Tiger Blade – im Test (PS VR2)

0
271
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Im Auftrag eines Clans kämpft Ihr Euch mit Schwert, Pistole und Greifhaken in der Ego-Perspektive durch koreanische Szenarien im Neo-Noir-Look. Vergleichbar mit Time Crisis oder Zombieland: Headshot ­Fever bewegt Ihr Euch automatisch von Punkt zu Punkt, wo jeweils ein paar Gegner geschnetzelt oder weggeballert werden wollen.

Das spielt sich flott und unkompliziert, allerdings kommt Ihr schon nach wenigen Levels nur dann ohne große Probleme weiter, wenn Ihr die auftauchenden Feind­konstellationen durch Ausprobieren lernt. Das kann nerven, aber die dynamische Inszenierung lockt zu weiteren Anläufen.

Rasante Ego-VR-Action auf vorgegebenen Pfaden – flott und launig, aber kurz und mit Trial&Error-Aspekten.

Singleplayer62
Multiplayer
Grafik
Sound