Vagrant Story – im Klassik-Test (PS)

13
1971
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Von der japanischen Presse in den Himmel gelobt, von der westlichen Welt sehn­süchtig erwartet: Vagrant Story, neueste Frucht unermüdlicher Arbeit bei Rollenspiel-Riese Square.
Ihr schlüpft in die Haut von Ashley Lionet, Spezialagent der geheimen ‘Riskbreaker’-Einheit. Zusammen mit Eurer hübschen Partnerin Melrose sollt Ihr geheimnisvolle Vorgänge auf dem Anwesen des Fürsten Bardorba klären. Dessen Schloss wurde von Mitgliedern der fanatischen Mellenkamp-Sekte unter Führung des geheimnisvollen Sydney Losstalot besetzt. Die Schlossbewohner werden als Geiseln gehalten, lediglich der Hausherr hat das Glück, gerade in seiner Zweitresidenz zu weilen. Zu allem Überfluss mischt sich eine dritte Partei in das Geschehen ein: Schließlich kann die Kirche nicht untätig zusehen, wie ­irr­geleitete Fanatiker einen unbescholtenen Bürger angreifen und entsendet des­halb die ‘Schwerter des Grals’ unter dem Kommando des klerikalen Elite-Kriegers Gildenstern.

Während also die kirchlichen Sonderein­satzkom­man­­dos die Burg stürmen, nutzt der gewandte Spezialagent Ashley die allgemeine Verwirrung, um den Grund allen Übels dingfest zu machen. Doch Halb-Zombie Sydney lässt sich auch von einem Armbrustbolzen durchs Herz nicht einschüchtern und entkommt mit seinem treuen Diener Hardin und dem Sohn des Fürsten. Die Flucht treibt den Sektenführer in die verlassene Stadt Le Monde, in der unheilige, magische Experimente Untote und Monster in Scharen angezogen haben. Doch auch diese können einen wahren Riskbreaker nicht schrecken, und so macht sich der wagemutige Ashley prompt an die Verfolgung des Flüchtlings. Auch die ‘Schwerter des Grals’ durchsuchen die Stadt nach dem Ketzer und sogar der alte Fürst Bardorba entsendet den Söldner Rosenkranz nach Le Monde.

Dabei verfolgen weder Kirchenmänner noch käufliche Mörder edle Absichten, vielmehr sind beide aus den unterschiedlichsten Beweggründen hinter einem ganz besonderen Schatz her: Dem Grand Grimoire, ein Buch voller Zauberkraft, das die Jäger bei dem flüchtigen Sydney vermuten. So müsst Ihr Euch in der Rolle des Ashley nicht nur mit hungrigen Orks und blut­rünstigen Zombies auseinandersetzen, sondern Euch auch gegen die kirchlichen Ordenskrieger wehren.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu
In der Regel möchte ich mich bei einem Spiel auch nicht erst stundenlang mit den Mechaniken beschäftigen, bevor es dann irgendwann mal klick macht.
Bei Vagrant Story fand ich aber seine anfängliche Sperrigkeit sexy.
Und sooo komplex ist das Spiel ja jetzt auch nicht. 😉

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Thomas NickelThomas Nickel und Zack1978Zack1978
Sehe ich anders. Ich bin Niemand der sich jetzt so sehr mit Mechaniken auseinandersetzt bis sie ihm zu den Ohren heraus hängen, trotzdem hat mich Vagrant Story so sehr in seinen Bann gezogen, was einfach an der unbeschreiblichen Stimmung des Spiels lag. Das Kampfsystem kann ja weiterhin komplex sein, nur halt einfacher zu handeln.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Müsste mich da auch mal reinfuchsen – hab es bisher nur kurz angespielt und dann wieder zur Seite gelegt…

Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Sehe ich auch so.
Gerade das sich erst reinfuchsen müssen in den Titel und seine Mechaniken, haben für mich erst den Reiz ausgemacht.

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 3)

Würde man Vagrant Story “entschlacken” und die neu in HD machen wäre es halt nicht mehr Vagrant Story sondern der gleiche geschmacksneutrale Eintopf den man heutzutage sowieso schon ständig vorgesetzt kriegt. GERADE die Komplexität und GERADE der Look ist es ja, was Vagrant Story ausmacht.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

In bestimmten Punkten ist das heute einfach zu sperrig, aber an den richtigen Stellen entschlackt wäre Vagrant Story genau das richtige Spiel für ein Remake

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Leider nie gespielt..
Vlt hole ich nochmal zu meiner Sammlung dazu wenn der Preis stimmt

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Eines meiner All Time Favorites! Das Spiel sog mich förmlich auf. Sei es die Handlung, das Kampfsystem, die Visuelle Pracht, die Musik. Einfach ein Meisterwerk!

Kann mich gar nicht mehr daran erinnern das so knackig gewesen sein soll, durchgespielt hab ich es auf jeden Fall.
Ein Remake oder Nachfolger wäre ein Traum. Allerdings wäre ich auch dafür das ganze Menü und Wertesystem etwas zu entschlacken, ich glaub damit würd ich mich heutzutage nur noch schwer anfreunden.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Wollte das Spiel mögen und habe es mehrmals angefangen, sogar das offizielle Lösungsbuch gekauft…aber der Funke wollte einfach nicht überspringen.

Spriggan
I, MANIAC
Maniac
Spriggan

Ich erinnere mich noch gut wie ich das Spiel total gehyped gekauft hatte und dann masslos enttäuscht drüber war XD
Mich packte nicht das Kampfsystem, diese Waffenoptimierung war mir zuwider, der Schwierigkeitsgrad ebenso. Ich hatte irgendwie einfach eine andere Erwartung nach dem Test den ich in der Video Games gelesen hatte.
Dementsprechend hatte ich es auch nie durchgespielt…

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

War auch eins meiner PS1 Lieblingsspiele. Vor allem die Grafik fand ich äußerst stimmungsvoll und schön.
Top Spiel.

Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Hab es zwar beendet, würde mir aber auch ein Remake, oder noch besser, eine Fortsetzung wünschen.
Eines der besten PSX Spiele für mich. 🙂

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Richtig gutes Spiel.
Bockschwer und ein kompliziertes Waffensystem (wenn ich mich recht erinnere).
Hab es nie beendet.
Es steht (bzw. liegt) aber noch in meiner Sammlung.
Davon hätte ich gerne ein vollwertiges Remake, welches die Tugenden beibehält und das Spiel ansonsten in die Moderne transportiert.