sich Square ein bislang einzigartiges Menüsystem einfallen lassen. Doch damit noch nicht genug der Innovation: Neben einem System zur Steigerung Eurer Fähigkeiten (mit jedem Schlag fällt Euch der Umgang mit der Waffe leichter) und grafisch dargestellten Zauberspruchlisten, lädt Mana auch zu einem Mode-7-Flug auf Eurem persön­lichen Jungdrachen ein.

Dem deutschen Secret of Mana liegt ein Spieleberater bei, der auf 72 Seiten einen Großteil der Geheimnisse aufdeckt und Euch die schwachen Seiten der meisten Monster verrät.

Zurück
Nächste

Hinterlasse einen Kommentar

neuste älteste
NemMgs
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)

dank snes mini wieder mal gezockt und hat nichts von charme verloren..
es gibt games die man immer wieder zocken kann..
So ein Meilenstein sollte für jede plattform erscheinen nicht wie das remake
was für mich viel zu bunt geworden ist und technik probleme hat..(abstürtze)..

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC

Genau das machte die Sache so ekelhaft undynamisch. Heuer würde man entweder gleich auf rundenbasiert stellen oder in Echtzeit einen Zauber casten, mit der Gefahr Schaden zu nehmen.

Nightrain
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Was musste man denn da können? Stundenlang von Screen zu Screen hetzen und Gegner grinden?
Ab einem bestimmten Zeitpunkt hat man bei Bosskämpfen doch mehr Zeit im Ringmenü verbracht, um Zauber zu spammen, als dass man sich bewegt hat.

Hitokiri
I, MANIAC

greenwadegreenwade: Tja… damals wurden einem Siege gegen einen Zwischen-Boss nicht einfach so geschenkt 🙂 Da musste man noch richtig was können.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac

Ich frag mich immer noch wodas neue SOM ein remake sein soll..
Aber diesen sparkurs fährt se momentan richtig gern warscheinlich um geld zu suggerieren das mit ihrem ff15 nicht ganz eingespielt wurde
Furchtbar..aber die meinten ja auch vor kurzem das games as a Service mit ihre zukünftige Ausrichtung gehört…
Ne schraube locker kannich dazu nur sagen..

Lando
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Zweimal auf dem Super Nintendo geschafft, einmal auf dem Classic Mini, auf dem iPhone… So oft, dass mir das Remake auf der PS4 leidlich Spaß macht. Irgendwann ist auch bei der schönsten Nostalgie die Luft raus.

greenwade
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

ich habs damals verpasst und vor einiger zeit nachgeholt. ich fands nicht so mega wie es immer alle hintellen, aber noch klar gut. ohne das save/load cheating vom Retron5 würde ich es aber nicht spielen wollen. manche bosskämpfe sind echt übel.

Nipponichi
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Für mich bis heute eines meiner absolut liebsten Spiele, die ich jemals gespielt hatte. Die Welt, die Charaktere, die Optik, die Musik. Für mich hat bis auf die etwas schwammige Steuerung größtenteils alles gestimmt.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Dieses demake sieht übel aus.
Fängt den Charme des 3D Originals nicht im geringsten ein.

Hitokiri
I, MANIAC

Secret of Mana steht bis heute und in aller Zeit auf meiner persönlichen Liste der min. 5 Besten Videospiele aller Zeiten!!

Soviel Detailliebe, herzergreifende Story, tolles Gameplay, zeitlos schöne Melodien und dies simultan für 3 Spieler. Sowas konnte mir kein Zelda, kein Skyrim kein The Witcher nochmals so bieten. Sicherlich ist da auch viel Nostalgie mit drin, wenn ich mich selbst in den Weihnachtsferien als Teenager stundenlang vor dem SNES sehe, aber selbst dann bleibt es ein zeitlos geniales Spiel!

Mal was anderes. Das wohl ebenfalls sehr gute SoM 2 (Seiken Densetsu 3) kam ja nie offiziell in Deutschland raus. Aber… es gibt wohl Repros mit deutschen Dialogen! Kennt jemand eine gute und günstige Quelle dafür? Ich kenne nur die französischen Angebote für gut 50 Euro :/ Hat jemand einen besseren Tip?

Danijel78
I, MANIAC
Maniac

@Tokyo: Wenn du SoM damals verpasst kättest und nun nachholen würdest, würdest du’s noch viel schlimmer als Terranigma finden. Jede Wette.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

HIMitsuHIMitsu
Ich glaub jedem wenn er das Spiel toll findet, mich hat es nur leider nicht so begeistert, dabei hab ich mich echt drauf gefreut. Vielleicht wage ich nächstes Jahr noch mal ein Anlauf.

