Warhammer: Dark Omen – im Klassik-Test (PS)

3
674
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Neue Abenteuer für Morgan Bernhardt, dem Hauptmann aus Mindscapes Echtzeit-Gemetzel Schatten der gehörnten Ratte. Als Kriegs­herr im Sold des Imperators kommandiert Ihr wachsende Truppen durch die englische Tabletop-Welt von War­hammer. Schlacht für Schlacht kommt Ihr einem finsteren Geheimnis näher: Hinter Ban­ditenüberfällen und plündernden Un­toten steckt ein skrupelloser Meis­­­ter­stratege, der die Gräber öffnet, um das Imperium zu vernichten.

Nicht nur die deutsche Übersetzung, sondern auch das englische Original setzt auf altdeutsche und lateinische Helden- und Städte­namen: Eine Übersichtskarte verbindet Altdorf, Bogen­hafen und andere Schau­plätze des Dark Omen-Feldzuges. Mit einem Mausklick marschiert Ihr von einer Stadt in die nächste, hört Euch dort die Sorgen des Bürger­meisters an oder blast zur Vertei­di­gungs­schlacht gegen Zombies, Orks und an­dere Nekromanten.

Bevor Ihr das isometrische 3D-Schlacht­feld betretet, solltet Ihr einen Blick in Eure Truppenlisten wagen, dezimierte Einheiten wieder auffüllen, Rüstungen und Waffen erneuern. Aus maximal 14 unterschiedlichen Einheiten (von Arm­brustschützen bis zum imperialen Dampf­panzer) nehmt Ihr dann maximal acht Truppen mit in die Schlacht. Während des Echtzeit-Gefechts werden diese als kleine Heerhaufen dargestellt, die jedem Mausklick fol­gen. Um den näherrückenden Feind auszumanövrieren, schickt Ihr die Bo­gen­­schützen auf den Hügel, versteckt einen Schwarzma­gier zwischen Eurer Vor- und Nachhut und reibt den Gegner schon aus der Distanz mit Schüssen aus schweren Kanonen und Mörsern auf.

Prallen Ein­heiten im Nahkampf aufeinander, hämmert Ihr auf den “Hero”-Button des Kommando-Me­nüs: Ein Blut­gefäß füllt sich und zeigt damit die Moral der Kämpfer im Hand­gemenge an. Trotz­dem ergreifen Sol­daten oft die Flucht, um der drohenden Vernichtung zu entgehen. Eine weiße Flagge symbolisiert, daß die Kämpfer keinen Befehl mehr von Euch akzeptieren. Einige sammeln sich kurz darauf wieder, andere Einheiten verlassen ­kurzerhand das Schlachtfeld.

Zurück
Nächste
2 Kommentatoren
belborngeohound Letzte Kommentartoren
neuste älteste
belborn
I, MANIAC
Maniac
belborn

War leider auf der PS1 unspielbar

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

Hab ich damals nur auf dem PC gespielt, der Mehrspieler-Modus war fantastisch! Den Vorgänger “Im Schatten der Gehörnten Ratte” fand ich aber auch gut.

belborn
I, MANIAC
Maniac
belborn

Fand das Spiel richtig gut damals,kein Vergleich zur gehoernten Ratte.