Unicorn Overlord – im Test (PS5)

5
4427
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Manchmal kommt es vor, dass ein Spiel und damit auch gleich ein ganzes Spielprinzip über Jahre hinweg brachliegt. Ein solcher Fall sind beispielsweise das SNES-Strategiespiel Ogre Battle aus dem Hause Quest und sein N64-Nachfolger Ogre Battle 64. Im Jahr 2000 erschien mit Ogre Battle Gaiden: The ­Prince of ­Zenobia exklusiv in Japan das dritte und letzte Spiel, das auf die ganz eigene Mischung aus Truppen­planung, Echtzeit-Strategie und Rundenkämpfe setzte. Abgesehen von Virtual-Console-Portierungen hat der aktuelle Rechteinhaber Square Enix dieses Spielprinzip nicht mehr angefasst.

Umso größer ist deshalb die Freude, dass die 2D-Zauberer aus dem Hause Vanillaware sich jetzt für ihr eigenes Strategie-Spektakel ganz eindeutig vom Quest-Klassiker haben inspirieren lassen. Unicorn Overlord vermischt gekonnt zahlreiche Ogre Battle-Systeme mit einer eigenständigen Spielstruktur, einer feinen Fantasy-Story und der firmentypisch hochgradig üppigen 2D-Grafikpracht.

Die Geschichte spielt auf dem Fantasy-Kontinent Fevrith, wo der einstmals treue General ­Valmore die Macht an sich gerissen hat. Doch Königin Ilenia gelingt es gerade noch, ihren kleinen Sohn Alain auf einer abgelegenen Insel in Sicherheit zu bringen. Dort wächst er zu einem tapferen jungen Mann heran, und als das ­zenoirische Imperium versucht, die Priesterin Scarlett zu entführen, eilt er zur Rettung und so beginnt der Kampf um die Freiheit von Fevrith und seinen fünf Regionen. Ihr steuert Alain direkt über die Weltkarte, die Ihr Stück für Stück aufdeckt und unter Eure Kontrolle bringt. Das geschieht, wie eingangs bereits angedeutet, in bester Ogre Battle-Manier. Beginnt der Kampf, sendet Ihr von einem Startpunkt aus zuvor festgelegte Truppen auf das Schlachtfeld. Ihr weist Euren Einheiten Ziele zu, die sie dann in Echtzeit ansteuern. Unterwegs können Festungen, Städte oder auch Strukturen wie Brücken und Türme eingenommen werden. Berührt Ihr einen gegnerischen Verband, kommt es zum Kampf.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Die Switch-Demo die Woche mal angespielt, sehr charmant. Erinnert mich auch ein wenig an Dragon Force (Saturn), von dem gerne auch mal ne Umsetzung für aktuelle Systeme kommen könnte (inklusive Teil 2)

ninboxstation
I, MANIAC
ninboxstation

es dauert etwas, dann kommt das Gameplay endlich in fahrt.., sehr entspannendes aber gleichzeitig spannendes Strategy Spiel mit viel Charm

ninboxstation
I, MANIAC
ninboxstation

bin neugierig!

Whitebeard91
I, MANIAC
Whitebeard91

Habe hier im Forum viel Positives über das Spiel gelesen und mir die Demo runter geladen. Leider hat es mich nicht wirklich angesprochen. Wünsche jedem viel Spaß damit! 🙂

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Tolles Spiel, welches für mich aus dem Nichts kam.