Tormented Souls – im Test (PS5)

13
2935
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , , ,
USK:
Erschienen in:

Survival Horror: Das heißt mörderische Monster, unheimliche Anwesen und abstrakte Umgebungsrätsel. Seit Capcom das Genre vor 25 Jahren populär machte, hat es sich permanent weiterentwickelt. Klaustrophobische Renderwelten mit fester Kamera wichen dynamischen 3D-Umgebungen, in denen man sich frei umsehen kann; Rätsel gab es immer weniger und bei Genre-Veteran Resident Evil wird zwar immer noch mit der Schreibmaschine gespeichert, das angstvolle Farbbandsuchen, um den Spielstand zu sichern, konnte man sich aber irgendwann sparen.

All das waren über die Zeit sicher notwendige Neuerungen – doch irgendwie nahmen sie dem Survival Horror auch etwas Biss. Action und Survival wurden großgeschrieben, Horror eher klein.

Das chilenische Indie-Team Dual Effect ist deshalb angetreten, um diesem Missstand ein Ende zu bereiten. Ihr Debüt ist traditioneller Überlebensgrusel nach allen Regeln der Kunst. Das beginnt beim stilecht starren Blickwinkel und setzt sich fort im Schauplatz: In der verlassenen Wildberger-Villa, einer Mischung aus Anwesen und Krankenhaus, seid Ihr als Hobbydetektivin Caroline Walker unterwegs, um das Verschwinden von zwei Mädchen aufzuklären.

Natürlich stellt sich schnell heraus, dass Ihr in der Heilanstalt nicht allein seid und mit Nagelpistole, Schrotflinte und Elektrolanze müsst Ihr Euch bald gegen klauenhändige Rollstuhlfahrer und Riesen mit OP-Messern am Unterarm wehren. Das Fordernde an diesen Kämpfen ist nicht das Ballern selbst – meist reicht es schon, Euren Todbringer grob in die richtige Richtung zu halten –, sondern die Munitionsknappheit. Gerade zu Anfang findet Ihr für Eure Pistole nur selten neue Nägel und meist braucht es einige von ihnen, um einen Widersacher niederzustrecken. Da will jeder Schuss sitzen! Dasselbe gilt für das Speichersystem, denn auch das knüpfen Dual Effect in bester Resident Evil-Tradition an eine begrenzte Ressource: Am Bandrecorder lässt sich nur speichern, wenn Ihr ein Tonband parat habt. Wer konservativ spielt, ertappt sich allerdings leicht dabei, dass im Inventar kurz vor Schluss noch fünf dieser Tapes ungenutzt herumliegen, das ist bei den Kräutern im Vorbild ja aber oft nicht anders. Der ­größte Trick des Spiels ist es, dass es sich trotzdem so anfühlt, als ­müsstet Ihr solche Ressourcen sparen. Heilitems gibt es nur selten und werdet Ihr mal von mehr als einem Monster überrascht, wird es brenzlich. Fast genauso oft wie auf Monster trefft Ihr im Spiel auf Rätsel – und die haben es in sich. Resident Evil-Veteranen kennen die grundsätzlichen Logiken von versteckten Schaltern, Gegenständen, die man näher betrachten muss, und Logik-Puzzles. Doch wer so etwas lange nicht gemacht hat, der trifft hier eventuell auf seinen wahren Angstgegner.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Das Spiel ist übrigens gerade im PSN von 20€ auf 16€ reduziert. Da konnte ich mich jetzt nicht mehr zurückhalten mit dem Kauf. 😁

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich weiß den Digitale Preis, aber ich warten noch. Es ist nun mal meine Erfahrung und keine Barriere.

Kratos
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Kratos

Allerdings werde ich wohl bei Tormented Souls viel Frusttoleranz, wie knappen Item Ressourcen, oft den Game Over sehen und wieder mit dem Steuerung klar kommen. Ich warte, wenn es im Digital – Store günstig wird.

