PlayStation 2 – die M!-Liebeserklärung

37
3311

Am 4. März 2000 erschien in Japan die PlayStation 2 – der 20. Geburtstag von Sonys  erfolgreichster Konsole muss natürlich gefeiert werden! In der aktuellen M! würdigen wir das Gerät bereits ausführlich, online gibt es nun zur Ergänzung unsere Liebeserklärung – viel Spaß damit!

Schwarze Konsole, blauer Karton: Auf der schlichten Verpackung ist nicht einmal ein Bild der Hardware zu sehen.

Technik: Die in Zusammenarbeit mit Toshiba entwickelte 64-Bit-CPU (’Emotion Engine’) ist mit knapp 300 MHz getaktet und bringt zusammen mit dem 147 MHz schnellen ’Graphics Synthesizer‘ stets konkurrenzfähige Optiken auf den Bildschirm. Anfangs bereitet die PS2 den Programmierern jedoch Probleme – nicht zuletzt wegen der komplizierten Chip-Architektur und dem mit 4 MB knapp bemessenen ­Videospeicher. Nach grafisch schwachem Start setzt sich die PS2 jedoch vom Dreamcast ab, späte Exklusivtitel wie God of War II brennen ein Grafik-Feuerwerk ab. Dennoch bleibt Kantenflimmern während der gesamten Lebensspanne ihr Begleiter; bei Multi­plattform-Spielen sieht die Xbox-Version meist schicker aus. Bilder gibt die PS2 mittels Multi-AV-Buchse aus, die RGB- und YUV-Signale bereitstellt. Der optische Ausgang liefert theoretisch ­Dolby Digital 5.1 – in Echtzeit schafft die PS2 jedoch nur Surround-Sound im analogen Pro-Logic-Format. Nach kleinen Hardware-Revisionen (z.B. wird 2003 der Firewire-Anschluss entsorgt) kommt Ende 2004 die superschlanke PS2 Slim – mit Toplader-Laufwerk, ausgelagertem Netzteil und integriertem Netzwerkadapter.

Nur in Japan erscheint 2003 der schmucke Homeserver PSX – eine PS2 mit Festplatte, DVD-Brenner und TV-Tuner. Sony führt hier das Benutzer-Interface ’CrossMediaBar’
ein, das wir heute von PSP und PS3 kennen.

Marktbedeutung: Trotz eher bescheidenen Start-Titeln und hohem Preis (bei uns 869 D-Mark!) verkauft sich die PS2 im ersten Jahr 20 Millionen Mal – nicht zuletzt, weil viele Kunden nach einem DVD-Player lechzen. Sony sichert sich die Unterstützung aller wichtigen Third-Party-Publisher, auch Square bleibt ein treuer Partner und bringt die zugkräftigen Haupt­episoden der ­Final Fantasy-Serie nur für PS2. In den ersten Jahren ist zudem die Abwärtskompatibilität zur PSone ein Verkaufs­argument, später sorgen die mit Zusatzhardware ausge­statteten ­Party-Spiele (SingStar, EyeToy, Buzz!) für konstant hohe Verkäufe bis ins Jahr 2010 – im Schatten von Xbox 360, PS3 und Wii überlebt die PS2 als einziges Last-Gen-System und geht als ­Konsole mit der bislang größten Marktdominanz in die ­Geschichte ein.

Die japanische ”Gundam”-PS2 ist nur eine von zig Farbvarianten.

Spiele: Ego-Shooter-Fans blicken als einzige neidisch gen Xbox – Halo, Doom 3 oder Riddick stechen fast alle PS2-Ego-­Ballereien aus; allerdings ist das Genre in den Jahren bis 2005 ­weniger marktbestimmend als heute. Alle anderen Zocker – seien sie Nippon-­Rollenspieler, Konsolensportler, Dämonenschlächter oder Hobby-­Hüpfer – wählen aus einem reichhaltigen und hochwertigen Portfolio. In den ersten Jahren klagen PAL-Spieler noch über Geschwindig­keitsverlust und Balken (z.B. bei Final Fantasy X). ­Capcom schafft es dennoch, mit Onimusha und Devil May Cry zwei neue ­Marken zu etablieren. Sonys Second-Party-Unterstützer machen mit den Jak-, Ratchet– und Sly-Reihen moderne Hüpfspieler glücklich, zudem ist Trendsport ein weiterer Schwerpunkt. Den verkaufs- und spielspaßtechnischen Höhepunkt der lange Sony-exklusiven Grand Theft Auto-Reihe markiert der Gangster-Spielplatz GTA: San ­Andreas. Pixel-Liebhaber freuen sich über eine Flut von Retro-Collections – von Capcom und Taito über Sega und Namco bis hin zu SNK und Sunsoft bieten insbesondere japanische Firmen ihre alten Hits feil.

