The Division 2 – Wo bleibt der M!-Test?

20
3793

The Division 2

  • der Umfang

Klar, Open-World-Spiele sind vielen Zockern heutzutage schon zu groß. Aber andererseits bekommt man hier sehr viel fürs Geld und braucht theoretisch nur 1-2 Spiele für ein ganzes Jahr Spielspaß. The Division 2 ist da keine Ausnahme. Neben der Erkundung und den Hauptmissionen warten Nebenaufträge, Stützpunkte, drei Dark Zones, Weltenevents wie das Verhindern von Hinrichtungen oder Radioübertragungen, Sammelobjekte, ein PvP-Modus, und, und, und. Ein damit verzahntes Hilfsprojekte- und Herausforderungssystem sorgt dafür, dass Ihr mit allen Aktivitäten nebenbei noch irgendwelche Dinge erfüllt.

  • die Grafik

Technisch ist The Division 2 voll auf der Höhe, Washington ist wie oben schon erwähnt sehr detailliert ausgestaltet und auch die Lichteffekte, Animationen und Texturen geben sich keine Blöße. Allerdings laden letztere sowohl auf PS4 Pro als auch Xbox One X häufig zu spät nach, die Pop-up-Rate ist noch sehr hoch. Mal sehen, ob da beim Streaming noch nachgebessert wird.

  • das Matchmaking

Nach ein paar Stunden dürft Ihr in The Division 2 flux einen Clan erstellen oder einem vorhandenen beitreten. Doch auch abseits davon gibt es gute Möglichkeiten, zusammen zu zocken. Wer keine Division-Kumpels hat, sucht einfach per Menü nach einer Gruppe oder fragt direkt vor einer Mission Spieler an, welche gerade das gleiche Ziel haben. Klappt problemlos und in Sekundenschnelle.

  • das (versprochene) Endgame

8-Mann-Raids, über 50 neue Bosse, drei neue Spezialisierungen ab Level 30 und eine vollkommen neue Gegnerfraktion mit hochtechnisierten Einheiten – das klingt schon besser als einfach nur höhere Schwierigkeitsgrade und bessere Beute.

Weniger gut gefallen uns bisher folgende Dinge:

  • die Komplexität

The Division 2 erschlägt mit verschachtelten Menüs, einer Fülle unterschiedlicher Charakterwerte und Subsystemen, die wenn überhaupt nur durch Textfenster erklärt werden. Division-Veteranen kommen schnell wieder klar, auch nach längerer Pause. Komplette Neulinge dürften sich jedoch überfordert fühlen oder einiges schlicht übersehen.

  • der stumme Agent

In Zwischensequenzen klagen uns viele NPCs ihr Leid oder erzählen von einer persönlichen Tragödie. Und unser Agent steht einfach nur da, verzieht keine Miene und geht wieder. Hätte es denn weh getan, eine männliche und eine weibliche Stimme einzusprechen und den Helden ein wenig mehr an der Story teilnehmen zu lassen?

  • (bisher) die Story

Wir befinden uns gerade auf Charakterstufe 12 und haben schon einige Einsätze hinter uns, über das typische „baue Washington auf und helfe den Zivilisten“ kommt die Story aber bisher nicht raus. Logisch, dass wir irgendwann die Anführer der drei Gegnergruppierungen ausschalten werden. Aber insgesamt ist das recht dünn bisher.

*

Soweit unser Ersteindruck. Habt Ihr Bock auf The Division 2? Zockt Ihr schon oder wartet Ihr noch? Oder gehen Euch solche Spiele sogar auf den Senkel? Vielleicht werdet Ihr ja doch neugierig, wenn Ihr einen Blick in unsere Bildergalerie ab der folgenden Seite werft.

12 Kommentatoren
D00M82Bishamon30John SpartanMaverickChrisKong Letzte Kommentartoren
neuste älteste
D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Division hat Anthem etwas den Rang abgelaufen. Es gibt auf jeden Fall mehr zu tun.

Bishamon30
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Bishamon30

spiele die ganze zeit nur anthem aber division 2 wuerde mich doch interesieren. vielleicht hole ich es mir demnöchst. besser als fallout 76 wird’s auf jeden fall sein denke ich.

John Spartan
I, MANIAC
Maniac
John Spartan

So habe ich es bisher auch gehalten. Unter einer bestimmten Level Grenze kommt man allerdings nicht zu den Hauptmissionen, bzw. muss sich in diesen unverhältnismäßig starken Gegnern in den Weg stellen. Weil die Nebenmissionen nicht so interessant sind wie beispielsweise in Witcher 3, erledige ich sie nur sehr unmotiviert. Das Grinden in Trials und Dead or Alive wurde hier schon kritisiert, nicht aber bei AC.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Da war gar nichts überladen. Man kann auch nur die hauptstory machen und das ganze Drumherum auch sein lassen.

