VR Baseball ’97 – im Klassik-Test (PS)

0
162
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Interplays neues „VR-Sports“-Label setzt auf Polygon­technik und präsentiert das Debüt-Spiel VR Baseball in einem 360°-Stadium. Dank MLB-Lizenz stehen Euch alle Teams der American- und der National-League mit ihren Spielern, Stadien und Trikots zur Verfügung.
Vor Spielbeginn entscheidet Ihr, welcher Pitcher auf dem ”Mound” steht und variiert die angebotene Schlagreihenfolge (Batting-Order). Jeder Pitcher verfügt über drei unterschiedliche Würfe: Curve- und Fastball sowie ein individueller Spezial-Pitch. Um den gegnerischen Schlagmann zu ärgern, werft Ihr in drei Geschwin­digkeitsstufen in die Ecken der Strike-Zone.

Seid Ihr mit dem Schlagen an der Reihe, dürft Ihr mit einem riskanten Power-Schwung den Ball aus dem Stadium dreschen, mit einem lockeren Swing den Ball ins Spiel bringen oder mit einem Bunt die gegnerische Ver­tei­digung überraschen. Soll ein erfolgreicher ”Hit” herausspringen, genügt es nicht zum richtigen Zeitpunkt den But­ton zu drücken: Im Gegensatz zu anderen Baseball-Simulationen muß der Schlä­ger mit dem Pad in der Strike-Zone positioniert werden, sonst verfehlt er den Ball. Outfielder haben leichtes Spiel: Ein rotes Kreuz zeigt, wo hoch geschlagene Bälle wieder runterplumpsen.

Zurück
Nächste