Die Slim-Version der PS2 – Europäer freuen sich über eine pinke Ausführung.
neuste älteste
JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 2)
JACK POINT

Little MacLittle Mac

Jetzt muss ich doch wieder zu dem Themas was sagen, denn das kann ich so nicht stehen lassen. Denn wenn Du Geburtstag feierst würdest Du dich auch freuen wenn ein Freund Dir einen ewigen Nörgler, der sich auf Deine Geburtstagsfeier geschlichen hat und Dir nur Schlechtes vorhält etwas vom Hals hält:

“Und das der gigantische Erfolg einfach so kam, ohne das irgendetwas bemerkenswertes getan werden musste, außer heiße Luft in die Welt zu setzen.”
-And the haters keep hating. Man kann die Bestrebungen um Third-Party-Partner, die man teils aus PS1-Zeiten schon hatten noch so erwähnen und die Bestrebungen um neue Spielereihen aus First-Party-Hand, die Dreamcast wieder als das Opfer dargestellt, die PS2 als Täter.

Klar, war viel gewollter Hype und heiße Luft von Sony dabei und klar war die Konsole nicht viel leistungsfähiger als die Dreamcast aber Sega war einfach zu dumm die Power, die ihre Konsole hatte und die genialen Eigenkreationen in den Hirnen potentieller Käufer zu verankern. Aber nenn mir doch mal Pendants zur Grafik und Fahrphysik von Gran Turismo 3, der Spielwelt von GTA 3, der Texturen und Atmosphäre von Silent Hill 2, der Story von Legacy of Kain: Soul Reaver 2, dem Kampfsystem und dem Art Design von Devil May Cry und dem Tricksystem von Tony Hawk´s Pro Skater 3, usw.

Alles Spiele, die noch in der Mache waren, als die Dreamcast hätte auftrumpfen können. Sega-Fans wollen sich einfach nicht eingestehen, dass allein die Ausrichtung der Spiele von Sega, nicht ihre Qualität, schon nicht den Zeitgeist und/oder die breite Masse ansprachen.

Da kann ich nur ein Video von Sega Lord X empfehlen, das ich vor kurzem erst gesehen habe, in dem er aus seiner Fansicht die Gründe aufzeigt, warum Sega es sich beim Saturn schon (“schon” sag ich jetzt) mit den falschen Spielen verscherzt hat, wobei es da wohl teils ein qualitätives Problem war, dass die Spiele bei der Dreamcast keinesfalls hatten:

https://www.youtube.com/watch?v=_7Uzb2kJdB4

Denn beim Dreamcast-Jubiläum sagt doch nicht ständig wer, wie viel geiler die PS2 ist, oder täusche ich mich und hab von solchem Unsinn noch nichts mitbekommen oder weiß es nur nicht mehr?!

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 2)
JACK POINT

Sir LancelotSir Lancelot
GotthundGotthund
Sorry, meinte übrigens Timesplitters 2, denn den 1. Teil hab ich noch nicht gespielt. Aber natürlich hat das Fadenkreuz was mit der Steuerung zu tun. Denn wenn ich hier was gezielt treffen möchte muss ich diesen seltsamen Zielmodus einschalten, der an Goldeneye erinnert und dort besser funktioniert hat bzw. nicht so sehr benötigt wurde.

Aber so würde in Echt auch kein Mensch schießen, niemals die Hände bewegen ohne gleich den ganzen Körper zu drehen. Das erinnert ja an die Ego-Shooter-Steuerung bei Wii-Spielen. Man schaut eben genau da hin wo man hinschießen möchte und wie bitte wollt ihr ohne Sicht über Kimme und Korn da ohne Fadenkreuz irgendwas genau treffen? Ist doch völliger Schwachsinn einfach erst mal zu schießen und dann erst zu sehen, wohin der Schuss überhaupt geht und daher brauchts dann wieder so eine starke Zielhilfe, wenn man diesen Fadenkreuz-Modus deaktiviert und da frag ich mich dann schon was der Sinn an dem Ganzen ist. Es geht doch darum herausgefordert zu werden, ob man denn genau an eine bestimmte Stelle im 3D-Raum hintreffen kann. Bei Goldeneye ist es auch etwas anders gemacht, sodass man da noch im Zielmodus was treffen kann und die Gegner einem auch etwas Zeit geben, aber bei Timesplitters 2 ist das extremst hakelig und man muss im Zielmodus plötzlich penibel genau treffen und das gibt dem Spiel aus meiner Sicht den Rest.

