Die neue M! Games 254

0
160

“Gesehen, gespielt und exklusiv nachgefragt – die RPG-Zukunft wird rosig!”, steht auf dem neuen M!-Cover. Welches Rollenspiel wir damit meinen? Final Fantasy – und zwar gleich die gesamte Serie. Denn mit Final Fantasy XV, Final Fantasy Type-0 HD, Final Fantasy Explorers und Final Fantasy Agito+ sind gleich vier vielversprechende Titel für Heimkonsolen und Handhelds in der Mache. RPG-Experte Thomas Nickel hat das Square-Enix-Hauptquartier in Japan besucht und dort nicht nur die neuesten Infos zu den Spielen zusammengetragen, sondern auch mit Hajime Tabata (seines Zeichens Director von Teil 15 und Type-0 HD) über die Zukunft der Reihe geplaudert. Unser Top-Thema auf satten 10 Seiten!

Im Preview-Teil erwartet Euch eine Mischung aus Abenteuer, Ego-Shooter und Horror. Oder anders: Assassin’s Creed: Unity, Far Cry 4 und Dead Island 2. Welche der drei Kandidaten überzeugen, wer sollte besser noch mal ins Trainingslager der Programmierer? Wir geben die Antwort.

In der Test-Sektion gibt es diesen Monat das erste Stück vom Weihnachts-Spielekuchen: The Evil Within und Alien: Isolation schocken die Tester, beim Rennspiel-Duell Forza Horizon 2 gegen Driveclub gibt es einen klaren Sieger, die Wii U wird von Bayonetta 2 mal wieder ordentlich durchgepustet und der 3DS läuft dank Super Smash Bros. zur Hochform auf. Inklusive DLC-Besprechungen und Download-only-Games erwarten Euch unfassbare 37 Tests!

Und natürlich ist da noch der Extended-Teil – allen voran mit der Exklusiv-Reportage Die Frau als Sex-Objekt, in der wir der Frage nachgehen, ob Videospiele ein Gleichberechtigungsproblem haben. Wir verraten nicht zu viel, wenn wir sagen: Ja, sie haben eins. In der Rubrik Kostbare Kollektionen prüfen wir die aktuellen Collector’s Editions auf ihren Sammlerwert, in der Akte BPjM ergründen wir, warum Cannon Fodder bei uns auf dem Index landete. Darüber hinaus besuchen wir die Tokyo Game Show 2014, erklären der Horror-Serie Silent Hill unsere Liebe und analysieren in Nintendos Schlaf-Tablet(te) die Chancen und Probleme des Wii-U-GamePad.

All das und noch vieles mehr erwartet Euch in der M! Games 254, ab Freitag, den 24. Oktober, im Handel.

Überzeugt? Dann geht’s hier zum Abo und hier zur digitalen Ausgabe für iOS.

 

Leseproben:

John Spartan
I, MANIAC
Maniac
John Spartan

saschasascha:Ganz schön viele “”Hirnfresser”” in dieser Ausgabe 😉

Seska1973
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Seska1973

@Zum neusten Thema Erklärung versuche:Phantom pain: Warum Sie doch so knapp bekleidet ist, ich kann da etwas ausholen aus einem anderen Film, mit den Schwarzen Egger. Pardon, Terminator. Warum wurden alle Nackt zurück in die Vergangenheit gesendet? So, w

sansibal
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
sansibal

Leider hat sich bisher noch niemand gemeldet, was den Silent Hill Aufkleber betrifft.Von “”zweibloom”” und “”Napalus”” habe ich vor einiger Zeit die Aufkleber zu Vagrant Story und Parasite Eve II erhalten. Diese wurden auch entsprechend eingerahmt und zieren jetzt die Wand meiner Spiele-Höhle.Mal sehen, vielleicht werde ich bei ebay fündig.@Redaktion: falls sich einmal in den Untiefen des Cybermedia Archivs, einer dieser Aufkleber auffindet, denkt an mich 🙂

sansibal
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
sansibal

Extended: Silent Hill (Seite 49).Wer den Silent Hill-Konsolen- Aufkleber für die erste PlayStation aus der Man!ac-Ausgabe 09/99 noch besitzt und gerne in Hände abgeben möchte, die diesem Aufkleber auch die entsprechende Wertschätzung entgegen bringen, darf sich gerne bei mir melden.Dies gilt auch für alle anderen PlayStation Konsolen Aufkleber die jemals in der Man!ac veröffentlicht wurden.Die Hefte habe ich zwar noch aber die Aufkleber sind spurlos verschwunden.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Wie gesagt, ich seh vor allem den Unterschied in der Intensität, mit dem die Geschlechter jeweils dem Hobby nachgehen. Merkt man gut an diesem Forum. ^^ Und nicht nur da. Scheinbar hat die weibliche Zockerklientel eben wenig Bedürfnis sich darüber auszutauschen. Kaum Leserbriefe usw.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