Die angedachte Rubrik würd ich auch begrüssen. 🙂

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

“Vielleicht eine Idee für eine Rubrik im Magazin: Was machen die Entwickler von Spiel XY heute?”

Gute Idee, dafür!

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac

ChrisKongChrisKong Quintet hatte ja schon damals die Pforten schließen müßen (vielleicht hätte Enix Terranigma doch lieber auch in den Staaten rausgebracht). Die Szene wo man die besuchen kann fand ich damals genial ^^ Leider war die dt. Übersetzung nicht ganz so gelungen (zB. unsinnige Namensänderungen)

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu Hab erst letztes Jahr Terranigma wieder (im Original) durchgespielt (zum 4. Mal oder so), fands auch nach wie vor klasse 😉 Sonst hätt ich vielleicht mein Avatar geändert ^^’

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC

@Tokyo Ja stimmt, war Illusion of Time. Soul Blazer fand ich von den 3en am schwächsten. Das hab ich aber als Emu später nachgeholt. Ist heuer auch nicht günstig zu kriegen.
@Thomas Ok, Quintet, da läutet sogar entfernt etwas. Man kann die Entwickler ja in Terranigma besuchen. ^^ Aber das Spiel hat viele wunderbare Momente, die ich insgesamt einfach stimmiger fand als bei SoM. Aber wie gesagt, SoM ist kein schlechtes Spiel und ich behalts in guter Erinnerung. Aber ich hätte ganz gerne eine SoE oder Terranigma Fortsetzung gehabt.
Vielleicht eine Idee für eine Rubrik im Magazin: Was machen die Entwickler von Spiel XY heute?

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 1)

Chriskong: Die Message ist weniger der Verdienst von Enix als von Quintet – das ist der Entwickler hinter Actraiser, Soul Blazer, Illusion of Time/Gaia und Terranigma. Da hat Extra Credits auch ein wenig was zu gesagt.
https://www.youtube.com/watch?v=grZ5jjoQ7EA

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC

Terranigma finde ich auch besser als Secret of Mana. Besonders erzählerisch und emotional sieht das einfach gestrickte Secret of Mana da ziemlich alt aus. SoM ist mehr Fast Food, während Terragnima was für Gourmets ist.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

ChrisKongChrisKong
Die Message von Terranigma hab ich ja auch verstanden, nur kam die Handlung überhaupt nicht in Fahrt bzw. fehlte es mir an Motivationen der Charas, wirkte ständig wie ein “Wenn man schon mal hier ist, dann helfen wir halt”.
Bei aller Nostalgie geb ich auch zu das die Story von SoM so gehaltvoll wie Fettarmer Joghurt ist, aber die Atmosphäre und Symphatie reisst es für mich halt wieder raus, auch heute noch, mein letzter Durchgang ist etwa drei Jahre her. Anstatt World of Illusion meinst du wohl Illusion of Time. 😉
Hab ich damals auch sehr gern gespielt, aber auch dieses hat mich nicht so begeistert wie SoM, Soul Blazer will ich auch noch nachholen.

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu auf den Terranigma-Vergleich geh ich gar nicht erst ein 😛

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC

@Tokyo

Wie man zu der Ansicht kommen kann, ist mir wirklich schleierhaft. Die Dungeons von SoM könnten geradliniger und lanweiliger nicht sein. Allerdings ist Terranigma da auch kein Platzhirsch. Von der Geschichte her hat Terranigma allerdings weit mehr zu sagen als ein SoM, sry. Ich hab noch beides sehr präsent, die Unterschiede sind ja wohl allzu deutlich. Aber nu, wenn es dir besser gefällt, ist das dein gutes Recht. Ich hab alle hier erhältlichen Big-Box Spiele bei Release gezockt und später noch je min. einmal, wenn nicht mehr.
Von daher hab ich die schon damals direkter miteinander verglichen. Die Spiele von Enix hatten tendenziell immer noch eine Message mit drin, egal ob Soul Blazer, World of Illusion, Terranigma, etc.
Eine SNES Square Enix Collection für Switch wär doch was Feines. Dann wären auf einen Schlag so viele Klassiker dabei, dass für jeden RPG / Action-RPG Fan was dabei wäre. Man denke nur an FF und Dragonquest sowie die hier genannten Spiele. Aber a) ist Square zu kohlegeil, um eine solche Collection zu bringen und b) siehe a).