Ne, also bei einem Doom oder Duke Nukem 3D ist das wegen technischer Limitierung ja noch ok, aber seit dem polygonalen Zeitalter im Ego-Shooter-Genre geht das gar nicht. Bei Goldeneye mag das noch passen seinen eigenen Reiz haben, aber die Präzision die einen die teils sehr flinken und teils winzigen Gegner bei Timesplitters 2 abverlangen geht das gar nicht.

Oder zumindest sollte man sonst eine Waffenposition wie bei Quake wählen, wo man auch die Waffenhand in der unteren Bildschirmmitte platziert, nicht an der rechten unteren Seite.

Ein permanentes Fadenkreuz schadet der Atmosphäre? Das hab ich nun wirklich noch nie gehört und bei einem Gamepad mag das vielleicht der Fall sein, da man das Fadenkreuz ja quasi indirekt steuert. Aber mit der Maus bist Du quasi selbst das Fadenkreuz und die Waffenhand in einem. Da bist Du ja eben viel direkter damit verbunden und da stört das keinesfalls. Hätte nicht Turok quasi als Anbahner und Halo und Call of Duty dann Konsolen vollends Richtung PC-ähnlicher Ego-Shooter-Steuerung gebracht, die auch mit Gamepad gut funktionieren, dann müssten wir heute noch bei Konsolen mit Schultertasten strafen.

Also dann wären Ego-Shooter niemals so populär auf Konsolen und niemals eines meiner absoluten Lieblingsgenres geworden. Ich hab zig Call of Dutys auf Konsolen durchgezockt, aber wäre nie im Traum darauf gekommen, wenn nicht diese dem genialen Vorbild der PC-Steuerung ab Quake 1 gefolgt wären. So sehr ich seit 3-4 Jahren selber auf Konsole gezockt habe bevor ich auf dem PC gepielt hab, so sehr kan ich bei Ego-Shootern über manche Ansichten von Konsolenspielern den Kopf schütteln.

Wäre ungefair so, wie wenn man bei einem PC-Spieler als Konsolero nicht den Kopf schütteln müsste, wenn der behaupten würde, dass man Jump´n´Runs mit Tastatur besser zocken kann als mit Gamepad. Also wenn schon keine Maus-Unterstützung, dann wenigstens eine PC-artige Steuerung mit Gamepad.

DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

Die Konsole für die ich die meisten Spiele besitze. Allein die Masse an JRPG’s macht die PS2 zu einer must have Konsole für mich 😀

Little Mac
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Little Mac

Ich selbst habe Sony immer übel genommen, dass sie Versprechungen getätigt haben, die dann einfach nicht gehalten wurden. Und das der gigantische Erfolg einfach so kam, ohne das irgendetwas bemerkenswertes getan werden musste, außer heiße Luft in die Welt zu setzen. Aber allein die hatte ja einen nicht unwesentlichen Anteil daran, das jeder Fanboy die Dreamcast von vornherein geschmäht hat -Gamecube und Xbox hatten dagegen auch einen schweren Stand.

Ich habe das damals selbst dutzendfach Live erlebt zur Dreamcast-Zeit: „Jo, sieht zugegebenermaßen top aus. Echt ziemlich viele coole Spiele auf dem Teil und verhältnismäßig günstig. ABER ich warte auf jeden Fall auf die PS 2, die wird noch viel geiler und hat nen DVD-Player.“ Naja, ich hab‘ mich gerächt: „Wow, super, voll der Fortschritt -DAFÜR gibst Du 800 Kracher aus? Ach nee, eher noch mehr, brauchst ja noch Controller und ne Memory-Card“ (da waren wir noch jung:-)

Man war ja damals auch der erste Hersteller, der eine neue Konsole ohne neues Gamepad/Memory-Card-Design auf den Markt geschmissen hat. 1:1 dieselben Anschlüsse -und trotzdem musste man den Kram neu kaufen. Das hätten sich SEGA oder Big N mal erlauben sollen -bei Sony hat das keinen gestört. Weil, es war ja das geile Sony (und damals wie heute gibt ja kaum einer gern zu, verarscht worden zu sein).

