Shining Wisdom – im Klassik-Test (SAT)

10
960
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Während in Japan bereits Dark Saviour in den Startlöchern hockt, kommt endlich Shining Wisdom nach Deutschland. Als Saturn-Debüt be­schert Euch Shining Force-Entwickler Climax mit kleinen Nippon-Helden und steriler Knubbel-Grafik ein Action-Adventure im traditionellen Zelda-Stil: Anime-Sprite Mars soll in die Fußstapfen seines heroischen Daddys treten und in die königliche Wachmannschaft eintreten. Ihr pilgert aus klassischer Adventure-Vogelperspektive zur Hauptstadt und meldet Euch beim König. Der greise Monarch rauft sich vor Sorgen das Render-Toupet: Dunkelelf Pavort terrorisiert das Königreich und hat obendrein Prinzessin Blondi mit einem Schlummer-Fluch beschert. Weil sich der friedliche Monarch nicht ergeben will, ergreift Pavort drastische Maßnahmen: Als treues Mitglied der Wachmannschaft schleicht sich Mars in ein finsteres Tempel-Verlies und wird Zeuge einer Verwandlungszeremonie: Einer von Pavorts Feldherren nimmt die Gestalt der Prinzessin an und schleicht sich niederträchtig ins Herrscherhaus. Um den Kronzeugen kaltzustellen, läßt Euch die intrigante Braut zum Ritter befördern. Vater König, vom Retter seiner vermeintlichen Tochter ganz begeistert, schickt Mars auf sein erstes Quest: Euer Render-Sprite stolpert durch finstere Kavernen und schummrige Wälder, um Glanz und Glorie für seinen König zu sammeln.

Während im Palast der Feind lauert, sägt Mars munter an Pavorts Thron: Der emsige Abenteuer-Held forscht nach vier Elementarsteinen, mit denen der Dunkelelf eine dunkle Gottheit auf Euer Heimatreich hetzen will.

Während Ihr in dunklen Kavernen und schmierigen Sümpfen nach den begehrten Reliquien forscht, hetzt Euch Pavort gerenderte Monsterheere auf den Hals und fordert mit kniffligen Adventure-Puzzles das Spielerhirn: Mars verschiebt in klassischer Manier Steinblöcke, flitzt über brüchige Bodenfliesen, rückt Statuen auf Bodenmechanismen und sammelt magische Gegenstände ein. Mit einem Paar Betonstiefel knackt Ihr selbst die hartnäckigste Fliese, ein magisches Schwert verschlägt Pavorts Dämonen in ihre Heimatdimension.

Zurück
Nächste
neuste älteste
greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

es gibt ne ganze menge “Shining” spiele:
https://www.shiningforcecentral.com/?p=games

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Das Shining Resonance hatte ich jetzt gar nicht auf dem Schirm. Okay, also alles bis zur Shining Force 3 Reihe war genial.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

“Shining Resonance” fand ich na ja… Mir wäre ein waschechtes “Shining Force 4” ebenfalls lieber. :]

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ein neues Shining Forces hätte ich auch liebend gerne.
Ich habe die Spielereihe geliebt.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

frankincfrankinc
Ein neues Shining Force (die Taktik-RPGs) wäre mir auch sehr lieb. 🙂

frankinc
I, MANIAC
Profi (Level 2)
frankinc

@Sonic ich hab das hier nicht gespielt, aber holy Ark.. das war der Hammer, ist mir noch sehr gut im Gedächtnis, die Gegner, Musik, Pixies etc.
Hiess es nicht mal, Camelot sei wieder offen für Shining-Games? Das wäre ein kleiner Gamer-Traum für mich 🙂
Also entweder wie Holy Ark oder wie Shining Force.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

Shining the Holy Ark war exterrem gut! …und mit 32-bit optik! ;-P

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Ich habs damals ganz gern gespielt.
Aber es war schon etwas “blutarm”. Solides Zelda-Like.
Das bessere (und andere) Shining the Holy Ark hab ich hingegen nicht gespielt.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

haha, damals hat 16-bit optik “abgeschreckt”. heute voll im trend. 🙂

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

“[…] doch im 32-Bit-Zeitalter geht der technisch dürftig präsentierte Titel unter.”

Hihi, wenn das heute jemand schreiben würde – im Zeitalter hipper Retro-Optik… 😀