Gegen die Zensur von Computerspielen…

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #897213
    Anonym
    Gast

    Hallo Zusammen…

    Möchte mal was loswerden zum unendlichen Thema Zensur / Kürzungen…

    Schon immer, und besonders auch in der heutigen Zeit werden Computerspiele (und Filme) geschnitten/gekürzt. Für ungekürzte Fassungen muss man oft auf ausländische Versionen zurückgreifen, welche auch nicht immer leicht erhältlich sind. Bzw. ist es mühsam zuerst abzuklären, ob ein Spiel denn nun geschnitten ist oder nicht.

    Ein nicht unwesentlicher Teil zur Zensur trägt auch die FSK bei, eine komische Institution mit inkompetenten Leuten. Die stärke der Zenur ist oftmals unlogisch. Manchmal wird ein kleiner Blutspritzer gekürzt, andere Male fliegen die Fetzen und das Spiel oder ein Film hat eine 16er Freigabe.

    Ich möchte keine Gewalt unterstützen oder verherrlichen, aber ich als Erwachsener habe doch das Recht, ein Computerspiel (oder ein Film) ungekürzt – wie es geschaffen wurde – zu schauen oder zu spielen. Ohne dass mir vorgeschrieben wird, ich darf diese oder jene Gewaltszene nicht sehen.

    Damit Computerspiele oder Filme “ab 18” nicht an Kinder/Jugendliche gelangen, da sollen die Händler/Verkäufer strikte Alterskontrollen machen und im Vergehensfalle härter bestraft werden. Vor allem aber ist es auch die Pflicht der Eltern/Erziehungsberechtigten darauf zu achten, was ihre Kinder konsumieren/anschauen. Das scheinen heute viele zu vergessen… Nur weil die Eltern und Händler ihrer Pflicht nicht nachkommen, werden alle bestraft.

    Auf jeden Fall sollen und dürfen Filme und Computerspiele nicht weiter zensiert werden! Jeder von euch sollte auch aktiv mithelfen: Beschwert euch bei Filme-/Spieleherstellern und bei den Händlern, wenn zensierte Computerspiele (und Filme) herausgebracht werden. Boykottiert zensierte Produkte und gebt sie an der Verkaufsstelle zurück falls ihr mal ein gekürztes Produkt gekauft habt.

    Auch sollten die Leute von M! Games härter mit den Herstellern/Publishern umgehen bei gekürzten Spielen und diese stark abwerten.

    Was ist eure Meinung?

    PS: Es gibt auch eine Facebookgruppe eines Freundes zu dem Thema, wer derselben Meinung ist kann sich dort ja anschliessen http://www.facebook.com/group.php?gid=349849945015&ref=nf

    #930879
    IKARUDENSHINIKARUDENSHIN
    Teilnehmer
    Maniac

    Generell vertrete ich die selbe Meinung wie du.
    Wenn ich ein Spiel ab 18 kaufe, sollte es auch möglichst ungeschnitten sein. Wenn die Zensuren aber gering ausfallen und für mich nicht relevant sind, greife ich auch schonmal zur deutschen Version. Wie z.B. bei GTA San Andreas. Da hab ich mir auch die deutsche Version geholt. In der UK Version konnte man zwar noch in Personen reintreten wenn sie am Boden lagen aber im endeffekt hat es mich nicht gestört die geschnittene Version zu haben.
    Fallen die Schnitte jedoch sehr grob aus (z.B grünes Blut und blinkende Zombies bei Resi) greife ich auch zur Import Version.

    Geschnittene Spiele sollten nur abgewertet werden wenn die Schnitte auch das Gameplay oder den Spielspaß stören.

    Zockt zurzeit: Diablo 3

    #930880
    SaldekSaldek
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Man muss dazu sagen das es zumindest in diesem Bereich keine und auch indirekt nahezu keine staatliche Zensur gibt. Vielmehr betreiben die Hersteller aus kommerziellem Interesse Selbstzensur. Das System ist rechtlich bindend und deckt alle Gewaltstufen ab. Einzige Art der staatlichen Zensur ist die Beschlagnahme, die aber eben Beschlagnahme und keine Zensur ist.