Aber du hast schon männliche Bekannte, die zocken? ;-)Bei mir ist es die komplett entgegengesetzte Situation. Wenn Frauen zocken, dann gerne Rollenspiele, aber das Verhältnis wird bei mir vermutlich 20:1 sein, trotz sehr offenem und alternativem Freundeskreis und durchs Studium durch die Bank sehr technik- und elektronik-affinen Frauen.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Live und in Farbe oder aus dem Netz?Denn echte Personen, die Skyrim durchgespielt haben, da müsste ich tatsächlich alle vom Forentreffen mitzählen die das durchgespielt haben damit die Herren gewinnen. Leute die ich aus dem normalen Alltag kenne, da gewinnen die Frauen. No joke.Mass Effect etwa 50/50, Final Fantasy ab Teil 10 mehr Frauen.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

[quote=captain carot]

rvnrvn:
Dann guck z.B. mal unter RPG. Oder schau einfach mal darauf, dass auch über 40% der ‘Social Casino’ und ‘Mobile Casino’ Spieler männlich sind.

Darauf will aber anscheinend erst gar keiner eingehen.

Btw. hab ich nie behauptet, dass es keine Geschlechterunterschiede gibt. Aber z.B. 37% Konsolenspieler weiblich ist definitiv keine verschwindend geringe Minderheit.

Ich hab jetzt zwei Mal Zahlen rausgesucht. Seit mehreren Jahren über 45% der Vielkäufer weiblich. RPG’s werden mehr von Frauen gespielt, Shooter eindeutig mehr von Männern. Allerdings bei weitem nicht ausschließlich.

Also, bitte mal, wo ist deine verschwindend geringe Minderheit? Nun, nicht ausschließlich deine.

Ganz sicher sind Frauen in allgemeinen Spieleforen unterrepräsentiert. Die Frauenquote hier pendelt im Schnitt offensichtlich zwischen 0 und 1.