John Spartan
I, MANIAC
Maniac
John Spartan

@Tobias Hildesheim:
Netter Seitenhieb an die AC Odyssey Gegner. Gerade was die fiktive oder tatsächliche Geschichte in ihren Open World Spielen angeht, waren die Spiele aus meiner Sicht nie seelenlos. Im Fall von AC Origins aber völlig überladen, was mir das Spiel ein bisschen madig macht. Trotzdem gefällt mir die virtuelle Sight Seeing Tour durchs Oval Office. Das war schon in den Ezio Teilen der AC Reihe eine meiner liebsten Beschäftigungen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Als Beispiel sei hier das aufgezeichnete Telefonat zwischen dem US-Präsidenten und dem mexikanischen Präsidenten erwähnt, in dem der Amerikaner den Mexikaner darum bittet, die Grenze in El Paso wegen des Flüchtlingsstroms von Nord nach Süd (!) nicht zu schließen!

Wohl Ansichtssache, für mich klingt das ehrlich gesagt eher bemüht und abgeschmackt. Den Gag mit der umgekehrten Migration an der amerikanisch-mexikanischen Grenze gabs schon vor zig Jahren in Day after tomorrow.

Ubi scheint da einfach ein wenig Bethesda und Fallout kopieren zu wollen.

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Da streiten sich die Gelehrten. Für mich sind das die Inhalte nach dem Erreichen des Max-Levels oder der Story.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

was ist die definition von endgame?

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

After Story content macht als Name in dem Zusammenhang aber nicht ganz so viel Sinn. Endgame ist ein anders definierter Begriff. Ich glaube das verstehen Leute nicht so recht, die mno Inhalte nicht gewohnt sind.
Die endgame Inhalte sind nicht für Solospieler ausgelegt. Das gesamte gameplay dort ist auf Teamarbeit aufgebaut. Wenn ihr solche Sachen allein spielen wollt, seid ihr dort einfach falsch bzw. Verpasst viele Inhalte und den Sinn des Spiels. Du kannst auch alleine Fußball spielen und immer gegen die Wand schießen oder Hütchen umdribbeln. Mehr Spaß macht es aber in der Mannschaft normal zu spielen.

FK4life
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
FK4life

greenwadegreenwade

Da bin ich ganz deiner Meinung. Der Bericht hier hat mich aber doch ganz neugierig auf das Spiel gemacht und vielleicht verstehe ich am Ende die Problematik

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

ich versteh die endgame problematik nicht so recht. entweder man erhöht einfach die werte der figuren, waffen und gegener, oder man füllt das spiel mit weiteren inhalten. dann ists aber kein wirklicher endgame inhalt, weil das spiel ja dadurch noch weiter geht.

villeicht sollte man es lieber “after story content” nennen. wobei sich dann wieder die frage stellt warum man das spiel überhupt spielt? weil man eine story erleben will, oder weil man das gameplay mag und spaß am aufleveln hat? im grunde könnte man es bei solchen spielen wie bei Call of Duty machen. separate modi für kampagne und multiplayer/auflevel/loot-modus. dann kann gleich jeder spielen was er will, und keiner beschwert sich über evtl. fehlende endgame inhalte.

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

liest sich, wie wenn Ubisoft sich dafür Zeit genommen hat..

(@ Story, auch FFXIV Story entfaltete sich erst später…, da ist noch Hoffnung)

nur Schade, dass mich der Setting von Anthem und F76 mehr anmachen..

werde wohl nur FFXIV (und F76 zwschen drin) weiter spielen

(F76 nur weil’s schon gekauft ist… und auf Xbox X inzwischen einigermassen gut spielbar..; Pre-Endgame war spassig und atmospherisch, sobald Bugs gepatched wurden…; aber leider immer noch zu wenig Endgame)

FK4life
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
FK4life

Da ich einfach die Art spiele noch nicht probiert habe: was ist mit fehlenden endgame Inhalten gemeint? Ein Grund weiter zu spielen wenn man durch die Story ist? Wenn das Game so aberwitzig groß ist das man für die Story schon ewig braucht ist es doch verzeihlich und nicht negativ wenn’s vorbei ist und man sich einem anderen Titel widmen kann?

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

@Tobias Okay, danke für die Info. Behalte ich im Hinterkopf. Gibt momentan einfach zu viele Spiele, die mich extrem reizen. Und beim Witcher habe ich auch „erst“ 80h auf dem Tacho.

thePilgrim
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
thePilgrim

Ich mags. Aber ich habe auch einen komischen Bug. Nach einem tod fehlt der Sound, die Texturen laden nicht und ich bin umzingelt von unsichtbaren Wänden. Sehr seltsam.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Sieht schon schick aus und Deckungsshooter mag ich, aber das Spiel ist doch vermutlich wieder vorrangig für MP-Spieler gemacht, oder? Oder kann man es auch komplett alleine spielen und Spaß damit haben?

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Also den ersten hab ich ausgiebig gespielt, dass in deckung huschen und schießen finde ich klasse umgesetzt, auch das aiming dazu ist klasse, nicht ganz sogut wie in destiny imo aber nah dran.
Das gilt auch für die beta auch wenn sich diese nur wie ein großer dlc zum ersten teil angefühlt hat. Auch die Schnee Kulisse aus dem ersten wirkte bedrohlicher und atmosphärischer.

Glaube aber wenn ich mit Kingdom Hearts 3 fertig bin, werde ich mir Divison 2 trotzdem holen. Hab ich irgendwie wieder große lust drauf.