Das Spiel kostet gerade mal 20 Öcken und ich habe bei meinen Durchgang an einer Hand abzählen können wie oft ich dem Gameover Bildschirm gesehen habe. Offensichtlich kann man auch einen Test lesen und eine mentale Barriere aufbauen indem man sich einredet das ein Spiel viel komplizierter und schwerer ist, als es tatsächlich ist.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Bei den Euphorie von Lennard WillmsLennard Willms Preview, will mir nach den Test keine Begeisterung stürmen. Verstehe bitte mich nicht falsch, ich bin ein Resi – Fan, ich hatte Teil 2 – 3 vor paar Jahren nochmal nachgeholt, ich mag die Kamera Perspektive und ich komme mit Panzer – Steuerung klar. Allerdings werde ich wohl bei Tormented Souls viel Frusttoleranz, wie knappen Item Ressourcen, oft den Game Over sehen und wieder mit dem Steuerung klar kommen. Ich warte, wenn es im Digital – Store günstig wird.
Ich spiele weiter mit The Evil Within 2.

MATR1X
Mitglied
Anfänger (Level 3)
MATR1X

Ja nice. Freu mich drauf! Bin gespannt was die “kranken” Chilenen preis gegeben haben 😀

Der Abspann verriet mir noch, dass Freundorfer es lokalisiert hat. Schöner fun fact…

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Nipponichi

Liegt schon zuhause. Ich bin wirklich gespannt, bin aber aktuell gerade an Metroid Dread dran, das mich derart gepackt hat, daß ich alles suchen möchte. Aber danach möchte ich dann gleich mal dieses Spiel anpacken. Als alter Resident Evil-Fan braucht man das Spiel einfach.

Kratos
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Kratos

Kann mich dem allgemeinen Tenor nur anschließen, das Spiel ist wirklich angenehm und fordert an den richtigen Stellen. Die heutigen Spiele sind so Barrierefrei gestaltet, wollen den Progress und Flow wahren weswegen die Rätsel und deren Lösung so in your face designed sind, das man die nicht mal mehr als Rätsel wahrnimmt. Tormented Souls fand ich so angenehm weil es den Spieler nicht für einen Retard hält, es ist schön wenn ein Spiel das Gefühl vermittelt, dass man sich das vorankommen tatsächlich selbst erarbeitet hat.

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Heisenberg

MATR1XMATR1X
Hast schon alles gesagt 😀top Spiel.

Habs für mich und meinen besten Freund gekauft. Letztens das erste Drittel geschafft und nächste Woche geht’s weiter.

Und noch ein Kumpel von mir hat gleich zugeschlagen, als ich ihm das gezeigt habe.

Ich hoffe das Spiel hat Erfolg

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Tabby

Warte noch auf die Switch Retail-Version.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 3)
FirePhoenix

Bereits auf der Pile of Shame 😅
Zeit, mir fehlt die Zeit … 😟

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Das Spiel will ich auf jeden Fall auch bald mal zocken. 😁

MATR1X
Mitglied
Anfänger (Level 3)
MATR1X

Nice geschriebener Test 🙂

Für mich als “alten” Hund, der als Jugendlicher die ersten Resi’s durchgebumst hat, geht bei diesem Game absolut das Herz auf. Ich hätte tatsächlich irgendwas um die 85+ gewertet, aber die 76 gehen schon in Ordnung im Jahre 2021. Aber wenn man drauf steht ist der Titel richtig Gold wert.

Von daher sei das Game hier jedem ans Herz gelegt, der dem Ganzen (u.a. starrem Blickwinkel, Panzersteuerung) etwas abgewinnen kann. Die Panzersteuerung funzt im Übrigen sehr gut im Rahmen ihrer Möglichkeiten 😉
Und für nen schmalen 20er bekommt ihr hier richtig guten Stuff serviert.

Noch was zu den Rätseln.
Das ich nach 30 Jahren nochmal so etwas geboten bekomme… Geil.
Pfiffig sind sie, aber nie absurd. Ja, man muss mal um die Ecke denken ab- und zu. Aber so sollte es doch auch sein finde ich. Das Spiel nimmt da einen auch nicht an die Hand. Daumen hoch dafür.
Alles lösbar – nur eines der Rätsel ging nicht klar für mich, da ich 0 Ahnung von Musik bzw. Noten habe. Aber der Rest… -> Champions League für Rätselfreunde.

Ah, und von wegen Munitionsarmut. Anschießen und niederknüppeln. Alles gut.