[/quote]Nur mal als Beispiel: Stell dich in die Fußgängerzone vor den GameStop und sprich mal gezielt Frauen darauf an, welchen Bezug sie zu Videospielen haben. Da werden 100%ig Antworten kommen wie: Naja ich hab mal mit meinem Freund Call of Duty gespielt, ich kann es zwar nicht, aber das war ganz witzig. Bäms, du hast einen weiblichen Shooterspieler und einen weiblichen Konsolenbesitzer in deiner Statistik.Man muss sich bei deinen Zahlen doch wirklich fragen, ob diese weibliche Mehrheit der RPG Spielern ganz tief versteckt unter einem Stein lebt, oder ob sie irgendein Geheimdienst sie systematisch vom Rest der Welt abschottet. Wieviele Frauen und wieviele Männer kennst du, die Skyrim gespielt haben? Dass die Mehrheit der RPG Spieler weiblich sind, ist einfach nur absurd. Jeder, der mit Videospielen zu tun hat, wird zu dem Schluss kommen, dass diese Statistiken einfach nicht repräsentativ sind. In die Statistiken spielt auch garantiert jeder weibliche Käufer rein, der zu Weihnachten oder zum Geburtstag für ihren Sohn, Freund, Bruder, Ehemann ein Spiel kauft.Wie war das letztens noch? 14% der US Teenager sind übergewichtig? Hab erst diese Woche erfahren dass 60% der Deutschen übergewichtig sind. Auf einen Großteil aller Statistiken kann man einen Scheiß geben, da sie Null Aussagekraft haben und sogut wie jede Statistik einzig und alleine den Zweck hat, eine These zu bestätigen und nicht, sie zu widerlegen.Der, in dessen Freundeskreis 40% der Frauen ihre eigenen Konsolen haben, regelmäßig Spiele kaufen und über die Hälfte aller Rollenspieler weiblich ist, kann sich gerne melden.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Vielleicht konsumieren Frauen die Spiele halt in anderen Rhytmen. Schwierig zu sagen. Das Problem solcher Studien sind ja, dass es eigentlich nur Hochrechnungen sind. Bei uns in der Familie haben wir 3 Frauen, die alle unterschiedlich konsumieren. Die Mutter spielte viel Dr. Mario, Tetris, Mario Land und Zelda gehörte zu den wenigen Ausflügen abseits davon. Heute spielt sie Facebook Spiele. Die eine Schwester spielt nur gewisse Games, in die sie sich verguckt hat, z.B. Kingdom Hearts und Alice Madness.Die andere Schwester wiederum spielt zwischendurch mal was, ohne bestimmte Vorlieben oder auf spezielle Spiele fixiert zu sein. Macht mMn eine von 3 Frauen, wo die Gender-Thematik überhaupt eine Rolle spielen würde, da auf spezielle Games fixiert, sprich mehr Wert auf Story, Setting und Drumherum gelegt wird. Dies heisst aber auch noch nicht, dass es Spiele für sie gibt, die sie wegen oder trotz Sexismus spielen bezw. nicht spielen würde.Da spielen so unglaublich viele Faktoren mit rein, dass ich nicht glaube, dass eine oberflächliche Studie dem überhaupt gerecht werden kann. Interessant wäre auch, ob Frauen aus Eigeninitiative eine Konsole kaufen, mehrheitlich, oder sich eher eine schenken lassen, durch den Freund auf den Geschmack kommen, etc. Ich behaupte einfach mal, und ja, ist nicht mehr als eine Behauptung, dass die meisten weiblichen Spielerinnen dies als eher weniger prioritäres Hobby einstufen und darum auch weniger Interesse vorhanden ist, sich dabei einzubringen, sei es als Entwickler, Publisher, Redakteur und Forenteilnehmer.Nur so am Rande, das lustige ist, dass ich durch meine Sandkasten-Freundin zum Videogamer wurde. Klar hatten wir zu Hause schon davor Retrosachen, aber NES und Mario hab ich bei ihr kennen gelernt.

Ulrich Steppberger
Super-M!
Maniac
Ulrich Steppberger

[quote=rvn]

Ja, ihr habt euch mit ihrem Thema befasst, ihre Thesen gestützt und auf jede Kritik an ihrer Person und ihren Methoden verzichtet.

[/quote]Wenn du das so sagst, muss es zweifelsfrei stimmen.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

rvnrvn:Dann guck z.B. mal unter RPG. Oder schau einfach mal darauf, dass auch über 40% der ‘Social Casino’ und ‘Mobile Casino’ Spieler männlich sind.Darauf will aber anscheinend erst gar keiner eingehen.Btw. hab ich nie behauptet, dass es keine Geschlechter

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

Ja, ihr habt euch mit ihrem Thema befasst, ihre Thesen gestützt und auf jede Kritik an ihrer Person und ihren Methoden verzichtet.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

[quote=Ulrich Steppberger]

Und deshalb sollte man als seriöse Zeitschrift alles totschweigen (oder noch besser verteufeln?), was die Endkunden und Gamer irgendwie unangenehm berühren könnte. Meine Herren…

[/quote]Im Fall Sarkeesian, also der Frau, wegen der es euren Artikel überhaupt gibt, schafft ihr das mit dem totschweigen ganz gut. Bloß keine Stellung beziehen zur Frau beziehen, es könnte in den Augen mancher ja die falsche sein.[quote=Ulrich Steppberger]

Ach so, “”das Thema”” ist immerhin so interessant, dass manche Leute uns seit fast einer Woche einen Strick draus drehen wollen – scheint also doch nicht ganz so egal zu sein.

[/quote]Das Thema ist inhaltlich natürlich nicht interessant, sondern nur die Art, wie unbeholfen die Medien damit umgehen.@CarotGender Breakdown by [b]Genre[/b]: Social Casino, Mobile, Mobile Casino, Tablet Casino, PC All (inlc. Social)Erster Hauptsatz der Statistik: Richte deine Zahlen nach der These und nicht umgekehrt.Ohne die Facebook Spiele gehts bei der Diskussion wohl nicht, oder?