Es war die Spieleflut, die Marken von EA und Square(-Enix) und anderen, die dafür sorgten, dass man an der Kiste irgendwann trotzdem nicht vorbeikam.

Auch ich konnte mit einer gebrauchten PS 2 viele Highlights (nach-)erleben (Dragon Quest, Resident Evil, Shadow Hearts 2, Final Fantasy, Fight Night, etc.)

Daher schätze ich die Spieleauswahl, nicht aber den Kasten selbst. Ist auch mE eine der hässlichsten Konsolen ever (natürlich Geschmackssache).

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Mich hat die PS2-Ära auch geprägt. Für das N64 erschienen keine Spiele mehr, mein PC kam langsam in die Jahre (passierte damals noch schneller) und ich hatte Ende 2002 endlich einen eigenen Fernseher im Zimmer. Da kam die PS2 (im allerersten Gamepro-Gewinnspiel zusammen mit Final Fantasy X gewonnen) gerade Recht. Ab Weihnachten hab ich dann meine Nachmittage mit Pro Evolution Soccer 2 (und diversen Nachfolgern) verbracht. Bin der Serie bis heute treu geblieben, trotz der Lizenzproblematik.

Mein erstes 3D-GTA war GTA Vice City und das hat absolut meinen Nerv getroffen, was Setting, Humor und Musikauswahl anging. GTA III hab ich Jahre später als Budget-Titel gekauft, aber nur bis zur Hälfte gespielt. Da hatte ich allerdings auch schon GTA San Andreas gespielt, was ja in puncto Steuerung um einiges besser funktioniert als die Vorgänger. Burnout 2: Point of Impact (und den Nachfolger Burnout 3: Takedown) fand ich auch genial. An den Crash-Kreuzungen kann man auch Spaß haben, wenn man keine Rennspiele mag.

Das letzte PS2-Spiel, an das ich mich erinnern kann, war Anfang 2007 God of War II. Das hat noch mal alles aus der Konsole rausgekitzelt. Wenige Wochen später bin ich dann auf die Xbox 360 gewechselt. Da konnte man auch auf der alten Röhre einen riesigen Unterschied in puncto Grafik feststellen.

Gotthund
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Gotthund

Fand die Timesplitters Steuerung ebenfalls gelungen und sehr präzise, mir gefiel eher das Setting und Leveldesign nicht so. Das mit dem ständig sichtbaren Fadenkreuz ist übrigens ein Grund, weswegen mir Egoshooter seit geraumer Zeit nicht mehr so viel Spass machen auf der Konsole. Für mich ist das ganz klar was für das Spielen mit Maus und Tastatur, mit dem Pad liegt der Reiz ja gerade in diesem Spielgefühl, mit dem Lauf der Waffe zu zielen und nicht einfach mit Hilfe eines Kreuzes. Und mit dem Pad geht das meiner Meinung nach auch sehr gut, mit Maus wäre das natürlich undenkbar. Ein permanentes Fadenkreuz schadet aber auch der Atmosphäre eines Spiels, zumal ja genau in der Mitte des Bildschirms bzw. genau im Sichtfeld. Auch deswegen bleibt für mich Goldeneye64 der beste Konsolenshooter aller Zeiten, den inoffiziellen Nachfolger Perfect Dark spiele ich sogar heute noch gelegentlich

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

werde ich bis heute nicht verstehen, warum damals die Leute glaubten, dass Timesplitters eine gute Steuerung hatte. Ein Ego-Shooter, wo man nicht immer ein Fadenkreuz sieht? Wie hirnrissig ist das denn?

Timesplitters hatte eine geniale Steuerung. Das Spielgefühl war der Wahnsinn. Ein Fadenkreuz hat doch nichts mit der Steuerung zu tun.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 2)
JACK POINT