    Ein Spiel wie AvP wäre vielleicht indiziert worden, das ist aber kein generelles Vertriebsverbot. Natürlich ist die Entwicklung eines Spiels mit hohen Kosten verbunden und auch das Anpassen an den dt. Markt kostet Geld. Dadurch drängt der Staat die Publisher schon zur Selbstzensur, schließlich müssen die Kosten reinkommen. Die Entscheidung am Ende bleibt aber beim Publisher.

    #930881
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Schön ausgedrückt und durchaus richtig. Das System kann Erwachsene zugegeben ziemlich nerven, hat aber grundsätzlich auch seine Berechtigung. Denn die Indizierung soll einzig und allein Minderjährigen entsprechende Inhalte unzugänglich machen. Beschlagnahmungen dagegen sind nicht nur selten sondern meist auch berechtigt.

    An Essner a day keeps quality away.

    #930882
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    oh man, die 100000 diskussion zu diesem thema….
    kauft einifach in österreich bei gameware.at oder gamesonly.at – thema erledigt.

    #930883
    SaldekSaldek
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    warum überteuerte at Versionen kaufen wenn’s die Spiele 50% billiger in UK gibt, darunter etablierte Händler wie Amazon.

    #930884
    outout
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Na in einem Gamesladen in der nächsten Stadt von mir dem ist das alles egal. Indizierte und selbst beschlagnahmte Titel wie Däd Reising und Condömd 2 hat er offen im Laden liegen. Kenne den Laden jetzt seit fast 3 Jahren und bisher ist dem nix pasiert.

    Ich persönlich mag Schnitte gar nicht auch wenn sie gering ausfallen.

    ES IST GANZ NETT, WICHTIG ZU SEIN,
    ABER ES IST NOCH WICHTIGER, NETT ZU SEIN.

    #930885
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC
    Saldek wrote:
    warum überteuerte at Versionen kaufen wenn’s die Spiele 50% billiger in UK gibt, darunter etablierte Händler wie Amazon.

    kannst auch in timbuktu kaufen wenn du auf deutsche sprache im spiel verzichten kannst. :-) hauptsache nicht in deutschland kaufen! ich wollte damit nur sagen das mit dem weltweiten internethandel eine diskussion über die usk überflüssig ist. es sei denn, der lokale händler achtet auf die usk und man ist minderjährig. aber so wie ich das einschätze ist hier im forum nur ein bruchteil unter 18.

    #930886
    Anonym
    Gast

    Auch wenn ich englisch verstehe, wäre es ja trotzdem schön, eine ungeschnittene Fassung in der eigenen Sprache zu haben… Auch ist es (vor allem bei Filmen) nicht immer leicht die verschiedenen deutschen Versionen zu überblicken. Wäre doch wirklich am einfachsten, wenn man im Laden einfach zugreifen könnte und einfach eine ganz normale, ungekürzte Fassung hätte.

    Da die Händler sowieso jedem “Kind” alles verkaufen und viele Eltern heutzutage überfordert sind um zu kontrollieren was der Nachwuchs so treibt, bräuchte es eigentlich nicht einmal mehr eine USK / FSK. Und Gewalt besteht ja nicht nur aus Blutspritzen oder herumfliegenden Körperteilen. Eigentlich genügt es, wenn eine Personen erschossen oder erstochen wird, fraglich ob es dann psychologisch nicht sogar abschreckender ist, wenn Blut spritzt als wenn die Person einfach umkippt…

    Aber wie ihr hier teilweise schreibt: Ich werde wohl auch wieder mehr via Internet im Ausland bestellen/einkaufen oder bei Fachhändlern die importierte Versionen zu fairen Preisen anbieten. Trotzdem ärgert mich die FSK und USK halt, da ich sie für unnötig halte und diese Leute auch ihre Arbeit nicht richtig machen da sie einfach keine Ahnung haben und unprofessionell sind…

    #930887
    Dohling82Dohling82
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 2)

    hmmm also mich juckt die ganze usk kacke schon lange nicht mehr
    wenns ich in deutschland nicht kriege bestelle ich es eben wo anders
    als erwchsener mensch ist man dazu in der lage =)

    auserdem ists es ja keine zensur
    das ist eher ne selbst verstümmelung von den entwicklern