Ulrich Steppberger
Super-M!
Maniac
Ulrich Steppberger

[quote=rvn]

Im Fall Sarkeesian, also der Frau, wegen der es euren Artikel überhaupt gibt, schafft ihr das mit dem totschweigen ganz gut. Bloß keine Stellung beziehen zur Frau beziehen, es könnte in den Augen mancher ja die falsche sein.

[/quote]Also ich lese hier doch die ganze Zeit, dass wir ihr einen Heiligenschein verliehen haben – was dann a) eine Stellungnahme wäre und b) in den Augen mancher natürlich völlig verkehrt, denn sie ist schließlich Das Böse Schlechthin.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

[url=http://de.ign.com/allgemein/100848/news/frauen-zocken-mehr-als-ihr-denkt]Zahlenspielereien.[/url][quote]Im Bereich Egoshooter und MMOs ist der weibliche Anteil mit ca. einem Drittel (34%) am geringsten, in Rollenspielen bilden Frauen sogar die deutliche Mehrheit mit 53,6%.In der Sparte PC-Spiele beträgt der Frauenanteil 50,1%, auf Konsolen 37%.[/quote][img=480×364]http://im.ziffdavisinternational.com/ign_de/screenshot/default/superdata-gender-by-genre_fp9z.jpg[/img][quote]Das erste (Vorurteil) ist, dass Frauen nur Casual Games spielen””, so Barberie, “”Aber die Hälfte der weiblichen PC Gamer in den USA betrachten sich als Midcore oder Hardcore Gamer. Frauen machen sogar die Hauptzielgruppe für PC-RPGs aus (54 Prozent) und sie repräsentieren fast 40 Prozent der MMO- und Konsolenspieler.[/quote]Wenn man sich jetzt mal einige Kommentare hier anschaut sollten sich manche eben sehr wohl fragen, ob sie da nicht eine Reihe Vorurteile mit sich rumtragen. :-p

Seska1973
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Seska1973

[quote=Ulrich Steppberger]

Ganz genau. Aber da der wütende Mob seine Angst vor einer einzelnen Frau nur durch eben solche artikulieren konnte, statt das vermeintliche Problem einfach auszusitzen, hat er genau das Gegenteil bewirkt und aus dem “”Problem, das – Glückwunsch.

Dass Frauchen sich bei Drohungen gefälligst stillschweigend in eine Ecke verkriechen und schon gleich gar nicht das Recht verdienen soll, mit der Situation nicht nur Nachteile zu erleben – hmm…

[/quote]Genau so ist mein Experiment gelaufen. “”Ich habe es verdient, schlucke es runter wie ein Man, halt den Mund und geh weg. Urteile nicht über uns da hast kein recht dazu”” frei übersetzt. Und dabei habe ich keine Namen benutzt sondern nur den SchwarmWie sich doch die Welten gleichen. Das Netz ist wirklich ein Dorf

Ulrich Steppberger
Super-M!
Maniac
Ulrich Steppberger

[quote=Beeberman]

Ich würde mir so wünschen, dass sie keine Drohungen erhalten hätte, dann wäre sie vlt schon längst wieder in der Versenkung verschwunden…

[/quote]Ganz genau. Aber da der wütende Mob seine Angst vor einer einzelnen Frau nur durch eben solche artikulieren konnte, statt das vermeintliche Problem einfach auszusitzen, hat er genau das Gegenteil bewirkt und aus dem “”Problem, das – Glückwunsch.Dass Frauchen sich bei Drohungen gefälligst stillschweigend in eine Ecke verkriechen und schon gleich gar nicht das Recht verdienen soll, mit der Situation nicht nur Nachteile zu erleben – hmm…[quote=rvn]

Man sollte doch erwarten, dass ein Redakteur einer Zeitschrift weiß, dass jede von der Öffentlichkeit geführte Diskussion über ethische Probleme in Spielen zu Ärger führt. Umso paradoxer ist es, dass man auch noch dabei hilft, die Diskussion in die Öffentlichkeit zu tragen.

[/quote]Und deshalb sollte man als seriöse Zeitschrift alles totschweigen (oder noch besser verteufeln?), was die Endkunden und Gamer irgendwie unangenehm berühren könnte. Meine Herren…Ach so, “”das Thema”” ist immerhin so interessant, dass manche Leute uns seit fast einer Woche einen Strick draus drehen wollen – scheint also doch nicht ganz so egal zu sein.