Meine Fat PS2 hab ich an Heiligabend 2001 bekommen mit Tony Hawk´s Pro Skater 3, das ich meilenweit besser finde als den schwereren 2. Teil und den 4. Teil, den ich kaum gespielt hab. Verlor mich in Letzterem eher in sinnlosem Rumgefahre. Die Dreamcast hatte ich zuvor im Spieleladen bei uns im Ort mit Dynamite Deka/Cop 2 und Crazy Taxi durchaus in Aktion gesehen, aber wie beim Weihnachtsspecial in der Bravo Screenfun 1998 (eine erste Man!ac kaufte ich erst ab 1999) fand ich die immer als Exotenkonsole, da ich auch zuvor immer auf Nintendo-Seite unterwegs war. Seltsamerweise schon ansprechend und man was war die Grafik PC-Grafik Ende der 90er ebenbürtig, aber dennoch kam ein Kauf für mich nicht in Frage, eigentlich seltsam. Hatte selbst halt zuvor mit Nintendo und dann mit PS1 zu tun, daher wohl die Präferenz zur PS2. Zwischenbemerkung: Aber hier geht´s nicht um fantastische Dreamcast-Grafik, die PS1 und N64 weit in den Schatten stellen und oft PS2 sogar übertrafen und auch nicht um Sega´s eigene Fehler, die viele gerne kleinreden und Sony damit die alleinige Schuld am Dreamcast-Untergang geben wollen. Das nervt mich nämlich jedes Mal, dass mir das auch einfällt, wenn ich an die PS2 denke. Leute Eure Konsole war schon richtig klasse und die Spielebibliothek hat haufenweise Klassiker, aber es gibt auch Trümpfe, die man der PS2 nicht absprechen kann und die wirklich nichts mit PR zu tun haben und Sony auch viel falsch gemacht, aber Sega stand schon vor der Dreamcast halb im eigens geschaufelten Konsolengrab. (Sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen. Aber bitte hier nicht zu sehr aufgreifen.) Zurück zur PS2-Wahl: Nicht, weil ich Sega nicht gemocht hätte, sondern einfach nichts damit zu tun hatte. War im Spieleladen da, aber fremdelte halt damit. Die ersten Spiele die ich bei einem Kumpel Jahre zuvor als allererste sah, waren allerdings sowohl Mario-Titel auf dem NES und Sonic auf dem Mega Drive. Aber hatte halt so früh nie selbst eine Sega-Konsole. Und THPS 3 hab ich dann mit allen (waren es 23 oder 24 Skater?!) durchgespielt. Man hab ich das gesuchtelt und ich war vorher nie so gut, dass ich Spiele überhaupt komplett durchgeschafft hätte. Das hat sich ab da an geändert. Das dumme war an Weihnachten nur dass mein Vater vom Verkäufer keine Memory Card empfohlen hat bekommen. Aber nach Weihnachten gings da für einige Wochen los. Was für eine Bildrate, was für eine daraus resultierende direkte Steuerung, bei Teil 2 war mir nie ein Special Move gelungen, hier kein Problem. Und die Grafik war richtig klasse und Reverts Tja, das war schon ein Fachgeschäft bei uns im Ort… 😉 Als es von GTA 3 im Media Markt nur noch ein Exemplar gab und dieses dann sich nach 30 km Fahrt daheim als verkratzt rausstellte war die Enttäuschung schon sehr groß und als Ersatz hab ich dann Crazy Taxi genommen. Und obwohl ich bei der Dreamcast-Version im Spieleladen fast nur zugeschauen habe bin ich mir sicher, dass es auf der Dreamcast mit den Schultertasten viel besser steuerbar sein muss. Sicher bin ich bis heute nicht. Hab das nie auf der später nachgekauften Dreamcast gespielt. Aber die Schultertasten des Dual Shock 2 waren mies und sind mir bei zwei Controllern kaputt gegangen. Die Tasten blieben da im Pad stecken, man konnte sie zwar wieder rausziehen, aber dann geschah das gleich wieder. Und damals fand ich schon die 30€ für ein Gamepad unerhört. Für so eine Notwendigkeit sag ich mir bis heute. Kein Vergleich zu heutigen astronomischen Preisen… Die Schultertasten des Dreamcast-Gamepads sind aus meiner Sicht weit besser als die von Dual Shock 2 und GameCube-Pad (das ich als eine Minderheit nur als “ok” emfinde). Da kann nur der Xbox-Controller mithalten. Ja sowohl der Duke als der S-Controller. Denn da sind die Schulterasten halt einfach stabil und das analoge daran kann man halt dort am Besten nutzen. Hatte nie Probleme mit meiner Fat-PS2, nie verkratzte Discs und keine Probleme mit das Laufwerk war auch um Welten besser als das Laufwerk meiner nachgekauften Xbox. Aber was hab ich das Kantenflimmern gehasst und das laute Laufwerk beim DVD schauen, wo auch die davon unabhängigen und die plötzlichen Lautstärkeänderungen beim Kapitelwechsel genervt haben. Hab mir dann später mal eine silberne Fat nachgekauft, die einen leiseren Lüfter hat, aber wenig genutzt, genau wie eine gemoddete Slim. Nein, wirklich nicht für Raubkopien. Gegen Grünstich bei DVDs gabs doch übrigens das DVD Region X, aber das hatte ich nie. Nutze so ein Umschalt-Kabel von RGB auf Composite. Was hab ich das gehasst, wenn ich in der Man!ac mal wieder was von besser Framerate, weniger/kein Flimmern auf Xbox im Vergleich zur PS2 lesen musste. Unbeschreibliches Gefühl auf einer Konsole mal so oft stabile Framerates wie auf der ersten Xbox zu sehen. Online war damals für mich überhaupt kein Thema auf Konsolen. Wir hatten ab August 2003 einen Internet-Zugang und ich dachte sogar das Einrichten von PS2 Online wäre extrem schwierig als ich davor dazu was gelesen hatte. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, was ich alles darauf gespielt habe, aber eben z.B. viel THPS3, Crazy Taxi, GTA 3, Vice City, Gran Turismo 3, Agressive Inline, Burnout 2, Baldur´s Gate Dark Alliance, Jak & Daxter, WRC, NfS: Hot Pursuit 2, Primal, Killzone und Black fallen mir spontan ein…usw. Hab zwar schon nicht wenig darauf gezockt, aber ingesamt sogar weit mehr dafür gesammelt. Ist neben der 360 immer noch die Konsole für die ich die meisten Spiele auf Disc habe. Da ich in den frühen 200ern auch anfing am PC zu zocken und Ego-Shooter nach ersten Gehversuchen in Turok und Goldeneye auf dem N64 auch dort kennenlernte, werde ich bis heute nicht verstehen, warum damals die Leute glaubten, dass Timesplitters eine gute Steuerung hatte. Ein Ego-Shooter, wo man nicht immer ein Fadenkreuz sieht? Wie hirnrissig ist das denn? Sowas ging bei Goldeneye noch und war auf dem N64-Pad, das ich mag auch noch besser. Aber bei den 2 Analog-Sticks ist dieses ungenaue “ich dreh nur die Hand” einer der größten Nervfaktoren, die ich mit einem… Mehr lesen »