    #930888
    TERROR 78TERROR 78
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 2)

    Hm, Zensur – mein Stichwort. Also ich sehe nicht ein, warum Games, die in Deutschland ab 18 Jahren frei gegeben, meist geschnitten sind. Was soll das ?
    Neuerdings gibt es ja diese Aufkleber von wegen ‘100% uncut’, die zusätzlich über dem USK 18 Logo kleben. Dann befindet sich womöglich noch ‘ne PEGI 18+ Einstufung drauf und man erkennt demanch das Cover des Games kaum noch. Was soll das ?
    Es ist echt immer das alte Leid – alles wird in unserem Lande geschnitten, also verstümmelt – ob Filme, Musik oder Games… Statt immer mehr durch Verbote, also Schnitte, negativ zu sanktionieren, müsste es endlich ‘mal ‘ne Gegenrichtung geben. Denn am besten kann man mit postiven Verstärkern arbeiten, denn wenn man nur negativ verstärkt, muss die Sanktion immer härter und härter gewählt werden… Positiv im Sinne von überlegten Kriterien wie man den Missbrauch dieser gewaltätigen Games vermeidet – also dass Jugendliche keinen Zugriff darauf haben oder durch kontinuierliche Aufklärung.
    Die zunehmende Verbotsschiene treibt schlussendlich alle deutschen (Adult-Hardcore)Gamer zum Import und bringt im Endeffekt gar nichts. Denn mich würde beispielsweise ‘mal interessieren wie viele Deutsche dadurch gerettet wurden, dass in ‘Represent Eifel 3 Nemesis’ kein Blut floss und die Leichen verschwanden.
    Echt Leute, das kann net die Lösung sein – die Sache muss anders angegangen werden.
    Man will weniger gewaltätige Jugendliche respektive (vermeintlich) Erwachsener, weniger Amokläufe und schlicht ‘ne gewaltärmere Gesellschaft. Da kann die Beschneidung von visuellen und auditiven Medien doch nicht Plan A sein – die Sache muss doch viel tiefer und grundsätzlicher angegangen werden…
    Meiner Meinung nach ist Zensur nur eine Reaktion – Reaktionen erfolgen automatisch und meist unüberlegt auf Aktionen. Wichtiger wäre hier ein planvolles Agieren…
    Aber die Zensur-Geschichte wird uns wohl ewig begleiten und solange unserem Lande kein wirtschaftlicher Schaden entsteht, da ja die breite Masse den DSi oder den Wii zu Hause hat, wird sich langfristig nichts ändern.
    Außerdem werden wohl auch nach wie vor fleißig cut Titel geordert, ansonsten könnte ich’s mir kaum erklären, warum nicht schon längst ‘was passiert ist. So ist unsere Gesellschaft…. ich schätze, in Frankreich wäre Bürgerkrieg, wenn man die dortige Bevölkerung ‘cutten’ würde…

    ever Day I f''' PLAY =)

    PLAY with the BEST - cry & bleed like the f * * * rest 😉

    Wirrer Widersacher

    #930889
    SaldekSaldek
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)
    greenwade wrote:
    Saldek wrote:
    warum überteuerte at Versionen kaufen wenn’s die Spiele 50% billiger in UK gibt, darunter etablierte Händler wie Amazon.

    kannst auch in timbuktu kaufen wenn du auf deutsche sprache im spiel verzichten kannst. :-) ich wollte damit nur sagen das mit dem weltweiten internethandel eine diskussion über die usk überflüssig ist.

    Ich wollte auch nur anmerken, gäbe es nur den von dir empfohlenen at import, dann hätten die Deutschen nicht wirklich eine Alternative. Zahlt man für eine engl. version von z.B. fallout 3 GOTY nur 20 Pfund, kostet der gleiche Titel in at 70€ (gamesonly.at). Das ist bei nahezu allen Spielen so, bei einigen ist die Differenz noch schlimmer. Es stimmt daher nicht das die USK keine Rolle mehr spielt für deutsche Käufer. Nicht jedenfalls wenn man 3x mehr Geld auf den Tisch legen muss für einen at Import. Also at Importe sind für deutsche Kunden eigentlich blödsinnig.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.