Beeberman
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Beeberman

[quote=ChrisKong]

rvn schrieb:

Wenn sich jeder in der Branche zu dem Thema äußert und wohlwollende Zugeständnisse macht, hat das natürlich Auswirkungen. Sogar Ubisoft hat sich doch schon rechtfertigen müssen, weshalb es keinen weiblichen Assassinen gibt.
Der Schaden ist ja auch nicht, dass Frauen fortan anders dargestellt werden, sondern das Signal, dass jeder Depp mit irgendeinem fingierten Thema große Resonanz aus der Branche bekommt, die ganz offenbar auf sehr dünnen und zittrigen Beinen steht und sich für wirklich jeden Scheiß rechtfertigt.

Sorry, ich seh immer noch nicht, wie das der Branche schaden soll? Dass der Ruf der Zocker nicht der beste ist, steht ausser Frage. Aber das war schon davor so. Kümmert die Branche aber herzlich wenig.
Tut mir leid, da gibts eigentlich keinen Zusammenhang. Eher müsste man meinen, dass die Entwickler eher bereit sind, Zugeständnisse zu machen, aufgrund der User im Netz.
MS hat das immerhin zur Kurskorrektur gebracht.

Glaube du vermischst da einfach unterschiedliche Sachen.

[/quote]Reicht es nicht schon, dass Bayonetta 2 von den Vollpfosten von Polygon auf 75% abgewertet wurde wegen sexismus… halte die Aussage bezüglich Bayonetta für ziemlich gewagt…Mir sind die Auswirkungen auf die Spiele eigentlich fast egal, da wird sich vermutlich gar nicht so viel ändern und wenn ist ja auch nicht schlimm… mich nerft nur dieser heftigste Bullshit, den diese Frau teilweise verbreitet (ist ja nicht alles falsch was sie sagt). Sie ist ja nicht mal bereit für eine Diskussion, sie sagt ihre Meinung ist die einzige und das ist einfach falsch…Sie verdient sogar ein kleines Vermögen für diesen riesen Bullshit…Sie hält sogar Vorträge vor Leuten wo sie nichts anderes macht als eine halbe Stunde lang Drohungen aus dem Netz vorliest und sich total in ihrer Opferrolle verkauft… klar hat sie viele solcher Drohungen erhalten und das ist natürlich beschissen aber die Olle nutzt das ja um Kapital draus zu schlagen…Ich würde mir so wünschen, dass sie keine Drohungen erhalten hätte, dann wäre sie vlt schon längst wieder in der Versenkung verschwunden…

Seska1973
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Seska1973

Ich will ja nicht den Spiele Verderber sein, aber langsam wird das hier zum einem Kampf mit dem Wort auf der Goldwaage. Mit dem Namen der Frau und GGIrgendwie wird das hier nun langsam zu Tode geredet, finde ich. Ich klinke mich nun aus. Bleibt bitte friedlich

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

[quote=Ulrich Steppberger]

Und trotz der ganzen widerlichen Aktonen der selbernannten Retter der Videospiele ist es doch erheiternd, dass es genau diese sind, die ihr so eine große Wirkung bescheren.

[/quote]So eine große Wirkung, dass die Maniac mitziehen muss. Natürlich aus rein journalistischem Anspruch, weil das Thema so unfassbar interessant ist, es jeden einzelnen Gamer betrifft und soviel Wahrheit drin steckt.[quote=Ulrich Steppberger]

Übrigens bin ich davon überzeugt, dass auch im nächsten Gears of War stiernackige Söldner Aliens niedermetzeln und beim nächsten DOA die Brüste nicht weniger groß ausfallen werden – keine Ahnung also, wieso “”unser Hobby”” in Gefahr sein soll.

[/quote]In Egoshootern werden auch nach wie vor Menschen erschossen, trotzdem ist die ganze Killerspieldiskussion nicht spurlos an der Branche vorbei gegangen. Man sollte doch erwarten, dass ein Redakteur einer Zeitschrift weiß, dass jede von der Öffentlichkeit geführte Diskussion über ethische Probleme in Spielen zu Ärger führt. Umso paradoxer ist es, dass man auch noch dabei hilft, die Diskussion in die Öffentlichkeit zu tragen.[quote=Ulrich Steppberger]

Aber eine Aussage “”Man kann über Sarkeesians Arbeit natürlich verschiedene Ansichten haben”” (im Newsschnipsel der letzten Ausgabe) ist viel zu weich, klar – da hätte “”Ihre Arbeit ist zu 100% falsch”” stehen müssen, alles andere reicht ja nicht.