Grossmeister B
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Grossmeister B

War eine tolle Konsole damals. Dank Abwärtskompatibilität konnte man seine PSX Spiele, teils in besserer Qualität drauf spielen. Und man konnte sich den Kauf eines (damals noch sehr teuren) DVD-Players sparen.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Die PS2 hatte ich mir sehr spät geholt, um ein paar Perlen nachzuholen, auf die ich als Cube-Besitzer neidisch war.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

damals voll an mir vorbeigegangen. hat aber wirklich viele tolle spiele

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Auch wenn ich mich als kleiner Sony-Fanbox sehe, was die Masse an Exklusivspielen angeht, zumindest auf Dauer gesehen, aber die Dreamcast war für mich DIE Konsole überhaupt in der damaligen Generation. Massiv viele originelle Exklusivspiele, auch sehr viel von Sega selbst kamen, über einen längeren Zeitraum der PS2 grafisch deutlich spürbar überlegen, was vor allem auch Spiele wie Soul Calibur und Shenmue zeigten und auch sonst war die Dreamcast halt voraus.

Alleine schon, daß das Teil von Haus aus damals schon online gehen konnte. Und selbst mit einem 33er-Modem funktionierte es doch erstaunlich gut, zahlreiche Runden bei Quake III oder Phantasy Star-Online zu absolvieren. Zwar manchmal mit Verbindungsabbruch, aber es funktionierte für die damalige Zeit doch recht gut. Hinzu kamen die auf mich recht cool wirkenden VMU-Speicherkarten mit eingebautem Bildschirm. Und Sega war Vorreiter, was 60 Hz bei Spielen in Europa war. Das Einzige was ich an der Dreamcast nicht gut fand, war der Controller. Zuerst einmal war das Steuerkreuz irgendwie komisch, hinzu kam, nur ein Stick und dieses klobige Teil fand ich einfach furchtbar. Bei der PS2 ging es bei mir eigentlich erst richtig los, als man das Teil richtig umbauen konnte zwecks US/Jap-Importe.

KnightWolf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
KnightWolf

Die PS2 möchte ich nicht missen, Spiele wie R-Type Final, Gradius V, Raiden 3, Burnout 2, 3 und Revenge, Okami, Ratchet & Clank 2 und 3, Gran Turismo 3 und 4 haben mir unzählige von Spielspaßstunden beschert.

