Bleach: Dark Souls – im Test (DS)

0
225
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

+ &uumlber 40 spielbare Charaktere

+ mehr als 100 Missionen im Story-Modus

+ sehr gutes &rsquoNew School&rsquo-Kampfsystem

+ Handlung basiert auf der Serie, wurde aber eigens f&uumlr das Spiel geschrieben

– schwerer als sein Vorg&aumlnger “Bleach: The &acuteBlade of Fate”

– &rsquoChallenge Mode&rsquo wurde gestrichen

– Grafik und Sound unver&aumlndert (zwar sch&oumlne Sprite-K&aumlmpfer, aber unspannende Hintergr&uumlnde)

Jan K&oumlnigsfeld meint:

War ich beim ersten &rdquoBleach&rdquo f&uumlr den DS noch fasziniert ob der hervorragenden Qualit&aumlt, bleiben bei &rdquoDark Souls&rdquo die &Uumlberraschungen aus. Das Grundger&uumlst wurde nicht ver&aumlndert, daf&uumlr aber sinnvoll erweitert. Viele freispielbare Charaktere, ein ausgesprochen gutes und eigenst&aumlndiges Kampfsystem, griffige Steuerung, Online-Modus und die tolle Pr&aumlsentation machen &rdquoDark Souls&rdquo zum Muss f&uumlr mobile Schl&aumlger. Fans der Serie freuen sich &uumlber die vielen Spielfiguren und die Story, alle anderen genie&szligen einfach das beste Pr&uumlgelspiel f&uumlr Nintendos Doppelschirm-Konsole.

Toller Nachfolger des besten DS-Beat’em-Ups: mehr Charaktere, mehr Moves, mehr Aufgaben, mehr Spaß!

Singleplayer86
Multiplayer
Grafik
Sound