[/quote]Wenn du das sagst. Mir würde schon eine ehrliche Aussage wie “”An so ein heißes Eisen wie Anita Sarkeesian trauen wir uns nicht ran, da wir uns die Gratwanderung zwischen Kritik und Chauvinismus nicht zutrauen, aber wenn wir uns auf die Gegenseite von GamerGate stellen, kann uns wenigstens von außen niemand was”” reichen. Mich regt es schon auf, dass so ein Scheiß von einer seriösen Zeitschrift überhaupt aufgenommen und dann auch noch verbreitet wird. Es gibt in der Branche genug Probleme, die die tatsächlichen Endkunden betreffen und nicht irgendwelche Außenstehenden, die sich nicht adäquat repräsentiert fühlen, da muss die Maniac nicht auf den aktuellen Zug aufspringen und über ein Problem berichten, das keines ist.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Von Gamer Gate habe ich nie davon gehört und ob ich das wissen muss. Ist euch aufgefallen das bei Adventure die Frauen (fast) nicht Klischees wirkt wenn ich an Monkey Island, Zero Escape: Virtue’s Last Reward oder The Walking Dead denke? Leider msl als Opfer, aber irgendwie Charisma oder so.

Ulrich Steppberger
Super-M!
Maniac
Ulrich Steppberger

[quote=ChrisKong]

Sorry, ich seh immer noch nicht, wie das der Branche schaden soll? Dass der Ruf der Zocker nicht der beste ist, steht ausser Frage. Aber das war schon davor so. Kümmert die Branche aber herzlich wenig.

[/quote]Sei doch nicht so naiv: Natürlich werden EA, Rockstar, Activision & Co. ihre Millionenseller mit sofortiger Wirkung einstampfen und künftig nur noch Blümchenpflücksimulationen auflegen – alles nur wegen ihr!

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

[quote=rvn]

Wenn sich jeder in der Branche zu dem Thema äußert und wohlwollende Zugeständnisse macht, hat das natürlich Auswirkungen. Sogar Ubisoft hat sich doch schon rechtfertigen müssen, weshalb es keinen weiblichen Assassinen gibt.
Der Schaden ist ja auch nicht, dass Frauen fortan anders dargestellt werden, sondern das Signal, dass jeder Depp mit irgendeinem fingierten Thema große Resonanz aus der Branche bekommt, die ganz offenbar auf sehr dünnen und zittrigen Beinen steht und sich für wirklich jeden Scheiß rechtfertigt.

[/quote]Sorry, ich seh immer noch nicht, wie das der Branche schaden soll? Dass der Ruf der Zocker nicht der beste ist, steht ausser Frage. Aber das war schon davor so. Kümmert die Branche aber herzlich wenig. Tut mir leid, da gibts eigentlich keinen Zusammenhang. Eher müsste man meinen, dass die Entwickler eher bereit sind, Zugeständnisse zu machen, aufgrund der User im Netz. MS hat das immerhin zur Kurskorrektur gebracht. Glaube du vermischst da einfach unterschiedliche Sachen.

Ulrich Steppberger
Super-M!
Maniac
Ulrich Steppberger

[quote=rvn]

Weil sie unserem Hobby in gleichem Maße schadet, wie der Depp, der bei GamerGate Morddrohungen äußert.

[/quote]Wenn du das wirklich glaubst, ist nichts mehr zu retten.Und trotz der ganzen widerlichen Aktonen der selbernannten Retter der Videospiele ist es doch erheiternd, dass es genau diese sind, die ihr so eine große Wirkung bescheren.Übrigens bin ich davon überzeugt, dass auch im nächsten Gears of War stiernackige Söldner Aliens niedermetzeln und beim nächsten DOA die Brüste nicht weniger groß ausfallen werden – keine Ahnung also, wieso “”unser Hobby”” in Gefahr sein soll.Aber eine Aussage “”Man kann über Sarkeesians Arbeit natürlich verschiedene Ansichten haben”” (im Newsschnipsel der letzten Ausgabe) ist viel zu weich, klar – da hätte “”Ihre Arbeit ist zu 100% falsch”” stehen müssen, alles andere reicht ja nicht.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