Die PS2 Fat hat ebenfalls meine Discs zerkratzt, obwohl ich die Konsole immer in der waagerechten Position aufstellte, meine Discs pfleglich behandelte. Das muss wohl ein Produktionsfehler gewesen sein, anders kann ich mir das nicht erklären. Deswegen habe ich mir später auch die Slim Version gekauft, da hatte ich das Problem nicht.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Grafisch war der Dreamcast zum Start und am Anfang der PS2 aber total überlegen. Soul Calibur und Shenmue waren next Gen HD Shit gegenüber den Startspielen der PS2.

Für mich war der klare Sieger der Dreamcast, der hatte auch ein super starkes Exclusive Lineup

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Die Stärke der Kiste war halt die schiere Menge an Exclusives. Grafisch hatte die PS2 auch mehr drauf als der Dreamcast, was man vor allem ab MGS2, GT3 und FF X deutlich merkte. Allerdings gab es halt immer wieder die tollen Aliasing Probleme, was auf dem DC tatsächlich ein Fremdwort war. 60Hz Support war gerade in der Anfangszeit bei Sony auch Mangelware und viele PAL-Anpassungen mau.

Btw. auch wenn meine Fat PS2 problemlos läuft, seit einiger Zeit ist ein Sony KDL-22PX300 mit im Standfuß verbauter PS2 mein primärer Retro TV.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Mir ist abgesehen von der Dreamcast (sogar 2x) noch nie eine Konsole abgeraucht. Und hatte seitdem alle.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Lesefehler hatte ich bei der PS3 FAT. Eben, die gewohnt gute Sony-Qualität.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Habe meine FAT-PS2 noch. Die hatte dann mit dem Alter auch mal ihre Lesefehler. Aber sie funktioniert noch.

Zerkratzte Discs hatte ich damit nie. Habe das Ding aber auch nie hochkant gestellt.

Ne fast unbenutzte PS2-Slim hab ich auch noch. Die hat das letzte mal anstandslos ihren Dienst verrichtet.

Von der Softwarebibliothek ist die PS2 tatsächlich (evtl durch Nostalgie verklärt) eine meiner Lieblings-Konsolen, rückwirkend betrachtet. Insbesondere viele gute JRPGs, aber auch so Dinge wie Silent Hill 2 und 3, Project Zero 1 und 2, Yakuza 1 und 2, die Devil May Crys, ICO, God of War 1 und 2, MGS 2 und 3 und etliche, die mir grad durch die Lappen gehen.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Mit der PS2 verbinde ich im Grunde nur negative Aspekte. Im Vergleich zum grandiosen Dreamcast hat sie in allen Belangen abgestunken, sich aber dank Sonys massiver Werbung und PR halt durch den Mainstream dann gegen alles andere durchgesetzt. Ich hatte auch eine, aber gemocht habe ich sie nie. Dafür war die Liebe zum Dreamcast und zum Gamecube viel größer.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Lancelot
Hmm..eigentlich empfand ich das Bild auf der Xbox immer schärfer auch die Farbgebung war etwas besser mmn
Aber vlt passt der eine tv auch besser zum Gerät wie andere kein Scherz ne rgb Kabel und tv das konnte gewaltige Unterschiede erzeugen. Erinnere mich an Halo bei bem guten Freund auf nem 100cn Diagonale Sony TV das sah richtig schlecht aus auf dem kleineren 80cm Diagonale sharp damals wars wie du sagst viel klarer.ist schon was dran.
Ps1 gefiel mir fast alles besser ich mag mochte die Pixel und deren Schärfe immer lieber wie den verwaschenen Teppich auf dem n64

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Mein Fat-PS2 ging leider irgendwann defekt. Ich hatte mir dann damals eine umgebaute Slim für US/JAP-Importe von PSX und PS2 besorgt und einige Zeit später noch eine weitere umgebaute Slim. Beide Geräte laufen bis heute einwandfrei. Ich müßte mal so einen HDMI-Adapter besorgen, damit die Kiste auch auf heutigen Glotzen noch eine relativ gute Figur macht.

