Kehren japanische Entwickler der Xbox langsam den Rücken zu?

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #1709243
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Is Xbox Slowly Being Abandoned By Most Japanese Third Party Developers/Publishers?

    This is actually self evident if one just goes about the conversation on a publisher-by-publisher basis. Let’s start by looking at Capcom, who are actually among the more prolific supporters of Xbox platforms (and who get credit for being among the first big Japanese publishers to pivot to the Xbox 360 at the dawn of the HD Era). Not only did Capcom release almost all of its games this last generation on Xbox platforms – so Resident Evil 7, Resident Evil 2, Resident Evil 3, Devil May Cry 5 (which even had Xbox marketing), Mega Man 11, Ace Attorney Trilogy, Marvel vs Capcom Infinite, and Monster Hunter World – they even had some pretty major Xbox exclusives to begin with. Dead Rising 4 was a timed Xbox console exclusive, while Dead Rising 3 still remains exclusive to Xbox consoles and PCs to this day.​

    And yet, something has clearly changed. Don’t get me wrong, Xbox is still clearly getting all the big multiplatform Capcom titles – we know, for example, that Resident Evil Village is coming to Xbox One and Xbox Series S and X. However, consider that Capcom is now focused squarely on the Switch rather than Xbox, with Nintendo managing to get multiple Capcom exclusives between Monster Hunter Rise, Monster Hunter Stories 2, the upcoming Resident Evil Outage (which is at least a timed Switch exclusive, based on the recent high-profile Capcom leaks), as well as smaller titles such as Ghosts and Goblins Resurrection. Based on those same leaks, titles such as The Great Ace Attorney HD are also going to be skipping Xbox, and going to PlayStation, Nintendo, and PC only (with the same leaks suggesting dismal sales of The Ace Attorney Trilogy on Xbox One as being responsible for the decision). So even with multiplatform games, at least smaller ones, it looks like Xbox isn’t guaranteed full Capcom support (though here to be fair, it seems like that can be said of all three consoles – PlayStation, Xbox, Nintendo all seem to miss out on some Capcom game or the other, it feels like).​

    Then there is Square Enix. Not so long ago, Square Enix used to be known for going all in on one console, and releasing all their games for that one console only (PlayStation most recently, Nintendo long ago). Since then, their strategy has been… scattershot? They still dabble in exclusives, but there doesn’t seem to be a pattern. Typically, Kingdom Hearts seems to stay PlayStation exclusive, Dragon Quest Nintendo exclusive, and other games more spread around, though even there, we have started seeing multiplatform releases across those franchises in the last few years (as mentioned, the last Dragon Quest and Kingdom Hearts releases were both multiplatform).​

    But this last generation Square started achieving some consistency with Xbox. Final Fantasy 15 came to Xbox One day and date, and the entire Final Fantasy back catalog from 7 to 12 got ported to Xbox too. Kingdom Hearts 3 came to Xbox day and date, and The Story So Far got ported to Xbox too. Nier Automata and the upcoming remake of Replicant are both on Xbox. Dragon Quest marked its Xbox debut with Dragon Quest 11 S. So far, so good, right?​

    But now things seem to be trending in the opposite direction almost right away. Final Fantasy seems to have returned to being at least a PlayStation console exclusive (at launch, if nothing else). Final Fantasy 16 is announced only for PS5 (though a PC version leaked). Final Fantasy 7 Remake launched only on PS4. Even with Final Fantasy 14, which finally confirmed an Xbox version last year, Square seems to have walked back on the commitment, and it is possible that the popular MMO will never come to Xbox, and remain PlayStation exclusive.​

    Even outside of Final Fantasy, we find Square being much more willing to make exclusives for PlayStation or Nintendo, but not Xbox. PS5 was debuted with a brand new Square Enix IP headed for it, Project Athia, while Babylon’s Fall is also PlayStation exclusive. Meanwhile, Switch was debuted with a brand new Square Enix IP headed for it, Project Octopath Traveler, that went on to become the hit Switch-exclusive JRPG Octopath Traveler in 2018. Bravely Default 2 is a Switch exclusive. Switch got another new IP from Square Enix announced at the recent Nintendo Direct with (and I really hope they change the name) Project Triangle Strategy.​

    TL;DR Laut dem Artikel scheinen insbesondere Capcom und Square Enix bei aktuellen und künftigen Titeln in Sachen Exklusivität ausschließlich auf Nintendo und Sony zu setzen, auch wenn es weiterhin Ports zu Titeln wie Kingdom Hearts oder RE VIII für Xbox gibt. Weiter heißt es, das selbst kleinere Entwickler sowie Indies in Japan die Xbox auslassen, während dahingegen Bandai Namco und SEGA ihren Xbox Support sogar aufgestockt haben.

    Äußerst interessante Beobachtungen, wie ich finde. Wie seht ihr das?