Wenn sich jeder in der Branche zu dem Thema äußert und wohlwollende Zugeständnisse macht, hat das natürlich Auswirkungen. Sogar Ubisoft hat sich doch schon rechtfertigen müssen, weshalb es keinen weiblichen Assassinen gibt.Der Schaden ist ja auch nicht, dass Frauen fortan anders dargestellt werden, sondern das Signal, dass jeder Depp mit irgendeinem fingierten Thema große Resonanz aus der Branche bekommt, die ganz offenbar auf sehr dünnen und zittrigen Beinen steht und sich für wirklich jeden Scheiß rechtfertigt.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Weil sie unserem Hobby in gleichem Maße schadet, wie der Depp, der bei GamerGate Morddrohungen äußert.Dem Hobby schaden? Inwiefern? Dem Ruf vielleicht. Aber was hat das konkret für Auswirkungen aufs Spielen. Also ich hab bislang noch nichts davon bemerkt, dass jetzt alle Frauen züchtig angezogen sind in den Spielen und einen auf politisch korrekt machen. Genauso verhält es sich mit dem, der Morddrohungen ausstösst. Das sind Nebenschauplätze und wo da jetzt die Wechselwirkung zur Spielentwicklung, respk. Distribution sein soll, das will ich mal erklärt haben.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

[quote=Max Snake]

Warum sollte M! Games die Damen schützen oder scheißen findet?

[/quote]Weil sie unserem Hobby in gleichem Maße schadet, wie der Depp, der bei GamerGate Morddrohungen äußert.

Seska1973
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Seska1973

[quote=captain carot]

Zeo Quinn ist ein ganz hervorragendes Beispiel. Angepisster Exfreund sagt, sie hat mit Journalisten rumgemacht und das Netz greift es allzu bereitwillig auf.
Dass ein angepisster Ex vllt. nicht die zuverlässigste Quelle der Welt ist wurde gar nicht hinterfragt.

Beweise fehlen übrigens, nur so nebenbei, bis heute.

[/quote]Das kannste auch auf eine Weibliche Frontsängerin einer Band ausweiten. Irgend ein verärgerter Fan setzte in die Welt, sie hätte z.b. mit jeden in der Truppe geschlafen, und einige glauben das auch wirklichEs ist eben das Man wirft solange mit Scheisse, bis irgendwas hängen bleibt. Aber ich habe auch ein bisschen Experimentiert, und in einem anderem Forum mich absichtlich klein gemacht. Und siehe da, da kamen die ganzen “”Hater”” unter den Steinen hervor und meinen nun zu schreiben “”geschieht dir recht!”” und so zu schreiben. Im Netz, darfst du keine schwäche zeigen. Irgendjemand nimmt das als Einladung an, und dir eine rein zudrücken. Ist wie das Immunsystem des Körpers. Kaum ist es geschwächt, wollen Viren eindringenbtw, die Seite wo ich es ausprobiert habe, wurde so wieso von den Schwarm Mob übernommen. Was vorher richtig und falsch war, entschied nun der SchwarmIch führe das auf Facebook etwas zurück. Frische Geister lernen ja was richtig oder falsch ist, dank Vater/Mutter Facebook, die meisten sind zu Lemminge geworden. Starke Persönlichkeiten können viele beeinflussen… Ich könnte da ja nun ein Vergleich mit dem RL machen, aber ich lasse es dabei weil der extrem unpassend und total Offtopic ist. Aber frische Geister sind besser zu beeinflussen, als welche die schon ihre einige Meinung gebildet habenEs gab mal eine Aktion mit Plakaten in unsere Stadt. Und dieser Spruch gefiel mir am besten””Gegen einen Angriff kann man sich wehren, gegen eine Verleumdung ist man machtlos””

WadeHade
I, MANIAC
Profi (Level 2)
WadeHade

[quote=Max Snake]

WadeHadeWadeHade Ich habe keine Ahnung, was du jetzt erwartest? Warum sollte M! Games die Damen schützen oder scheißen findet? [b]Es steht einfach was passiert ist und wer Sie ist.[/b][/quote]Nein, leider nicht.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

WadeHadeWadeHade Ich habe keine Ahnung, was du jetzt erwartest? Warum sollte M! Games die Damen schützen oder scheißen findet? Es steht einfach was passiert ist und wer Sie ist. Klar habe ich mich gewundert und nicht weiter gesehen auf Ihre You Tube, aber bei Ih