Spieletechnisch war das Teil eine Granate. Es gab halt nahezu alles möglichen Arten von Spielen. Von Shmups, Beat ’em ups, Adventures, (Japan-)Rollenspiele, Rennspiele, Neo Geo-Sammlungen und vieles mehr. Genial. Und hinzu kam nun einmal, daß auch PSX-Spiele praktisch perfekt liefen. Qualitativ gesehen war das Gerät selbst aber in meinen Augen Murks. Grünstich bei DVD-Filmen mit RGB, es sei denn, man hatte einen Modchip drin und sehr schlechte Laser.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Ich verbinde mit der PS2 bei Weitem nicht die “Gefühle”, wie bei der ersten PS, die Kiste hängt aber trotzdem noch spielbereit an meiner Glotze. Habe zwangsweise eine Slim , da die berüchtigte “Sony Qualität”, bei meiner ersten “Fat”, gnadenlos zuschlug…

Und auch bei der Software mag ich sie eher für 2 großartigen Geschenke, die nur Shmups Fans nachvollziehen können, als alles, was sonst noch für Furore gesorgt haben mag:
Konami und Irem schlugen nämlich die vorerst letzten Kapitel von Gradius und R-Type zu, und allein des Wegen ist die Ps2 für mich “unverzichtbar”! 😉

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Das mit den zerkratzten Discs höre ich zum ersten mal. Hatte aber auch immer die Slim.
Wahrscheinlich habt ihr die Kosole im Betrieb horizontal/vertical gekippt 😉 das darf man auf keinen Fall.
Ich spiele heute noch oft mit der PS2 und hatte nie Probleme.
Habe mir sogar vor kurzem eine mit Chip gekauft, um den ganzen crazy Japan-only Stuff zu spielen ^^

Lincoln_HawkLincoln_Hawk
Mir ist schon klar dass die Xbox technisch mehr drauf hat. Abgesehen von manchen Eskapaden wie Splinter Cell, mag ich trotzdem den allgemeinen Look von PS2 Spiele mehr. Ist so ähnlich wie bei PS1 und N64.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Danke Zack
Ich bis jetzt auch keine Infos dazu gefunden leider

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Disc verkratzen war im Normalfall auch nur ein Thema wenn man die mit Disc im Laufwerk umgestellt hat.
Meine Fat läuft bis heute einwandfrei und verkratzt keine Discs. Den DS 2 mag ich auch bis heute lieber als den DS3 mit seinen cerkorksten Analogtriggern.

Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Lincoln_HawkLincoln_Hawk
Nagel mich nicht darauf fest, aber die Trilogie für PS3 dürfte auf den PC Versionen basieren.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Hab die ps2 irgendwie verdrängt, aber artikel im heft gelesen, dann in den keller gerannt und nachgeschaut was so drin war.

War ne tolle zeit, hab mir das teil day1 gekauft für 869dm. Extermination, onimusha 1und2, primal, god of war und das epische Manhunt. Kommt für mich aber nach psone und ps4.

Und das mit den disk verkratzen hab ich wohl auch verdrängt.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Lancelot
Dann schau dir mal Splinter Cell auf der ps2 und dann auf der Xbox an
Da liegen Welten zwischen
Ich fand die erste Xbox auch richtig gut auch den GameCube nur da war mir der Controller ein bisschen zu Spielzeug alla Fisherprice
Herrliche Konsolen alle 3
Die ps2 (fat)
Hab ich mir zum Geburtstag gewünscht mal sehen 😉
Momentan spiele ich ps1 und ps2 auf meiner ps3
Und ich weiß ehrlich nicht was daran zu meckern gibt einzig bei Driver hab ich das Gefühl das die Steuerung etwas verspätet reagiert ansonsten tolle Emulation 👍

Kurze Frage
Weiß jemand ob auf der Splinter Cell hd Trilogie für die ps3 die xbox oder die ps2 Versionen drauf sind?!
Das wäre sehr freundlich könnte mir da jemand helfen denn im.warenkorb
Liegt sie schön.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Die Konsole selber war Mist. Hat angefangen Discs zu verkratzen, was ich ihr nie verziehen habe. Heuer behalt ich sie lieber in Erinnerung wegen der guten Spiele, die ich in dem Gewand aber nicht mehr brauche, ähnlich wie bei der PS1 und dem N64. Allein schon die Eingabegeräte sind nach heutigen Standards eine Qual.

Zack1978
Mitglied
Maniac
Zack1978

Als zu weich empfand ich eher die GameCube Grafik und die auf Xbox knackscharf im Vergleich.
Manche PS2 Titel fand ich zwar auch ganz hübsch, aber deutlich schwächer als bei den anderen beiden.
Ich will mir gar nicht vorstellen wie zBs ein Ninja Gaiden, Panzer Dragoon oder Morrowind auf Sonys Kiste ausgesehen hätte. 🙂