MARKS, SET, GO!………

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #899498
    SinuheSinuhe
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Hallo alle beieinander

    Neues Jahr neue Vorsätze, dieses Jahr setze ich es endlich um hier meine Kommentare hin zu schreibseln. Na gut der YLOD den mir Skyrim bescherte, trug sicherlich zu der erfolgreichen Umsetzung bei.
    Ich lese schon einiger Zeit im Forum mit (wie man an meinem Anmeldedatum erkennen kann, ist ja peinlich). Das ist auch meine erste Forenerfahrung, bin also gerade entjungfert worden und das Mitte Dreißig. Nun besser spät als nie. Bitte also nicht so hart mit mir ins Gericht gehen bei etwaigen erste Schritte, Doppelpost Gedönse.

    Umleitung➔

    Hier ein wenig mehr zu meinem Fingerartistischen Hintergrund.

    Bin Anfang Mitte der 80’er das erste mal mit einem Spiel in Berührung gekommen. Das war Blue Max auf dem C64 eines Freundes. Ab da war es um mich geschehen, ich konnte keine Nacht mehr ruhig schlafen. Jede freie Minute bin ich mit dem Fahrrad die 4 Kilometer zu meinem Freund gefahren um immer wieder zu spielen. Uns ging es bei dem Spiel dann auch bald gar nicht mehr um die höchste Punktzahl, sondern um eigene Herausforderungen die wir uns gestellt haben. Wer schafft die meisten Flugzeuge ab zu schiessen, oder wer schafft es unter der Brücke durch zu fliegen. Ein andermal durften wieder nur Autos abgeschossen werden……
    Das waren tolle Zeiten, in denen wir noch etwas kreativer an Games rangegangen sind. An dieser Stelle auch ein grosses Dankeschön an den Herrn Steppberger für den tollen Extended Podcast#9, der war wirklich cool.
    Daraufhin habe ich meine Mutter so lang genervt, bis ich auch was zum zocken hatte.
    Es war das Intellivison von Mattel. Meine erste große Liebe. Darauf gab es jede menge tolle Spiele, vor allem waren es viele Zweispieler Spiele. Eine merkwürdige aber auch schön gesellige Eigenschaft dieser Konsole wie ich finde. Mein erstes (“Hardcore”) Einzelspieler Spiel war Utopia ein ”Echtzeit Strategie Aufbau Simulation”. Und das war es dann auch, ich war süchtig danach. Ich habe dieses Spiel EXTREM gespielt. Bis meine Mutter ein Verbot ausgesprochen hat. Von da an musste ich um jedes Spiel und jedes System kämpfen. Meine Eltern haben das Spiele Zeugs wie sie es nannten verteufelt und ich hab es zu viel konsumiert. Immer wieder gab es Ärger und Diskussionen, einmal wurde sogar mein Geliebtes Intellivission mit allen Spielen verkauft (ich hab’s mir aber später wieder zurück gekauft :-)Haha) Ich ging dann in solchen Fasen zu meinen Freunden, oder später mit meinem Game Boy in den Untergrund, ich spielte heimlich im Keller…..

    Es war eine turbulente Zeit, und in dieser Zeit kam dann auch ende der 80’er der Amiga 500 ins Haus. Oh man was habe ich diese Kiste geliebt (Bin Ex Commodore Fanboy, wenig Verstand aber viel Herz). Mit diesem tollen Computer gelang es mir sogar zum Anfang der 90’er meine komplette Familie zum Spielen zu bekommen. Mit meiner Mutter Bug Bomber, mit meiner Schwester Indiana Jones the last crusade. Und die ganze Familie zockte sich mit Pinball Dreams und Fantasies in höchste Highscore Himmel. Ein toller Computer, ich bin Commodore dann auch treu bis in deren Tod geblieben. Kaufte also noch das CD32 und dann kam die Nachricht vom aus. Ich war geschockt, es war zwar klar das es so kommen würde, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluss. Das war`s dann auch mit jeglichem Fanboytum. Nie wieder hab ich die Beine so breit gemacht für einen Hersteller.

    Zwischenzeitlich hatte ich dann noch ein NES gefolgt vom SNES während meiner Amiga Fase. Bei einem Freund spielte ich relativ intensiv das Megadrive und dann das 3DO. Die Grafik hat uns damals weggefegt. Besonders FIFA Soccer. Ein anderer Freund hatte einen PC wo ich dann die Lucas Arts Adventures weiter spielen konnte, die für immer einen großen Platz in meinem Herzen haben werden. Im Anschluss kam das unvermeidliche Playstation, Nintendo64, Playstation2, X-Box und der Dreamcast leider viel zu spät.
    Die Maniac lese und sammle ich seit der ersten Ausgabe. Bin froh das die Das große Heftsterben überlebt haben, reife Leistung.

    Mittlerweile bleibt mir wie vielen anderen zu wenig Zeit, ich kaufe mehr als als ich spielen kann. Ich kann einfach nicht an diesen günstigen Angeboten vorbei gehen. Naja so hat jeder Lebensabschnitt wohl seine Eigenheiten.
    Ich selbst hab vor 2 Jahren das rauchen an den Nagel gehangen und von dem ersparten Geld mir einen lange gehegten Traum erfüllt. Alle Spiele die ich mal besessen habe, oder die mich sehr geprägt haben, auch zu besitzen. Mich hat immer gestört das ich alles im Regal stehen hatte was ich gelesen oder an Filmen gesehen habe. Nur bei Spielen und Konsolen bleibt nicht so viel übrig durch das ganze reinvestieren in immer neue Systeme. Ab und zu spiele ich dann auch noch mal ein altes Spiel, aber meistens eher neues. Bücher liest man ja auch nicht alle mehrmals sondern nur manche, und trotzdem bleiben sie im Regal stehen. Ich wollte die Gleichberechtigung in meinen Regalen Herstellen.

    ➔Umleitung Ende

    Aktuell zocke ich nur auf der PS3 (wenn sie wieder aus der Reparatur kommt), ein paar WII Spiele hab ich auch schon im haus. Bei den ganzen Dingern die da jetzt rausgekommen sind und noch kommen will ich mir eine kaufen. Und endlich auch mal Eternal Darknes darauf nachholen (hatte auch keinen Game Cube).

    Ich glaube ich hab die Zeit vergessen. Egal ich freue mich auf eine schöne Zeit hier als endlich aktives Forenmitglied. Frohes neues Jahr!!!

    Viele Grüße und alles Gute,
    Markus

    Spiele aktuell: ---Yakuza0---

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.