Spriggan
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Mir hat Secret of Evermore um längen besser gefallen.. Hab’ das dazumals zig mal durchgespielt und finde es immer noch schade das es nicht den Weg aufs SNES mini gschafft hat..

Nipponichi
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Für mich ein absoluter Allzeit-Klassiker und gehört in jede gute SNES-Sammlung. Secret of Mana ist für mich einer der ganz großen Inbegriffe des SNES. Habe ich heute noch in der großen Box mit Spieleberater in gutem Zustand. Dazu noch auf dem SNES Mini. War eine Videothekenversion, die ich damals für 40DM erworben hatte. Das Teil muß wohl nicht direkt im Verleih gewesen sein, anders konnte ich mir den hervorragenden Zustand nicht erklären. Ich müßte mir mal noch Secret of Evermore besorgen, da ich das immer nur ausgeliehen hatte, aber mir ist das Spiel mittlerweile zu teuer.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

FoxMulderFoxMulder
Vielleicht hätt mich Terranigma damals, als 14 jähriger, total abgeholt, heute aber ohne Nostalgie Brille leider überhaupt nicht, dabei hab ich mich sehr darauf gefreut, da ich Jahrelang nur Lobeshymnen über das Spiel gehört habe. Hab zeitgleich auch Secret of Evermore erworben, was damals auch komplett an mir vorbei ging, hoffentlich enttäuscht mich das nicht auch.

FoxMulder
I, MANIAC
Maniac

Tokyo_shinjuu Kann ich nicht nachvollziehen aber jeder hat halt einen anderen geschmack.

Felensis
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)

Ich habe dieses Spiel in sehr guter, Erinnerung. Es war das erste Spiel, das mich zu Tränen rührte. Das Echtzeit-Gameplay fand ich großartig, die äußerst knuffig-charmante Präsentation ebenso. Bei der Titelmelodie bekomme ich heute noch Gänsehaut. Zweimal durchgezockt, einmal im Einzelspieler und das andere mal mit meinem Bruder (wobei wir dann dann paradoxerweise am Endboss gescheitert sind).

Keine Ahnung, wie ich das Game heute wahrnehmen würde, aber seinerzeit war es für mich ein Meilenstein. Auf das Remake blicke ich daher trotz Unity 3D-Optik vorsichtig optimistisch.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Natürlich kommt das Hochgefühl von damals durch die Nostalgiebrille. Heutzutage ist SoM altbacken hoch 10. Aber Atmosphäre und Musik wissen immernoch zu überzeugen und haben eine gewisse Anziehungskraft. Die Dungeons find ich im Gegensatz zu Chris auch nicht langweilig.
Das oft als bessere Spiel beschriene Terranigma, welches ich erst dieses Jahr nachgeholt habe, ist meiner Meinung nach in fast jedem Punkt unterlegen. Story ist noch käsiger und hat fast kein Erzählstrang, Dungeons sind teilweise einfach konfus mit zig unnötigen Laufwegen, Kämpfe sind zäh und die Musik reicht nur von gut bis belanglos. Zudem find ich die Welt und Charaktere wenig Erinnerungswürdig. Einzig die Grafik weiß zu überzeugen.

FoxMulder
I, MANIAC
Maniac

Terranigma und Secret of Evermore und Secret of mana 2 (hab es mit deutschen fan patch gespielt) sind um einiges besser!

AkiraTheMessiah
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Die damalige Bewertung von der PowerPlay 01/1994 mit 80% passt sehr gut zum Spiel.

Freue mich aber trotzdem darauf, nachdem ich Zelda auf den SuperNes Mini durchgespielt habe dann auf Secret of Mana. 🙂

moshschocker
I, MANIAC
Maniac

Tja, hier gehen wohl die Geschmäcker einfach auseinander. Erst letztes Jahr habe ich das Original auf dem SNES (also kein Emulator) durchgezockt und sehe es absolut unter den Top Spielen für das SNES. Denn das Spiel sind nicht nur Mechaniken sondern eben auch Atmosphäre und grafisch charmant ausgearbeitete Details und Umgebungen die seinerzeit wirklich viel Abwechslung geboten haben. Das alles untermalt mit einem tollen Soundtrack ist das Spiel auch heute noch einen Blick wert, zumindest, wenn man was für alte Spiele übrig hat. Secret of Evermore ist für mich in fast jedem Punkt schlechter gewesen.
Die 86% sind für mich vollkommen cool. Auch heute noch 😉