    #1709264
    belbornbelborn
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Es ist einfach so das sich japanafine Sachen grundsätzlich schwertun auf der Box.Ace Attorny das kauft keiner,DQ11 ist schon fast eine Überraschung und bei FF7 hat soweit ich weiss wie bei shenmue Sony seine Finger mit drin.Vom Start der 360 bis 2008 hat Microsoft massiv in jap Spiele investiert.Wegen dem späten und schlechtem Starts,und schweren Programmierbarkeit der PS3 gab es tolle exklusive RPGs,Shooter und VNs auf der 360.Der Erfolg war hüben wie drüben bescheiden,seitdem nacht MS nur noch das Nötigste.
    Und dann fragt MS im Westen auch eine Mindestauflage 40.000St??? für physische Datenträger(Sony 1000St),so das jap Nischenfirmen mal gar nicht auf die Idee kommen was zu bringen.
    Kurzum es wird weiterhin alles kommen was Geld bringen könnte aber nicht mehr als das.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1709277
    HeisenbergHeisenberg
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 3)

    Mir bereitet das Sorgen. Bin ich meist exklusiv auf Xbox unterwegs.
    Capcom ist auch mein wichtigster Publisher.
    Würde Capcom nicht mehr für Xbox publizieren, müsste auch Sony wieder her.
    Aber auch das Fehlen von Ave attorney bald finden ich schade.
    Ms only Spieler kennen die Reihe gar nicht. Ich hatte Interesse.

    #1709278
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Aber auch das Fehlen von Ave attorney bald finden ich schade.
    Ms only Spieler kennen die Reihe gar nicht. Ich hatte Interesse.

    Du musst das Spiel nur 100k mal kaufen.

    Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogie

    Switch – 462,395
    PC – 245,339
    PS4 – 103,235
    Xbox – 4,821

    Aber jetzt ernst, die These ist BS. Nur weil ein Nischenspiel sich nicht auf der Xbox verkauft hat und deswegen die Nachfolger die Xbox auslassen werden Publisher allgemein die Xbox nicht meiden. Es gibt hier keinen wirklichen Trend zu erkennen.

    Der einzige Trend aktuell in meinen AUgen ist das mehr Geld eingesetzt wird um sich Spiele kurz- bis langfristig exklusiv zu sichern. Das macht aber auch M$, siehe Bethesda.

    #1709326
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Maniac

    Natürlich ist in Japan das sowieso schwierig, weil da die Xbox ja noch nie stark war und da Microsoft immer mehr richtig digital geht, ist das den Japanern natürlich auch nicht entgegenkommend.

    Bei uns und seh ich da wenig Änderung. Da gehts eher darum, dass es sowieso weniger japanische Spiele allgemein gibt, also jedenfalls die, die auch Nicht-Japanern gefallen.

    Westlich orientierte Studios wie Capcom dürfte von dem Ganzen z.B. wenig betroffen sein- eben wegen der so westlichen Ausrichtung der Inhalte.

    Warum sich ein Ace Attorney auf der Xbox schlechter verkauft, ist doch klar, weil halt die Xbox-Spieler-Masse gar nicht so sehr auf solche Genres gepolt ist.

    Die Playsi ist doch seit jeher dafür bekannt selbst Nischengenres gut zu versorgen. In der Hinsicht war ja der Zug trotz vieler PS2-Umsetzungen schon auf der Original Xbox abgefahren.

    Daran haben dann auch ein paar JRPGs und Japan-Shmups nichts geändert. Denn was haben letztere z.B. geholfen, wo sie doch oft japanexklusiv waren, ein bei uns längst in die Nische gedrängtes Genre bedienen und deshalb folgerichtig nicht bei uns erschienen und eben einer geringen Hardware-Basis selbst bei der 360, die sicher eben die für Japaner mit Abstand beste Xbox gewesen wäre.

    Aber besonders letzteres nur meine bescheidene Meinung.

    Aber jedenfalls neuen Trend seh ich da keinen.

    #1709337
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Für die Publisher sind da vor allem zwei DInge wichtig (zeit)exklusive Deals mit den Konsolenherstellern wie FF VII oder SF5 bringen tatsächlich auch Kohle ein. Und manche Spiele werden sich auf Xbox (oder Nintendo, oder…) einfach eher nicht rechnen. Was entsprechend verkaufbar ist wird in den allermeisten Fällen auch auf MS-Konsolen landen.

    An der Stelle sollte man übrigens auch nicht unterschlagen, dass aktuell mehr und mehr Japan-Titel, zumindest von den kleineren und auf das entsprechende Publikum fixierten Titeln, Switch Only Spiele sind. Sony wird hier auch häufiger mal nicht oder erst nach der Switch bedient.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1709356
    NightrainNightrain
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Vielleicht macht das die X-Box auch interessanter für mich. Bei den meisten arg-japanischen Spielen krieg ich nen Beißreflex und Anime-Look bringt mich ganz zum Abschalten.
    Ich finds dahe rnicht so schlimm. Das Positive, wenn es sich auf den anderen Plattformen gut verkauft, dann haben diese damit ein prima Alleinstellungsmerkmal und sichert vielleicht auch deren Bestehen.

    Wer zappt so spät durch Nacht, TV, Games und das Weltweite Warten? DER NIGHTWATCHER!!!
    http://www.youtube.com/user/NightwatcherReview

    #1709546
    bupplebupple
    Teilnehmer
    Maniac

    Moin!

    Der Artikel widerspricht sich doch selbst. Die These, japanische Entwickler würden sich von der Xbox abwenden, ist überhaupt nicht untermauert worden.

    Die meisten kleinen Spiele kommen für die Switch, weil sie auf dieser Konsole blühen. Auf den großen Konsolen gehen sie unter. Und die großen Veröffentlichungen wie Resident Evil Village kommen doch auch für die Xbox?!

    Also mit dem Artikel hat irgendjemand versucht, ein Loch zu stopfen…

    Gruß,
    bupple

    PSN: bupple

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.