Starwinder: The Ultimate Space Race – im Klassik-Test (PS)

0
183
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Vor Millionen Jahren baute eine bis heute unbekannte Rasse 40 Schienen­bahnen in die Weiten der Gala­xis. Da die Lebens­formen der Neuzeit trotz heftigem Grübeln den Zweck dieser Aktion nicht erforschen konnten, ent­schloß man sich, die brachliegenden Gleise als intergalaktische Renn­strecke zu nutzen. Als Newcomer Connor Rhodes nehmt Ihr es mit schleimigen Aliens auf, die nur da­rauf warten, Euer Schiff in Stücke zu schießen: Waffen­einsatz in Form von Raketen, Hitzesuchern und Schienen­bomben ist nicht nur erlaubt, sondern auch unbedingt notwendig, wollt Ihr den Render-Scheusalen Eure Düsen zeigen. Trifft Euch eine der Gegner-Sprengsätze, wird Euer Schiff völlig aus der Bahn geworfen und muß erst zeitraubend wieder an die Strecke herangeführt und mit den L/R-Tasten um die eigene Achse gedreht werden, so daß Ihr wieder Schienen unter dem Gleiter habt.

In den Rennen macht Ihr Euch eine ­mysteriöse Besonderheit der Renn-Ober­fläche zunutze: Zwar habt Ihr volle Bewegungs­freiheit im Raum, doch je näher sich Euer Gefährt an den roten Schienen befindet, desto schneller wird es. Doch es entpuppt sich als gar nicht leicht, dem Streckenverlauf zu folgen: Halsbrecher­ische Achterbahnkurven, ­spiralförmige Tunnels und gelegentliche Asteroiden­felder zwingen Euch ständig zu panischen Flug­ma­nö­vern. Doch nicht immer müßt Ihr dem Weg penibel folgen: Bei ausladenden Kurven driftet Ihr durch den Raum zum An­schluß­stück und spart trotz verringerter Geschwin­digkeit einige Sekunden. Habt Ihr Glück, stöbert Ihr auch ein Warp-Feld oder eine La­dung zusätzlicher Raketen auf. In zehn Quad­ranten der Galaxis finden die Wett­bewerbe statt, mit Hilfe einer galaktischen Sportschau bleibt Ihr über den jeweiligen Gemüts­zustand Eurer Kontra­henten auf dem laufenden: Der seltsam statisch dreinblickende Render-Mo­de­rator Barlow Lenz hat keine Angst, auch kriegslüsterne Choleriker wie Cy­borg Ko-Axe zu ­interviewen. Nach jedem Rennen sichert Ihr auf Card, im Zeit-Modus startet Ihr auf allen bisher erreichten Strecken zur Hundertstel-Sekunden-Jagd.

Zurück
Nächste