Syndicate – im Klassik-Test (3DO)

0
354
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Vor dem neuen 32-Bit-Syndicate Wars erscheint die letzte Umsetzung des PC-Originals: Die 3DO-Version enthält im Gegensatz zu den Modul-Varianten zwar einen Vorspann, leider aber auch einige Grafikfehler und Ladepausen.

Davon abgesehen fanden wir keine Unterschiede zu den anderen Versionen: Auf einer Weltkarte wählt Ihr Euren Einsatzort, stellt ein Team zusammen, kauft Waffen und künstliche Gliedmaßen. Maximal vier Cyber-Söldner folgen Eurem Cursor durch eine isome­trische Großstadt. Ihr müßt Kontaktpersonen treffen oder Überläufer exekutieren und setzt dazu Feuerwaffen (Pistolen, Sturmgewehre, Flammenwerfer) und High-Tech-Werkzeuge ein. Eure Gruppe kann geteilt werden oder gemeinsam zuschlagen, Zukunfts-Autos entern oder in einem Haus verschwinden – dann seht Ihr statt den Männchen nur noch Ziffern durchs Gelände schweben.

Agenten sterben einsam (oder im Quartett): Suspense und Terror auf fünf Kontinenten, etwas schlampig für das 3DO umgesetzt.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound